Kontakt & Service

Hochschulbibliothek

Ansprechpartnerin

Dr. Birgit Szczyrba

Dr. Birgit Szczyrba

Zentrum für Lehrentwicklung

  • Campus Südstadt
    Claudiusstraße 1
    50678 Köln
  • Raum E1.03
  • Telefon+49 221-8275-3622

L3T 2.0 – Camp

Gemeinsam mit der Hochschulbibliothek der TH Köln war das ZLE 2013 Gastgeber für eines von insgesamt fünf L3T-Camps im deutschsprachigen Europa. Vom 20. bis 28. August wurde dort das Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien (L3T) überarbeitet bzw. neu erstellt. Mehr als 200 Personen wirkten an diesem von Martin Ebner und Sandra Schön organisierten Projekt mit.

Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien

In einem nur siebentägigen booksprint unterstützten die Hochschulbibliothek, das ZLE im August 2013 die vollständige Überarbeitung des "Lehrbuchs für Lernen und Lehren mit Technologien" (kurz L3T) mit einem L3T-Camp - einer regionalen Anlaufstellen für potentielle Mitmacher/innen - am Standort Deutz. Dabei förderte die Hochschulbibliothek das Projekt nicht nur mit Räumlichkeiten, die jeden Tag von 9-17 Uhr für Schreibende, Kreative und die Organisation des Buchprojektes zur Verfügung standen. Sie unterstützte die Beteiligten auch in der Erstellung von Bildmaterial unter Creative-Commons-Lizenzen sowie bei Recherchen. Zahlreiche weitere Angehörige der TH Köln übernahmen vielfältige Aufgaben vom Lektorat über Zitations- und Gender-Check bis hin zur Layoutierung der Kapitel.

Weitere Camps des von Martin Ebner (TU Graz) und Sandra Schön (Salzburg Research Group) organisierten booksprint fanden parallel in Hamburg, Berlin, Darmstadt, Chemnitz, Tübingen, München und Graz statt. Insgesamt waren bei L3T 2.0 rund 250 Personen beteiligt; es entstanden 59 frei verfügbare Kapitel zum Lehren und Lernen mit Technologien.
 

Für die gelungene Kooperation bedanken wir uns bei: Dr. Margarete Busch (stellvertretende Leitung Hochschulbibliothek), Dr. Peter Otzen (Leitung Hochschulbibliothek), Andre Spang (@Tastenspieler), Dr. Jutta Wergen (Coachingzonen und Coachpool der TH Köln), Prof. Dr. Isabel Zorn (Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften). Außerdem Dank an alle Akteure, die L3T virtuell und in den anderen Camps unterstützt haben.

M
M