Kontakt & Service

Dr. Birgit Szczyrba

Dr. Birgit Szczyrba

Zentrum für Lehrentwicklung

  • Campus Südstadt
    Claudiusstraße 1
    50678 Köln
  • Raum E1.03
  • Telefon+49 221-8275-3622

Kooperationen (Bild: TH Köln)

Vernetzung

Um eine Kultur der guten Lehre und der professionellen Begleitung von Studierenden an der gesamten Hochschule zu etablieren, arbeiten wir mit unterschiedlichen Institutionen zusammen. So erreichen und vernetzen wir Akteure aller Ebenen: Lehrende ebenso wie Studierende, Kolleg*innen in Beratungsstellen ebenso wie in der Verwaltung – und Handelnde zwischen diesen Ebenen.

Arbeitskreis Content-Marktplatz

Eingesetzt vom Vorstand der Digitalen Hochschule NRW bearbeiten Expertinnen und Experten in dem Arbeitskreis Content-Marktplatz das Thema offene Lehr-Lernmaterialien, deren Entwicklung und Bereitstellung für Studium & Lehre. Hierzu wurde für die NRW-Hochschulen ein erstes Konzept (mit möglichen Varianten) formuliert.

Meetup zu Open Educational Resources (OER)

In einer informellen Form Treffen sich im Meetup jeden 1. Montag im Monat Interessierte aus Köln und Umgebung zum Austausch über Open Educational Resources. Hosts der Veranstaltung sind Matthias Andrasch (Projekt OERlabs an der Universität zu Köln, selbstständiger Medienpädagoge) und Timo van Treeck vom ZLE - Zentrum für Lehrentwicklung der TH Köln. Einfach vorbeikommen.

Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW)

Die TH Köln ist über das ZLE – Zentrum für Lehrentwicklung kooperatives Mitglied der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW). Als Fachgesellschaft für Fragen des Medieneinsatzes an Hochschulen unterstützt die GMW die Erforschung und die sinnvolle Nutzung von Medien als integralem Bestandteil von Forschung und Lehre.

Junges Forum für Medien und Hochschulentwicklung (JFMH)

Das Junge Forum für Medien und Hochschulentwicklung (JFMH) wird seit 2012 jährlich vom Nachwuchs mehrere Fachgesellschaften gemeinsam ausgerichtet. Timo van Treeck vom ZLE beteiligt sich in seiner Rolle als dghd-Vorstandsmitglied an der Organisation des Forums. Die Tagung findet unter Schirmherrschaft der dghd, der GMW, der Gesellschaft für InfomratikI, Fachgruppe E-Learning sowie der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Sektion Medienpädagogik statt.

Deutsche Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd)

Die TH Köln ist über das ZLE institutionelles Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd). Akteure der TH Köln sind Mandatsträger*innen und Mitglieder im Vorstand, in der Akkreditierungskommission, der Forschungskommission, der AG Forschendes Lernen sowie der Weiterbildungskommission der dghd. Die Fachgesellschaft publiziert in der Reihe Blickpunkt Hochschuldidaktik.

Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZFHE)

Die Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZFHE) publiziert wissenschaftliche Beiträge zu aktuellen Fragen der Hochschulentwicklung in einem peer-review-Verfahren. Das Editorial-Board ist international besetzt. Mitglieder des ZLE beteiligen sich als ZFHE-Reviewer*innen. Die Zeitschrift steht unter einer Creative Commons-Lizenz (CC BY-NC-ND 3.0).

German Chapter Europortfolio

Das E-Portfolio German Chapter wurde 2014 in Berlin von Prof. Dr. Ilona Buchem (Beuth Hochschule), Sibylle Würz (FrauenComputerZentrum Berlin), Jörg Hafer (Universität Potsdam), Timo van Treeck (TH Köln), Christian Kleinhanss (medien+bildung.com - Universität Hildesheim) und Jun.-Prof. Dr. Matthias Rohs (TU Kaiserslautern) gegründet. Es veranstaltete seit 2014 u.a. mehrere Webinare zu E-Portfolios.

Netzwerk Hochschuldidaktische Weiterbildung Nordrhein-Westfalen (hdw nrw)

Das Netzwerk Hochschuldidaktische Weiterbildung Nordrhein-Westfalen (hdw nrw) wurde 1999 gemeinsam von den Fachhochschulen des Landes NRW und dem Ministerium für Wissenschaft und Forschung ins Leben gerufen. Angebote des Netzwerks können ergänzend zu den hochschulspezifischen Angeboten des ZLE der TH Köln in Anspruch genommen werden. Einige Plätze in Workshops des ZLE-Weiterbildungsprogramms stehen für Interessenten der hdw-Mitgliedshochschulen frei.

Open-Leucht-Schriftzug in der Aula (Bild: OERcamp17 West | Foto von Blanche Fabri unter CC BY 4.0)

OER Camp17

Am 12./13. Mai 2017 fand an der TH Köln das OERcamp17 statt. Das Camp war eine von bundesweit vier Veranstaltungen zu offenen Bildungsmaterialien, so genannten Open Educational Resources (OER). In 70 Workshops und Sessions diskutierten und bearbeiteten 160 Teilnehmende praxisorientiert technische, rechtliche und didaktische Fragen. Die einzelnen Beiträge sind im Sessionplan dokumentiert.

Charta guter Lehre

Was zeichnet gute Lehre aus und was wird dafür benötigt? Diesen Fragen hat sich ein 2010 vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft ins Leben gerufener Qualitätszirkel gestellt, an dem mehrere Akteure der TH Köln beteiligt waren. Ergebnis dieses Konsens- und Schreibprozesses ist die Charta guter Lehre. Vertreter*innen von rund 30 Hochschulen wirkten an der Erarbeitung der Charta mit.

Das ZLE bei Twitter

Öffentliche Kommunikation (Microblogging) findet auf Twitter zu zahlreichen Themen statt. Auch die Hochschullehre wird dort von verschiedenen Institutionen und Personen thematisiert. Einige Lehrende der TH Köln twittern über neue Lehrprojekte, Publikationen etc. Unter @ZLE_th_koeln sammeln wir tweets zu Lehre und Hochschuldidaktik und vernetzen uns.

Mit Tutor*innen gemeinsam Lehre entwickeln

Die Kompetenzwerkstatt bildet Tutorinnen und Tutoren sowie Lerncoaches aus, die Lehrende qualifiziert bei allen Aufgaben in der Lehre unterstützen. Das Team Hochschuldidaktik des ZLE berät interessierte Lehrende dazu, wie sie Tutor*innen für ihre Lehre anleiten und einsetzen können, welche Aufgaben Tutor*innen übernehmen können und wie Lehre für eine tutorienbegleitete Struktur umgestaltet werden kann.

Netzwerk für die digitale Hochschullehre

Das Hochschulforum Digitalisierung ermöglicht bundesweit den Austausch und die Vernetzung von Akteur*innen in der digitalen Hochschullehre. Dieses Netzwerk dient dem fächer- und hochschulübergreifenden Erfahrungsaustausch und Kompetenzaufbau im Bereich des digitalen Lehrens und Lernens. Die Mitglieder agieren als Multiplikator*innen für das Thema Lehren und Lernen im digitalen Zeitalter an ihren Hochschulen.

M
M