Prof. Dr. Isabel Zorn

Dr. phil.
Prof. Dr. Isabel Zorn

Campus Südstadt
Ubierring 48
50678 Köln
Raum 224 Postanschrift


  • Telefon+49 221-8275-3334

Sprechstunden

Sprechstunden nach Vereinbarung per E-Mail

Campus Südstadt, Ubierring 48, Raum 224

Funktionen

  • Institutsdirektorin

Beauftragungen

  • Internetangelegenheiten

Lehrgebiete

  • Medienpädagogik
  • Digitale Medien in der Sozialen Arbeit

Forschungsgebiete

  • Mediendidaktik
  • Digitale Medien in der Sozialen Arbeit
  • Medienbildung und Inklusion
  • E-Learning
  • IT-Design und Partizipation
  • Digitale Medien und Bildungsmöglichkeiten behinderter Menschen
  • Informatik und Bildung
  • FabLabs und Makerculture

+Projekte / Kooperationen

  • Projekt im Graduiertenkolleg NRW Digitale Gesellschaft
    Frühkindlicher Medienumgang und Sprachlernen mit sozialen Robotern zur Förderung von Teilhabechancen in der digitalen Gesellschaft (MERiTS) zusammen mit Prof. Dr. Katharina J Rohlfing, Universität Paderborn
    Graduiertenkolleg NRW Digitale Gesellschaft
  • Inklusion und sprachliche Bildung mit digitalen Medien im Kindergarten
    Leitung: Prof. Dr. Isabel Zorn – Fakultät: Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften – Institut: Institut für Medienforschung und Medienpädagogik (IMM) – Beteiligte: Nicole Najemnik – Beschreibung: Im Forschungsprojekt werden außerdem mögliche Gelingensbedingungen für Inklusion und sprachliche Bildung mit digitalen Medien im Kindergarten näher beleuchtet. Der pädagogische Alltag in Kindergärten befindet sich in einem grundlegenden Wandel: Sowohl die Anforderungen an Inklusion als auch die Digitalisierung der Gesellschaft stellen pädagogische Fachkräfte vor neue Chancen und Herausforderungen. Ziel des Forschungsprojektes ist es, sich den Perspektiven von Erzieher_innen auf Inklusion und sprachliche Bildung mit digitalen Medien wissenschaftlich zu nähern. Dafür werden in Kooperation mit zwei integrativen Kindergärten in Köln Gruppendiskussionen, Workshops, Teilnehmende Beobachtungen und Interviews durchgeführt. Die Ergebnisse dienen der Weiterentwicklung des Theoriediskurses über frühkindliche Medienbildung sowie über inklusive Medien- und Sprachbildung. – Laufzeit: 06/2016 - 03/2018
    mehr
  • Inklusive Digitalisierung in Hochschulbildung und Sozialer Arbeit
    Fördermittelgeber: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V.; Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen – Beschreibung: Entsprechend der UN- Behindertenkonvention zum gleichberechtigten Zugang zu Bildung und Informationen sowie der Bestrebungen der Hochschulen, Diversität in der Studierendenschaft zu fördern, eruiert das Projekt mögliche Exklusionsrisiken in der Hochschule und entwickelt für eine inklusive Digitalisierung in der Hochschulbildung Ideen, Strategien und konkrete Vorschläge. Auch für die Praxis der Sozialen Arbeit werden digitale Lösungen entwickelt, um bei Ansprache, Beratung, Organisation alle denkbaren Zielgruppen zu erreichen und zu bedienen. Lösungen werden in allen Prozessen kooperativ entwickelt, und Betroffene selbst kommen zu Wort. Ziel ist, dazu kooperativ unter Einbeziehung er Öffentlichkeit in Barcamps eine Handreichung zu erstellen, um auch Angehörigen anderer Hochschulen Unterstützung bei den vielfältigen Digitalisierungsaspekten zu bieten, denn bislang gibt es dies nur sporadisch. – Projektlaufzeit: 1.1.2017-31.12.2017
  • Wissenschaftliche Begleitforschung zum Projekt „Kunst und Kabel: Konstruieren, programmieren und gestalten im FabLab für junge Leute“
    Leitung/Wissenschaftliche Begleitung: Prof. Dr. Isabel Zorn – Fakultät: Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften – Institut: Institut für Medienforschung und Medienpädagogik (IMM) – Projektpartner: jfc Medienzentrum e.V. – Beschreibung: Das Projekt „FabLab mobil“ ist eine mobile Maker-Werkstatt zur Vermittlung eines selbstbestimmten und kreativen Umgangs mit Medientechnik an der Schnittstelle analog-digitaler Technik. In Form außerschulischer Medienarbeit werden in ganz Nordrhein-Westfalen Praxisprojekte angeboten, in denen den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen aktuelle State-of-the-Art Technologien zur Verfügung stehen (3D-Druck/-Scan, Microcontroller, Sensoren, analoge und digitale Eingabe-/Ausgabegeräte), um kreativ und selbständig eigene Technikprodukte zu konstruieren und produzieren. Das jfc Medienzentrum e.V. ist ein anerkannter Träger der freien Jugendhilfe und durch pädagogische Aktionen, Beratung, Qualifizierung und Dienstleistung in allen Mediensparten sowie in Grundsatzfragen der Medienpädagogik bekannt als Fachstelle der Kinder- und Jugendmedienarbeit. Mit diesem praktischen Erfahrungsschatz und dem Institut für Medienforschung und Medienpädagogik (IMM) der Technischen Hochschule Köln kann nun in einem praxisbezogenen Forschungsprojekt die Entwicklung und Evaluierung von Vermittlungsmethoden und -settings vorgenommen werden. Die zentrale Fragestellung dabei lautet: Worin liegt der Wert der Verknüpfung von kultureller Bildung mit Medien/Technik? – Laufzeit: 09/2015 bis 12/2016
    mehr
  • 2014-2015 Wissenschaftliche Begleitung des Medienpädagogik Modellprojekts „mobil+stark – Wege zu einer inklusiven Medienbildung“
    Wissenschaftliche Begleitung von Projekten zur Inklusiven Medienpädagogik von medien + bildung.com der Landeszentrale für Medien und Kommunikation des Landes Rheinland-Pfalz.
    Webseite des Modellprojekts mobil + stark
  • 2011 Marokko: Lernen mit digitalen Medien
    Kursangebot für Mädchen in einem Frauenprojekt in Tanger / Marokko

+Publikationen

1 Anonymisiertes Peer-Review Verfahren

  • "Digitale Teilhabe statt Doing Disability: Assistive Technologien für inklusive Medienbildung im Kindergarten" In: "GI Edition Proceedings Band 259 INFORMATIK 2016"
    Najemnik, Nicole; Zorn, Isabel, 26.-30. September 2016 Klagenfurt. neue Ausgabe. Bonn: Köllen (GI-Edition. Proceedings, 259), S. 1087–1096, Hg.: Heinrich C. Mayr, Martin Pinzger und Gesellschaft für Informatik e. V. Bonn, Gesellschaft für Informatik e. V

Alle Publikationen bis 2016

Andere

  • "Digitale Datenerhebung und - verwertung als Herausforderung für Medienbildung und Gesellschaft. Ein medienpädagogisches Diskussionspapier zu Big Data und Data Analytics." In: "Kommunikationskulturen in digitalen Welten. [...]"
    Aßmann, Sandra/Brüggen, Niels/Dander, Valentin/Gapski, Harald/Sieben, Gerda/Tillmann, Angela/Zorn, Isabel, München: kopaed, S. 131–139, 2016, Hg.: Brüggemann, Marion/Knaus, Thomas/Meister, Dorothee
    In: "Kommunikationskulturen in digitalen Welten. Konzepte und Strategien der Medienpädagogik und Medienbildung. München"
  • "Einführung in die Programmierung von Arduino mit Videos" In: "Making-Aktivitäten mit Kindern und Jugendlichen. Handbuch zum kreativen digitalen Gestalten"
    Zorn, I., (1.ed.). Norderstedt: 231 – 238, 2016, Hg.: Schön, S., Ebner, M., Narr, K.
    http://www.bimsev.de/n/userfiles/downloads/making_handbuch_online_final.pdf - Books on Demand
    Retrieved March 29, 2016 from
  • "Eine medienpädagogische Positionsbestimmung zu Big Data"
    Aßmann, S., Brüggen, N., Dander, V., Gapski, H., Sieben, G., Tillmann, A., Zorn, I., Retrieved March 3, 2016
    from
  • "Warum sich Medienpädagogik mit BigData befassen sollte" In: "Big Data und Medienbildung - Zwischen Kontrollverlust, Selbstverteidigung und Souveränität in der digitalen Welt"
    Zorn, I., Schriftenreihe zur digitalen Gesellschaft NRW: Vol. 3, München: kopaed: 19-23, 2015, Hg.: Gapski, H.
    Retrieved from
  • "Freie Open Source-Software in der Hochschule - Zu Anforderungen und Zielen in Pädagogik und Sozialarbeit-Studiengängen im Paradigma der Medienbildung" In: "Open Source und Schule. Warum Bildung Offenheit braucht"
    Berlin: 41–64, 2015, Hg.: Seitz, S.
    Retrieved from
  • "Medienpädagogische Grundbildung in den Studiengängen der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften an der Fachhochschule Köln" In: "Grundbildung Medien in pädagogischen Studiengängen"
    Zorn, I., Tillmann, A., Kaminski, W., München: 167-179, 2014, Hg.: Imort, P., Niesyto, H.
  • "Selbst-, Welt- und Technologieverhältnisse im Umgang mit Digitalen Medien" In: "Perspektiven der Medienbildung"
    Zorn, I., Vol. 27. Wiesbaden: Springer VS: 91-120, 2014, Hg.: Marotzki W., Meder N.
  • "Kreative Einführung in die Microcontroller-Programmierung: Ein didaktisches Konzept zur Förderung von Technikinteresse bei pädagogischen Fachkräften"
    Zorn, I., Computer + Unterricht, 24(93): 54-56, 2014
  • "Lernen mit digitalen Medien. Zur Gestaltung der Lernszenarien" In: "Serious Games - Exergames - Exerlearning - Zur Transmedialisierung und Gamification des Wissenstransfers"
    Zorn, I., Bielefeld. transcript Verlag: 49-74, 2013, Hg.: Freyermuth, G., Gotto, S., L., & Wallenfels, F.
  • "Kommunikation und Lernprozesse beim Einsatz Digitaler Medien in Lernkontexten" In: "Kommunikation in der Schule"
    Zorn, I., Stuttgart. Klinkhardt UTB: 161-183, 2013, Hg.: Vogel, I. C.
  • "Welchen Mehrwert bieten digitale Medien im Unterricht? - Sieben Beispiele aus der Praxis kurz vorgestellt" In: "Lernen in der digitalen Gesellschaft – offen, vernetzt, integrativ"
    Unbekannt, M., Ulmer, J., Klett, D., Zorn, I., Abschlussbericht. Berlin. Internet & Gesellschaft Collaboratory: 75-80, 2013, Hg.: Ludwig, L., Narr, K., Frank S., Staemmler, D.
  • "Learning Networks as human-technology interaction in a process of designing software-technological artefacts" In: "IATEL - interdisciplinary approaches to technology-enhanced learning"
    Zorn, I., & Seifert, M., Münster: Waxmann: 147-170, 2012, Hg.: Mühlhäuser M. et al.

Anonymisiertes Peer-Review Verfahren

  • "Potentials of Digital Technology for Participation of Special Needs Children in Kindergarten" In: "Computers Helping People with Special Needs: 15th International Conference"
    Zorn, I., Justino, J., Schneider, A., Schönenberg, J., ICCHP 2016, Linz, Austria, July 13-15, 2016, Proceedings, Part II. Cham: Springer International: 301 – 304, Hg.: Miesenberger, K., Bühler, C., Penaz, P.
    doi:10.1007/978-3-319-41267-2_41
  • "Digitale Technologien in der Sozialen Arbeit - Zur Notwendigkeit einer technischen Reflexivität. Der pädagogische Blick - Zeitschrift für Wissenschaft und Praxis in pädagogischen Berufen"
    Zorn, I., Seelmeyer, U., 23 (38254): 134–146., 2015

Monographien und Herausgeberschaften

  • Handbuch Inklusive Medienbildung (Arbeitstitel)
    Kohlhammer: Stuttgart, 2018, Hg.: Bosse, Ingo/Schluchter, Jan-René/Zorn, Isabel
  • Konstruktionstätigkeit mit Digitalen Medien : eine qualitative Studie als Beitrag zur Medienbildung
    (1. Aufl., als Ms. gedr. ed.). Boizenburg: Hülsbusch, 2012, Hg.: Zorn, I.

Nicht-anonymisiertes Peer-Review Verfahren

  • "Educasting: Wie Podcasts in Bildungskontexten Anwendung finden" In: "L3T - Lernen und Lehren mit Technologien - Das E-Book 2013"
    Zorn, I., Auwärter, A., Krüger, M., Seehagen-Marx, H., (2 ed.): Berlin. epubli: 257 – 266, 2013, Hg.: Ebner M., Schön S.
    mehr
  • "Interessen und Kompetenzen fördern - Programmieren und kreatives Konstruieren" In: "L3T - Lernen und Lehren mit Technologien - Das E-Book 2013"
    Zorn, I., Trappe, C., Stöckelmayr, K., Kohn, T., Derndorfer, C., (2. ed.): Berlin. epubli: 445 – 454, 2013, Hg.: Ebner M., Schön, S.
    mehr

+Vorträge

  • Beispielhafte Vorträge in Auswahl bis 2015
    2015
  • Big Data und Medienbildung - Was tun? Workshop, zusammen mit Jun.-Prof. Dr. Sandra Assmann, Valentin Dander, Dr. Harald Gapski, Prof. Dr. Kai Hugger, Prof. Dr. Angela Tillmann
    Workshop auf der Tagung der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur, 20.-22.11.2015, Köln
    2015, November
    Website der Tagung
  • Medienbildung als Softwarebildung im Zeitalter digitaler Daten
    Vortrag im Rahmen der Tagung Digitale (Un-)Abhängigkeiten - Herausforderungen an die Medienpädagogik in Zeiten von Big Data
    2015
    Webseite der Tagung
  • Mission to Mars? Forschungs- und Praxisansätze auf dem Weg zur inklusiven Medienbildung.
    Mission to Mars? Forschungs- und Praxisansätze auf dem Weg zur inklusiven Medienbildung. 16. Gautinger Internettreffen: Ein Netz für alle. Potentiale einer inklusiven Medienbildung. Gauting 2015 http://sin-net.de/projekte/gautinger-internettreffen/programm-2015/prof-dr-isabel-zorn/ YouTube Video des Vortrags: https://youtu.be/qKay9J54qms
    2015
    Vortragsankündigung und Video: https://youtu.be/qKay9J54qms
  • Studierende erstellen E-Learning-Medien
    Hochschule RheinMain: E-Learning Student-generated Content 2014: „Keynotevortrag Bildungsprozesse durch Konstruktionstätigkeiten: Studierende erstellen E-Learning-Medien“
    2014
  • "Das ist wie Magie" - Spielerische Zugänge zur Computertechnologie
    Universität zu Köln 2014: „Das ist wie Magie“ - Spielerische Zugänge zur Computertechnologie
    2014
  • Zum Bildungspotenzial von informatorischen Konstruktionstätigkeiten
    Fachhochschule Köln, Fakultät für Informatik 2014: Zum Bildungspotenzial von informatischen Konstruktionstätigkeiten
    2014
  • Konstruktionstätigkeiten in FabLabs - Be-greifbare Interaktionen
    jfc Medienzentrum Köln
    2014
  • "Machen Medien mobil und stark? Überlegungen zu einer inklusiven Medienbildung" - Podiumsdiskussion
    medien + bildung.com, Fachtagung 2014
    2014
  • Screencasts in der Hochschullehre: Lernen durch Filmen
    Uni Koblenz-Landau: e-learning Tage 2013: „Screencasts in der Hochschullehre: Lernen durch Filmen“
    2013
  • TU Darmstadt: Erfinder-Workshop 2013
    2013
  • Wie hilfreich sind Digitale Medien in der Hochschullehre? Kritische Analyse und Best-Practise Vorschläge
    Universität Würzburg
    2011
  • Digitale Medien in der Hochschullehre
    Fachhochschule Kiel
    2011
  • Lernen mit Digitalen Medien im Spiel
    internationale filmschule Köln
    2011

+Tagungen

  • Inklusive Medienbildung
    Medienpädagogik Fachtagung mit der Landesarbeitsgemeinschaft Lokale Medienarbeit NRW, NIMM; gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen
    20.1.2017, TH Köln
    mehr
  • Islamismus – Propaganda durch neue Medienstrategien – Radikalisierung durch Medien als Herausforderung für die Medienpädagogik
    Medienpädagogische Fachtagung mit der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur e.V.
    28.10.2016, Köln
  • Barcamp Flexibilisierung der Hochschullehre: digital.vernetzt.beteiligt.
    Das Barcamp eruiert die Bedarfe an Flexibilisierung von Hochschullehre insbesondere unter den Aspekte der Möglichkeiten der Digitalisierung. Auf Initiative der zwei Studentinnen Nadja Oertel und Monika Bröhl ist in der Lehrveranstaltung "Digitale Medien in der Sozialen Arbeit" die Idee zu diesem Barcamp entstanden. Ziel ist die Beleuchtung von Bedarfen an innovative Hochschullehre insbesondere aus der Perspektive von Studierenden und die Entwicklung von zukinftsweisenden Ideen durch den Austausch zwischen Studierenden und professionellen AktuerInnen innerhalb und außerhalb von Hochschule. Herzliche EInladung an alle interessierten.
    27. und 28.11.2015
    Informationen und Blog zum Barcamp
  • DIGITALE (UN-)ABHÄNGIGKEIT - Herausforderungen an die Medienpädagogik in Zeiten von Big Data
    Ob Facebook & Co, Google, die NSA oder andere fleißige Datensammler: Sie wissen fast alles über dich und mich. Die Tagung gibt Einblick in die schöne neue Welt von Big Data und zielt darauf, den medienpädagogischen Blick auf die Tendenzen zur Sammlung digitaler Daten zu lenken und deren systematischer algorithmenbasierter Verarbeitung zu beleuchten. Während die Chancen und Problematiken digitaler Verarbeitung von privaten Daten viel diskutiert werden, sucht die Medienpädagogik noch nach eigenen Positionen der Nutzung, der Ermöglichung, der Warnung, der Verbreitung von alternativen Handlungsmöglichkeiten in der Bildung. Im Rahmen dieser Tagung werden Konsequenzen für die Medienpädagogik und ihre Handlungsmöglichkeiten herausgearbeitet.
    17.4.2015
    Website der Tagung

+Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaften, Kommission Medienpädagogik
  • GMK - Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur
    Sprecherin Landesgruppe NRW
  • European Distance Education Network (EDEN)
  • International Journal of Innovation in Education (IJIIE)
    Gutachterin
  • European Journal of Engineering Education (EJEE)
    Gutachterin
  • Österreichisches Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung Programm „Sparkling Science“
    Gutachterin
  • ACM Conference Interaction Design and Children
    Gutachterin
  • GI - Gesellschaft für Informatik

+Auszeichnungen

  • Best-Paper: Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaften (2010)
    Herbsttagung der Kommission Medienpädagogik
  • Best-Paper-Award (2009)
    Best Conference Paper in der Kategorie “Innovative Practice” bei der 37. internationalen SEFI Konferenz , 1.-4-7.2009, Rotterdam
    http://www.sefi2009.com/nl/page48.asp
  • Famelab - Österreich sucht das neue Gesicht der Wissenschaft (2007)
    Finalistin beim Wissenschaftswettbewerb
    http://www.britishcouncil.org/de/austria-whats-on-famelab-finalists.htm
  • Ernst-Mach-Stipendium des Österreichischen Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur (BMBWK) (2006)
  • CAMPUS ideen 03 (2003)
    Entrepreneurship Wettbewerb der Universität Bremen 3. Platz für Community Platform SAN
  • International Gender and ICT Award (2003)
    Finalists in category "Outstanding Multi-stakeholder Initiatives (Global/Regional)"
  • Multimedia Transfer Wettbewerb (2003)
    IBM Technologies Award
  • Studienstipendium der "Studienstiftung des Deutschen Volkes" (1994 - 1998)

+Lebenslauf

seit 2011 Fachhochschule Köln
Professorin für Medienwissenschaft/Medienpädagogik
2008-2010 Universität Koblenz-Landau, Campus Landau
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaften, Allgemeine Didaktik/Schulentwicklung
2006-2008 Interuniversitäres Forschungszentrum Technik, Arbeit, Kultur IFZ Graz/Technische Universität Graz / Universität Klagenfurt
Research Fellow
2002-2005 Universität Bremen
Wiss. Mitarbeiterin am FB Informatik; Mitarbeit an Lehrtätigkeiten und Forschungsprojekten im Bereich „Digitale Medien in der Bildung“ bei Prof. Dr. Heidi Schelhowe
2000-2001 Intershop Communications AG, Jena
Technische Trainerin für internationale Großkunden (Projektleiter, Programmierer, z.B. Telekom, Braun, Tchibo) von eCommerce Shop Systemen, Durchführung und Konzeption von Trainings in Deutsch, Englisch, Französisch
1999-2000 Thüringer Volkshochschulverband e. V. Jena
IT-Projektleiterin: Elektronische Vernetzung der Volkshochschulen, Entwicklung von Konzepten und Webpräsenzen. Erfolgreiche Beantragung und Vorbereitung des BLK-Projekts „ELLA – Neue Methoden in der politischen Bildung“
1997-1998 DRUDEL 11 e.V. Jena
Durchführung erlebnispädagogischer Kurse in der Jugendsozialarbeit (freiberuflich)
1992 mehrmonatiger Auslandsaufanthalte mit Auslandstätigkeit
USA/ New Hampshire: Tennistrainerin / Betreuerin in Girls' Summer Camp
11/1992 - 2/1993 Auslandstätigkeit USA / Arizona
US Forest Service: Development Outdoor Education Program
7/1993 Auslandstätigkeit Indien / Kalkutta
Freiwilligenarbeit bei Mutter Theresa, shelter for homeless women
7 - 8/1995 Auslandstätigkeit USA / Atlanta, Georgia Institute of Technology
Teaching Assistant für Wirtschaftsdeutsch und interkulturelle Wirtschaftskommunikation
2010 Ausbildung: Promotion Dr. phil. an der Universität Bremen
Titel „Konstruktionstätigkeit mit Digitalen Medien als Medienbildung“
1998 Ausbildung: Studienabschluss Magister Artium an der Universität Jena
in Erziehungswissenschaft, Psychologie, Interkulturelle Wirtschaftskommunikation
1993-1998 Ausbildung: Studium an der Friedrich-Schiller Universität Jena und an der FU Berlin
Magistra Artium Erziehungswissenschaft; Interkulturelle Wirtschaftskommunikation; Psychologie
M
M