Kontakt & Service

Ansprechpartnerin

Dr. Birgit Szczyrba

Dr. Birgit Szczyrba

Zentrum für Lehrentwicklung

  • Campus Südstadt
    Claudiusstraße 1
    50678 Köln
  • Raum E1.03
  • Telefon+49 221-8275-3622

Night of the Scholars (Bild: Alexandra Schreiner)

Night of the Scholars

Die Night of the Scholars findet jedes Jahr im Herbst statt. Lehrende der TH Köln, die sich wissenschaftlich, forschend und konzeptionell mit ihrer Lehre und dem Lernen ihrer Studierenden befasst haben, stellen ihre Erkenntnisse zur Diskussion und suchen den Austausch mit anderen Lehrenden. In spannenden Präsentationen inspirieren sie die Lehrentwicklung unserer Hochschule. Diskutieren Sie mit!

Übersetzt aus dem Englischen handelt es sich bei einem scholar um eine lernende und/oder eine gelehrte Person. Genauer sind scholars of teaching and learning also Gelehrte ihres Faches sowie der Lehre in ihrem Fach und/oder lebenslang Lernende in der eigenen Profession. Um einen wissenschaftlich begründeten Zugang zu ihrer Lehre erarbeiten, nutzen sie verschiedene Perspektiven. Sie ergründen z.B. studentisches Lernen, fundieren ihre Lehrplanung, analysieren Lehrinnovationen oder entwickeln kompetenzorientierte Studiengänge.

In diesem Sinne gewinnt das scholarship of teaching and learning in Deutschland seit einigen Jahren an Bekanntheit und Beliebtheit. Hochschullehrende erforschen mit zunehmender Verbreitung im SoTL-Modus ihre eigene Lehre und leisten mit ihren Erkenntnissen wichtige Beiträge zum evidenzbasierten wissenschaftlichen Handeln in Hochschullehre und Hochschuldidaktik. Durch SoTL werden die Erkenntnisse der fächerübergreifend forschenden Hochschuldidaktik mit den fachbezogenen Erkenntnissen der hauptamtlich Lehrenden erweitert und bereichert. Die Hochschuldidaktik kann so über die Beratung und Qualifizierung mit Individuen und Teams hinaus die Strukturentwicklung für gute Lehre begleiten und im Austausch der Expertisen zwischen Hochschuldidaktik und Hochschullehre eine Reflexionsplattform bieten.

Als scholars of teaching and learning

  • erforschen Sie ihr Handeln von den Studierenden her. Studierende erleben so in der Lehre, was sie für ihre berufliche Perspektive brauchen, aber darüber hinaus, was die Gesellschaft von ihnen braucht.
  •  tauschen Sie sich mit anderen Lehrenden aus und kooperieren. Sie vollziehen Veränderungen in Studium und Lehre als professionelle (SoTL-)Gemeinschaft, z.B. in der Studiengangentwicklung.
  • tragen Sie zu neuen Standards, Diskursen und Konventionen bei. Die Organisation Hochschule lernt, Lehre als Wissenschaftspraxis zu gestalten. Sie entfaltet gesellschaftliche Wirkung durch die Gestaltung ihrer inneren Praxis in Studium und Lehre stärker oder anders.
M
M