Wissenstransfer (ISAFAN) Ausschnitt (Bild: Thilo Schmülgen/TH Köln)

Wissenstransfer

Als größte Hochschule für angewandte Wissenschaften in Deutschland ist der Wissenstransfer zwischen Forschung an der TH Köln und externen Akteuren ein erklärtes Ziel. Konkrete Transferkanäle sind hierbei unter anderem Kooperationen mit der Wirtschaft, die Verwertung von Schutzrechten und die Realisierung von Existenzgründungen.

Zur Profilbildung als praxisnahe Hochschule legt die TH Köln zudem besonderen Wert auf die unternehmerische Qualifizierung ihrer Studierenden. Entrepreneurship Education ist hierfür ein wichtiger Baustein in Studium und Lehre.

Die Transferkultur an der TH Köln findet im wechselseitigen Austausch mit Akteurinnen und Akteuren aus Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Kultur und Politik statt - in der Region und darüber hinaus. Das Ziel: Wissen gesellschaftlich wirksam zu machen.

Seifriz Preis (Bild: Seifriz Preis)

Seifriz-Preis 2017

Als bundesweiter Transferpreis des deutschen Handwerks prämiert der Seifriz-Preis seit über 25 Jahren erfolgreiche Kooperationen zwischen Handwerk und Wissenschaft. Unter dem Motto „Meister sucht Professor“ werden innovative Produkte und Leistungen, die durch Zusammenarbeit von Wissenschaft und Handwerk zur Marktreife gebracht wurden, mit Preisgeldern von insgesamt 25.000 Euro belohnt. Die Kooperation kann sich sowohl auf die Entwicklung von Produkten und Verfahren als auch auf Dienstleistungen oder die Einführung neuer Formen der betrieblichen Organisation beziehen.

M
M