Schriftzug Forschungsschwerpukt Medienwelten (Bild: Christian Helbig)

Kontakt & Service

Forschungsschwerpunkt Medienwelten

Institut für Medienforschung und Medienpädagogik (IMM)
Ubierring 48, 50678 Köln

Kontakt/Leitung

Prof. Dr. Angela Tillmann

Prof. Dr. Angela Tillmann

Angewandte Sozialwissenschaften
Institut für Medienforschung und Medienpädagogik (IMM)

  • Campus Südstadt
    Ubierring 48
    50678 Köln
  • Telefon+49 221-8275-3677

Forschungsschwerpunkt Medienwelten

Der Forschungsschwerpunkt Medienwelten untersucht den medialen Wandel der Gesellschaft aus den Perspektiven von Medienpädagogik, Bildungswissenschaften und der Sozialen Arbeit. Im Fokus des Forschungsschwerpunktes steht die Bedeutung von Medien für Sozialisations-, Bildungs- und Teilhabeprozesse sowie die Kommunikationskultur in der Gesellschaft insgesamt.

Der Forschungsschwerpunkt Medienwelten verfolgt einen diversitätssensiblen Ansatz. Unter Berücksichtigung bildungsbezogener Ungleichheit, Geschlecht und Behinderung werden Teilhabebedingungen, Bildungsmöglichkeiten und Aneignungsprozesse in digitalen Medienwelten erforscht. Ziel ist es, Herausforderungen und Möglichkeiten der Medienbildung und Medienkompetenzförderung in digital und medial durchdrungenen Welten zu analysieren, medienpädagogische Programme, Projekte und Strategien zur Förderung von Medienkompetenz und Medienbildung zu entwickeln, zu evaluieren und neue Partizipationsmöglichkeiten zu fördern.

Arbeitsschwerpunkte

Die Arbeitsschwerpunkte im Forschungsschwerpunkt liegen in den Bereichen:

  • Medienbildung und Förderung von Medienkompetenz
  • Kinder- und Jugendmedienforschung
  • Digitale Medien in der Sozialen Arbeit
  • Medienpädagogische Genderforschung
  • Medienbildung und Inklusion
  • Digitale Medien und Bildungsmöglichkeiten behinderter Menschen
  • Jugendmedien- und Datenschutz
  • Vernetztes Lernen und Lehren mit digitalen Technologien
  • Medienpädagogik in der digitalen Spielekultur

Wissenstransfer

Zu den Aufgaben des Forschungsschwerpunkts gehören neben der Planung, Akquise, Organisation und Durchführung von Forschungs-, Entwicklungs-, Evaluations-, Lehrforschungs- und Praxisprojekten die Verbreitung und Veröffentlichung von Forschungsergebnissen, die Organisation internationaler und nationaler Tagungen, die Beratung der Praxis, die Rückführung der Forschungsergebnisse in die Lehre, die Kooperation mit Wissenschaftler(inne)n im nationalen und internationalen Kontext und die Förderung und Begleitung von Promotionen.

Institut Spielraum - Medienpädagogik in der digitalen Spielekultur 

Spielraum ist ein medienpädagogisches Projekt, das sich mit der gesellschaftlichen, sozialisatorischen und pädagogischen Bedeutung von digitalen Spielen und digitalen Spielewelten auseinandersetzt. Im Fokus des Projekts stehen der Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis, die Entwicklung von Best-Practice-Angeboten, die Bereitstellung von Materialien, der Ausbau und die Stärkung von Netzwerken und die Versachlichung der Diskussion über digitale Spiele.

Institut Spielraum

M
M