Kontakt & Service

Gründungsservice

gruendungsservice@th-koeln.de

Dr. Stephanie Grubenbecher

Dr. Stephanie Grubenbecher

Hochschulreferat Forschung und Wissenstransfer

  • Telefon+49 221-8275-3086

Daniela von Franck

Daniela von Franck

Hochschulreferat Forschung und Wissenstransfer

  • Telefon+49 221-8275-3073

Der Gründungsservice bietet Beratung und Unterstützung zu Fördermöglichkeiten sowie Informationen rund um das Thema Selbständigkeit, Gründungen und Entrepreneurship.

Entrepreneurship Education und Existenzgründungen L (Bild: TH Köln)

Perspektive Existenzgründung

Die TH Köln unterstützt Start-ups und bietet innovativen, kreativen und zielorientierten Gründerinnen und Gründern eine individuelle Unterstützung bei der Realisierung ihres Vorhabens. Angefangen bei der Sensibilisierung während des Studiums und dem Zugang zu einem großen Netzwerk, ermöglicht die TH Köln die Einwerbung von Fördermitteln oder die Verwendung von Patenten für das Gründungsvorhaben.

Gründungsnetzwerk

Die TH Köln ist Teil des lokalen und überregionalen Netzwerks und bietet somit Zugang zu vielen interessanten Partnern und deren Angeboten zum Thema Gründungen und Entrepreneurship. 1999 hat die TH Köln das hochschulgründernetz cologne (hgnc), das Gründungsnetzwerk der Kölner Hochschulen, mitbegründet, welches seit 2011 als eingetragener Verein mit inzwischen mehr als 20 Mitgliedern aus der Region Köln existiert.

Entrepreneurship Education

Zur Förderung der Vermittlung unternehmerischen Denkens und Handelns auch schon im Rahmen des Studiums an der TH Köln, gründete sich der Arbeitskreis Entrepreneurship, in dem sich mittlerweile mehr als 20 Professorinnen und Professoren sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der TH Köln fakultätsübergreifend engagieren. Eine studentische Initiative ist Enactus, ein internationales Netwerk, in dem Studierende versuchen, Hochschulen und Unternehmen durch Projekte mit unternehmerischem Ansatz, die Welt im Kleinen zu verbessern.

Gründen am Campus

An den Standorten der TH Köln entstehen aktuell Mini-Inkubatoren, die Gründungsteams der TH Köln Räumlichkeiten mit direkter Anbindung an fachliche Unterstützung durch Mentorinnen und Mentoren sowie Ar­beits­gruppen bieten.

Fördermöglichkeiten

Um den Schritt in die Gründung zu erleichtern, gibt es einige öffentliche Fördertöpfe, die es Gründungswilligen ermöglichen sollen, ihre wissenschaftlichen Erkenntnise von der Hochschule in der freien Wirtschaft zu realisieren. Die meisten dieser Projekte werden als Forschungsprojekte an der Hochschule durchgeführt. Beratung und Unterstützung bietet der Gründungsservice der TH Köln.

Strategie

Die neue Strategie der TH Köln zum Thema Entrepreneurship Education und Existenzgründungen bringt die beiden Themenfelder zusammen und stellt dar, wie die TH Köln mit abgestimmten Strukturen und gemeinsamen Maßnahmen die Vernetzung von Lehre, Forschung, Verwaltung und Praxis im Bereich Entrepreneurship fördern möchte, um die Wahrnehmung und Relevanz des Themas an der TH Köln zu erhöhen.

UAS7 Kernsätze

Die UAS7, ein Bündnis von sieben führenden Fachhochschulen Deutschlands, darunter die TH Köln, hat Kernsätze zu Gründungen und Start-ups formuliert. Die strategische Ausrichtung und operative Umsetzung erfolgen an den verschiedenen Hochschulstandorten in enger Zusammenarbeit mit den relevanten Akteuren des jeweiligen regionalen Innovationssystems und abgestimmt auf regionalspezifische Anforderungen.

Gründen und Ideen... Entrepreneurship an der TH Köln

Logo Gründerstipendium NRW (Bild: MWIDE) Neues Förderprogramm

GRÜNDERSTIPENDIUM.NRW: Für innovative Ideen. 1.000 Euro pro Monat. Für 1 Jahr.

Das Gründerstipendium.NRW eröffnet die Chance, innovative Geschäftsidee auf den Weg zu bringen und in die regionale Gründerszene einzusteigen. Das Land NRW unterstützt Gründer*innen am Anfang der Existenzgründung mit einem monatlichen Stipendium in Höhe von 1.000 Euro, um den Start in die Welt der Entrepreneure zu erleichtern. Die TH Köln ist Teil des akkreditierten Netzwerks rund um den Digital Hub Cologne.

DESINO German Design Award 2018 (Bild: DESINO) Start-up DESINO

German Design Award Gold 2018 für Rollstuhl „radius“

Das ehemals EXIST-geförderte Start-up der TH Köln DESINO ist mit dem German Design Award Gold in der Kategorie „Medical, Rehabilitation and Health Care“ ausgezeichnet worden. Der sog. Adaptivrollstuhl wurde von dem Kölner Start-up DESINO entwickelt und basiert auf einer Abschlussarbeit des Designers Thyl Junker an der KISD – Köln International School of Design im Lehrgebiet „Design for Manufacturing“, betreut von Prof. Hatto Grosse.

Teamfoto DULKS (Bild: DULKS) Gründung

Gründungsteam DULKS

DULKS ist eine Ausgründung der TH Köln und entwickelt moderne Agrartechnik, um Nahrungsmittelproduktion flächendeckend gesund und biologisch zu ermöglichen, die Umwelt von Chemikalien zu entlasten und die Zukunft der Landwirtschaft gleichzeitig nachhaltig und wettbewerbsfähig zu gestalten. Der WDR begleitet das ehemals EXIST-geförderte Start-Up im Rahmen der Sendung "Markt" in der Reihe "Start-up – Ich mach mein Ding". Zudem sprach das Hochschulnetzwerk HN NRW mit DULKS-Gründer André Dülks über seine Gründererfahrungen.

M
M