Kollage der verschiedenen Labore aus dem Studiengang Medientechnologie (Bild: N. Russi/TH Köln)

Kontakt & Service

Bildverarbeitung

Prof. Dr. Dietmar Kunz

Prof. Dr. Dietmar Kunz

Webprogrammierung

Prof. Dr. Luigi Lo Iacono

Prof. Dr. Luigi Lo Iacono

Computergrafik

Prof. Dr. Arnulph Fuhrmann

Prof. Dr. Arnulph Fuhrmann

Vertiefende Methoden und Theorien der Gestaltung

Prof. Nicole Russi

Prof. Nicole Russi

Bildsensortechnik

Prof. Dr. Dirk Poggemann

Prof. Dr. Dirk Poggemann

Displaytechnik

Prof. Dr. Klaus-Dieter Ruelberg

Prof. Dr. Klaus-Dieter Ruelberg

Produktionstechnik audiovisueller Medien 1

Prof. Dr. Ulrich Reiter

Prof. Dr. Ulrich Reiter

4. Semester

Ab dem 4. Semester können Sie sich mit der Wahl von vier Vertiefungspaketen Ihre eigenen Schwerpunkte in Ihrem Studium setzen. Jedes Vertiefungspaket besteht aus 3 Modulen und erstreckt sich über drei Semester. Dies sind die Module der Vertiefungen im 4. Semester. Außerdem müssen Sie ein Wahlfach belegen.

Vertiefung: Bildverabeitung - Bildverarbeitung

Bildverarbeitung

  • Kamerakalibrierung
  • Homogene Punktoperationen
  • Lineare Filter
  • Verarbeitung im Frequenzbereich
  • Filterbänke und Wavelets
  • Bildkompression
  • Adaptive Filter
  • Änderung der Abtastung
  • Änderung der Quantisierung
  • Morphologoische Filter
  • Farbbildverarbeitung
  • Bewegung
  • Korrespondenzanalyse
  • Registrierung

Lehrveranstaltungsbuch Bildverarbeitung

Vertiefung: Web-Engineering - Webprogrammierung

Aufbau und Anatomie von Web-Anwendungen (Referenzmodell)
 

Client-seitige Technologien

  • HTML5, CSS3, JavaScript
  • Bibliotheken und Frameworks

Server-seitige Technologien

  • Quelltext, der Seitenaufbau beinhaltet (z.B. CGI, Java Servlets)
  • Seitenaufbau, der Quelltext beinhaltet (z.B. PHP, JSP, ASP)
  • Bibliotheken und Frameworks (Play! Framework)
  • Standardsoftware (z.B. Contentmanagementsysteme)

Vorgehensmodelle, Entwicklungsprozesse und -tools
 

Entwurfsmuster und Best Practices
 

Testen von Web-Anwendungen
 

Sicherheit von Web-Anwendungen
 

Lehrveranstaltungsbuch Webprogrammierung

Vertiefung: Interaktive Computergrafik - Computergrafik

Geometrisches Modellieren

  • Polygonale Netze
  • Subdivisionsflächen

Transformationen

  • Koordinatensysteme
  • Grundlegende Transformationen
  • Projektionen

Graphikhardware

  • Rasterdisplays
  • Grafikkarten
  • Eingabegeräte

Rendering Pipeline

  • Rasterisierung
  • Clipping
  • Shading
  • Visibilitätsverfahren
  • Shader Programmierung

Lokale Beleuchtungsmodelle

  • Lichtquellen
  • Reflektion
  • Transparenz
  • BRDF

Texturen

  • Texturabbildung
  • Erzeugung von Texturkoordinaten
  • Filterung
  • Bump Maps
  • Environment Maps
  • Displacement Maps
  • BTFs

Globale Beleuchtungsmodelle

  • Rendering Equation
  • Raytracing
  • Räumliche Datenstrukturen
  • weitere Renderingverfahren
  • Schattenwurf
  • Transmission

Lehrveranstaltungsbuch Computergrafik

Vertiefung: Mediengestaltung - Vertiefende Methoden und Theorien der Gestaltung

Typologie von Orientierungshilfen – Signaletik – Orientierung im Raum

  • Definition von Gestaltung von Leitsystemen allgemein, Piktogramme und visuelle Leitsysteme, Taktile Leitsysteme, Navigationssysteme
  • Zeichen und Formen - Typologie von Piktogrammen

Informationsdesign zur Orientierung in verschiedenen Medien

  • Visuelle Informationshierarchien
  • Informationen visualisieren
  • Fotos als Leitsysteme, Erarbeitung von werbefotografischen Konzepten und Fotosequenzen zur Orientierung im Webbereich)

User Experience Design bei der Entwicklung von Leitsystemen oder Navigationssystemen in verschiedenen Medien

  • Entwicklung eines Leitsystems mit eigener grafischer Symbolik und Anwendung
  • Farbe als Leitsystem - Farbeinsatz - Farbcodierung - Signaletik
  • Interaktionsformen
  • Strukturplanung und Benutzerführungskonzepte bei Navigationssystemen im Web und als App
  • Gestaltungsprinzipien hinsichtlich verschiedener Medien und der Herausstellung von interkulturellen Unterschieden bei der Gestaltung
  • Augmented Reality Anwendungen und Designthemen im Bereich Leitsystemen – Signaletik Orientierung im Raum mit erweiterter Realität

    Anwenden medienspezifischer Gestaltungsprinzipien und User Experience Themen auf ein eignes Projekt im Rahmen des Seminares (Erarbeitung von UseCases, Konzepten, Wireframes, Fotos und Videos zur Darstellung eigener POIs bis hin zu visuellen Prototypen)

Lehrveranstaltungsbuch Vertiefende Methoden und Theorien der Gestaltung 

Vertiefung: Kameratechnik - Bildsensortechnik

Elektrische Eigenschaften der Sensorik

  • Pixelfunktionen
  • CCD-Funktionen
  • CMOS-Funktionen
  • Systemvergleich CCD-CMOS
  • Modellierung und Vermessung der elektrischen Sensoreigenschaften

Optische Eigenschaften der Sensorik

  • Optischer Aufbau
  • Modellierung und Vermessung der optischen Sensoreigenschaften

Sensorkorrekturverfahren

  • Linearisierung/Gain- und Offsetkorrektur, Dunkelbildabzug, Flatfieldkorrektur
  • Multiple-Output-Korrektur
  • Defektpixel- und Defektclusterkorrektur
  • Aperturkorrektur

Lehrveranstaltungsbuch Bildsensortechnik

Displaytechnik (Vertiefung: Mediendistribution und -wiedergabe)

Display-Kenngrößen
 

Grundprinzipien der Displayansteuerung
 

Display-Technologien

  • Kathodenstrahlröhre
  • Flüssigkristallanzeigen
  • Plasma Display Panels
  • Organische LED-Anzeigen
  • Projektions-Bildwiedergabe
  • weitere

Display-Schnittstellen

Display-Messtechnik

Farbmesstechnik

  • Grundlagen der Farbmesstechnik
  • Prüfung und Beurteilung der Farbgenauigkeit

Farbmetrik

  • gerätespezifische, geräteunabhängige und wahrnehmungsangepasste Farbräume
  • Farberscheinungsmodelle

Farbmanagement

  • Farbmanagement-Workflow gemäß ICC
  • Datenstrukturen für ICC Ausgabe-Profile
  • Modellierung elektronischer Displays

Farbkalibrierung

  • Allgemeines Kalibrierkonzept
  • Linearisierung
  • Farbcharakterisierung
  • Gamut Mapping

Lehrveranstaltungsbuch Displaytechnik

Vertiefung: Produktionstechnik audiovisueller Medien - Produktionstechnik audiovis. Medien 1

Raumakustik

  • Schallausbreitung, ebene Welle, Kugelstrahler
  • Energie, Nachhallzeit, statistische Raumakustik
  • Lautheitswahrnehmung, Richtungswahrnehmung
  • Strahlenmodell, geometrische Raumakustik, Bauakustik/Raummoden

Signale und Pegel

  • Definition Signal, Zeitbereich, Frequenzbereich
  • Pegeldefinitionen
  • Studiopegel analog / digital, Dynamik, Lautheit EBU R 128

Mikrofontechnik

  • Frequenzgang und Richtcharakteristik
  • Empfängerprinzipien und Wandlerprinzipien
  • Klang und Auswahlkriterien
  • Stereo- und Mehrkanalaufzeichnung

Analoge Tonregieeinrichtungen

  • Signalübertragung (symm., unsymm.) und Steckfelder
  • Analoges Tonmischpult und Regiekette
  • Signalüberwachung: Sichtgeräte
  • Regelverstärker
  • Equalizer

Digitale Audiotechnik

  • Digitale Übertragung
  • Stereo- und Mehrkanalformate und -schnittstellen
  • Digitale Mischpulte und DAWs
  • Steuerdaten
  • Objektbasierte Audiotechniken und -formate

Effekte

  • Nachhall, Delay
  • Timestretching und Pitchshifting
  • Modulationseffekte
  • Grundlagen Klangsynthese

Klangqualität

  • Audioartefakte
  • Qualitätsbeurteilung: subjektive Evaluierungsmethoden und objektive Metriken

Lehrveranstaltungsbuch Produktionstechnik audiosvisueller Medien 1

Wahlfach aus dem Katalog der Fakultät 07

Im vierten Semester ist ein Wahlfach aus dem Angebot der Fakultät nach Ihren eigenen Interessen zu wählen.
 

Wahlfächer

M
M