Prof. Dr. Friederike Siller

Dr. phil.
Prof. Dr. Friederike Siller

Campus Südstadt
Ubierring 48
50678 Köln
Raum 123 Postanschrift


  • Telefon+49 221-8275-3018

Sprechstunden

Während des Wintersemesters 2019/20 aufgrund eines Forschungsfreisemesters nur nach Vereinbarung über E-Mail

Campus Südstadt, Ubierring 48, Raum 123

Funktionen

  • Lehrgangsleitung (TH-seitig) des berufsbegleitenden Weiterbildungsstudiengangs (Master) "Handlungsorientierte Medienpädagogik - Spielerische Ansätze in der Jugendmedienarbeit" (HOMP) der Donau-Universität Krems (Österreich), der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW und der Technischen Hochschule Köln
  • Studiengangsleitung Masterstudiengang "Pädagogik und Management in der Sozialen Arbeit" (gemeinsam mit Prof. Dr. Andreas Thimmel)
  • Mitglied des Forschungsschwerpunkts "Medienwelten" (TH Köln) (www.th-koeln.de/medienwelten.de)
  • Hochschulübergreifendes Forschungskolloquium Medienpädagogik (UzK, TH Köln); http://blog.hf.uni-koeln.de/medienpaedagogische-forschung/

Lehrgebiete

  • Medienpädagogik, Kindermedien, Medien in Familien, Digitalisierung und Soziale Arbeit, Jugendmedienschutz, Datenschutz, Openness/Open Educational Resources (OER)

Forschungsgebiete

  • Begleitung von Strategieprozessen und Programmplanung im Bereich Digitalisierung und Pädagogik/Bildung
  • Evaluation medienpädagogischer Projekte und Programme
  • Medienkompetenz und Mediendidaktik; Kinder, Familien und Medien; Jugendmedien- und Datenschutz

+Projekte / Kooperationen

  • Begleitung der Mitmach-Aktion „Dein Klick zählt“ des Timster-Medienmagazins im Rahmen des KiKA-Themenschwerpunkts „Respekt für meine Rechte! – Abenteuer digital“ (2018)
    gemeinsam mit Dr. Ingrid Stapf
    "Respekt für meine Rechte! – Abenteuer digital" - KiKA-Themenschwerpunkt
  • Nationale Erhebung/Auswertung - COMMUNIA - The European Thematic Network on the Digital Public Domain (2017)
    Befragung von Lehrkräften zu ihren Lehr- und Lernpraktiken hinsichtlich digitaler Technologien im Unterricht
    Creator, rebel, guardian, unsuspecting user. Teachers and modern educational practices.
  • Internetseiten für Kinder – Angebotsanalyse (2016-2017)
    (Prof. Dr. Friederike Siller; Dipl. Soz.-Päd. Friederike Paas, Matthias Andrasch, B.A.) In dem Projekt erfolgte eine Analyse des Stands der Internetseiten für Kinder im deutschsprachigen Raum. Partner war der gemeinnützige fragFINN e.V.
  • Jugendengagement und Digitale Teilhabe. Eine Untersuchung zum Programm Think Big (2016)
    (Prof. Dr. Friederike Siller; Matthias Andrasch, B.A.; Judith Vitek, B.A, Dipl. Soz.-Päd. Friederike Paas) Think Big ist ein Jugendprogramm der Telefónica Stiftung und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) zur Förderung digitaler und sozialer Teilhabe. In der Studie wurde der Frage nachgegangen, welche Faktoren in dem Programm wesentlich sind, um die Programmziele zu erreichen und wie entsprechende Programm- und Unterstützungsstrukturen auszugestalten sind. Partner des Projekts war die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS).
    Think Big
  • "Medien in die Schule" - Angebotsanalyse (2016)
    (Prof. Dr. Friederike Siller; Dipl. Soz.-Päd. Friederike Paas, Matthias Andrasch, B.A.) Partner war die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V.
    Medien in die Schule
  • Praxisprojekt: Digital Storytelling in der Kita (2016)
    (Prof. Dr. Friederike Siller; Judith Vitek, B.A) In einem mehrwöchigen Projekt an einer Kita in NRW erstellten Vorschulkinder alleine oder zu zweit eigene Filme am Tablet zu einem Thema ihrer Wahl. Mit Popcorn wurden die Filme in einem Morgenkino Groß und Klein vorgestellt und den Eltern digital zur Verfügung gestellt.
  • Media Literacy Lab (2013-2016)
    (Prof. Dr. Friederike Siller, Matthias Andrasch, B.A., Friederike Paas, Dipl. Soz.-Päd., Judith Vitek, B.A.; in Kooperation mit Jöran Muuß-Merholz, J&K Hamburg und Jun.-Prof. Dr. Jasmin Bastian, Universität Mainz) In den Onlineprojekten des Media Literacy Lab (MLAB) wurde in einem kollaborativ-vernetzten Prozess an aktuellen Herausforderungen und Spannungslagen im Bereich Internet und Gesellschaft aus einer medienpädagogischen Perspektive gearbeitet. Die Angebote des Lab richteten sich an Studierende, Fachkräfte der (medien-)pädagogischen Praxis, Lehrkräfte, Eltern, Entwickler und weitere Interessierte. Die Materialien und Kursergebnisse können als OER weiter verwendet werden.
    Media Literacy Lab (MLAB)

+Publikationen

+Vorträge

+Tagungen

  • 10. Clash of Realities: Media Education Summit "Children and Digital Games"
    For the tenth time, the Clash of Realities international research conference is providing the opportunity for interdisciplinary exchange and dialogue. Experts from the academy, science and research, economics, politics, and the game industry will discuss pressing questions concerning the artistic design, technological development, and social perception of digital games, as well as the spreading of games literacy. We are looking forward to welcoming you to the Cologne Game Lab of TH Köln in November 2019. Call for Participation for the Media Education Summit: Digital Games and Children http://www.colognegamelab.de/content/uploads/2019/04/Call-for-Participation-Digital-Games-and-Children-Media-Education-Summit_v1.pdf
    Köln, 19.-21.11.2019
    Clash of Realties 2019
  • Datenschutz für Kinder von BfDI mit IMM, DsiN, BvD (Berlin, 3.7.2018)
    Dialogkonferenz der Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfdI) gemeinsam mit dem Institut für Medienforschung und Medienpädagogik (IMM) der Technischen Hochschule Köln, dem Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V. und Deutschland sicher im Netz (DsiN) e.V.; Link zum Programm: https://www.klicksafe.de/service/aktuelles/termine/2018/dialogkonferenz-datenschutz-und-kinder/
    Berlin, 3.7.2018
    PM der BfDI

+Mitgliedschaften

  • Mitglied des Vorstands im Seitenstark e.V.
    Seitenstark
  • Fachbeirat "Erfurter Netcode"
    Erfurter Netcode
  • Expertenbeirat Media Smart
    Media Smart
  • Jury "Tommi Kindersoftwarepreis"
    TOMMI
  • Vergabekommission "Ein Netz für Kinder" (bis 2017)
    Ein Netz für Kinder
  • oer.academy - Jury zum OER-Award 2016 und OER-Award 2017
    OER Award
  • Jury Lehrpreis der TH Köln ("DIGITALundSOZIAL - Lehren und Lernen mit Netz" ) (2016)
    Lehrpreis TH Köln
  • Jury "Digitales Lernen in der Praxis – Ideen für den Unterricht" ("Medien in die Schule") (2016)
    Medien in die Schule
  • Jury "Teach Today" (2015)
    Teachtoday
  • European Communication Research and Education Association (ECREA)
    ECREA
  • Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK)
    GMK
  • Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis e.V. (JFF)
    JFF
  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) - Sektion Medienpädagogik
    DGFE - Sektion Medienpädagogik
  • Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW)
    GMW

+Auszeichnungen

  • 1. Preis beim "Open Education Europa Teachers Contest" (gem. mit Matthias Andrasch und Jöran Muuß-Merholz für das Media Literacy Lab, Dezember 2015)
    Aus der Begründung: “[MLAB] was finally selected for its clearly innovative approach—comprising twenty-first-century ‘maker’ skills, encouraging virtual collaboration among students, and for the commitment to seeing students as the producers of OERs. We had thought of good practices at the level of teachers—Media Literacy Lab reminded us all that the future depends on developing students as producers of learning.”
    Open Education Teachers Contest

+Lebenslauf

seit 04/2014 Technische Hochschule Köln
Professorin am Institut für Medienforschung und Medienpädagogik (IMM)
2012-2014 Universität Mainz
Juniorprofessorin für Medienpädagogik
2009-2012 fragFINN e.V., Berlin
Geschäftsführerin
2007–2009 Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM), Berlin
Projektleitung fragFINN
2005–2007 Universität Mainz
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, AG Medienpädagogik
2003–2005 Universität Hamburg
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, FB Erziehungswissenschaft
2003–2005 Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg
Lehrbeauftragte
2007 Promotion (Dr. phil.), Universität Mainz
1996-2003 Studium der Erziehungswissenschaft und Germanistik an den Universitäten Hamburg und Freiburg i. Brsg.
2001 Media Workshop New York, Bertelsmann Foundation, New York
1999 Center for Media Education, Washington DC
M
M