Kontakt & Service

Gründungsservice

gruendungsservice@th-koeln.de

Dr. Stephanie Grubenbecher

Dr. Stephanie Grubenbecher

Hochschulreferat Forschung und Wissenstransfer

  • Telefon+49 221-8275-3086

Daniela von Franck

Daniela von Franck

Hochschulreferat Forschung und Wissenstransfer

  • Telefon+49 221-8275-3073

Der Gründungsservice bietet Beratung und Unterstützung zu Fördermöglichkeiten sowie Informationen rund um das Thema Selbständigkeit, Gründungen und Entrepreneurship.

Gründungsförderprogramme

Um den Schritt in die Gründung zu erleichtern, gibt es einige öffentliche Fördertöpfe, die es Gründungswilligen ermöglichen sollen, ihre wissenschaftlichen Erkenntnise von der Hochschule in der freien Wirtschaft zu realisieren. Die meisten dieser Projekte werden als Forschungsprojekte an der Hochschule durchgeführt. Beratung und Unterstützung bietet der Gründungsservice der TH Köln.

+ EXIST-Gründerstipendium

Das EXIST-Gründerstipendium des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt Studierende, Absolventinnen und Absolventen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, die ihre Gründungsidee realisieren und in einen Businessplan umsetzen möchten.

+ EXIST-Forschungstransfer

EXIST-Forschungstransfer des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt herausragende forschungsbasierte Gründungsvorhaben, die mit aufwändigen und risikoreichen Entwicklungsarbeiten verbunden sind.

+ START-UP-Hochschul-Ausgründungen NRW

Das Förderprogramm des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen fördert Gründungsprojekte junger Hochschulabsolventinnen und -absolventen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler um diese zu motivieren, den Schritt in die unternehmerische Selbstständigkeit zu wagen.

+ Gründerstipendium.NRW

Das Gründerstipendium.NRW des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt jede*n Gründer*in am Anfang der Existenzgründung mit einem monatlichen Stipendium in Höhe von 1.000 Euro für maximal ein Jahr, um den Start in die Welt der Entrepreneure zu erleichtern.

+ Start MTI „Gründungen: Innovative Start-ups für Mensch-Technik-Interaktion“

Mit dem Programm Start MTI „Gründungen: Innovative Start-ups für Mensch-Technik-Interaktion“ will das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) das Innovationspotenzial von Start-ups im Bereich Spitzenforschung zur Mensch-Technik-Interaktion mit zwei Modulen stärken: Zum einen sollen die Chancen für die Gründung von Start-ups durch gezielte Förderung geeigneter Forschungsteams an Hochschulen und Forschungseinrichtungen verbessert werden, zum anderen sollen bereits gegründete junge Start-ups bei Forschung und Entwicklung passgenau gefördert werden.

+ GO-Bio

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert mit der „Gründungsoffensive Biotechnologie (GO-Bio)“ gründungsbereite Wissenschaftlerteams aus den Lebenswissenschaften über maximal sieben Jahre – bis zu vier Jahre vor der Gründung in der ersten Förderphase und ggf. weitere drei Jahre nach der Gründung in einer zweiten Förderphase.

+ Stipendium des Mediengründerzentrum NRW

Das Stipendium des Mediengründerzentrum NRW unterstützt junge, kreative Medienmacher*innen mit einem einjährigen Stipendiat*innen-Programm speziell für Young Professionals und Gründer*innen aus AV-Medien, Neue Medien und Games.

M
M