Kontakt & Service

Ihre Ansprechpersonen

Für die Curriculumwerkstatt:

Susanne Gotzen

Zentrum für Lehrentwicklung

  • Telefon+49 221-8275-3811

Akkreditierung von Studiengängen

Bei Fragen zu diesem Thema wenden Sie sich gerne an unser Team unter:

akkreditierung@th-koeln.de

Studiengangentwicklung

Die Studiengangentwicklung ist eines der wichtigsten Instrumente der Qualitätssicherung und Qualitätsverbesserung in Lehre und Studium.

Deswegen haben wir im Rahmen eines mehrjährigen Abstimmungsprozesses das Konzept der Curriculumwerkstatt entwickelt und als Standard für die Entwicklung und Weiterentwicklung aller Studiengänge an der TH Köln festgeschrieben.

Entwicklung neuer Studiengänge: Bevor die Fakultät mit der Curriculumwerkstatt beginnt, überprüft das Präsidium, ob die Idee für den Studiengang mit dem Profil  und den Zielen der Hochschule übereinstimmt. Falls ja, wird die Idee im Rahmen der Curriculumwerkstatt konkretisiert. Diese Ergebnisse werden dann von der Ständigen Kommission für Lehre, Studium und Studienreform (SK1) auf Grundlage der in den Strategischen Leitlinien hinterlegten Kriterien für Studiengänge sowie mit Blick auf die Einhaltung der gesetzlichen und an die Akkreditierung von Studiengängen gerichteten Anforderungen begutachtet. Die SK1 spricht auf dieser Grundlage eine Empfehlung für das Präsidium aus, ob gemäß ihrer Begutachtung der Studiengang – ggf. mit Auflagen - freigegeben werden sollte oder nicht.

Die Weiterentwicklung bestehender Studiengänge erfolgt ebenfalls im Rahmen einer Curriculumwerkstatt – unter Berücksichtigung von Evaluationsergebnissen und Monitoring-Daten. Hier geht es zunächst darum festzustellen, ob Reformbedarf besteht. In diesem Zusammenhang sind Fragen wie die nachfolgenden relevant:

  • Konnte das Konzept des Studiengangs wie geplant umgesetzt werden?
  • Sind Anpassungen, Änderungen an der Modulstruktur oder einzelnen Modulen erforderlich?
  • Implizieren Entwicklungen in der Arbeitswelt und den Fachwissenschaften Änderungen am Studiengangkonzept?

Ob und in welchem Umfang die Curriculumwerkstatt dann weitergeführt wird, richtet sich nach dem identifizierten Reformbedarf. Die Ergebnisse der Curriculumwerkstatt werden dokumentiert. Diese Vorgehensweise wird analog auch bei bereits bestehenden Studiengängen angewandt, die bisher externe Programmakkreditierungen durchlaufen haben.

Arbeitshilfen

Um die Fakultäten bei der (Weiter-)Entwicklung ihrer Studiengänge unterstützen zu können, liegen verschiedene Arbeitshilfen für konkrete Aufgabenstellungen vor. Diese können Sie in der nebenstehenden Infobox herunterladen.

Im Rahmen der Ablaufplanung für die Entwicklung neuer und die Weiterentwicklung bestehender Studiengänge werden alle Schritte nachgehalten, die das interne Qualitätssicherungssystem der TH Köln für diese Fälle vorsieht. Den einzelnen Schritten sind zur Ergebnissicherung Dokumentationsformate zugeordnet, die nachvollziehbar das Durchlaufen des internen Qualitätssicherungssystems belegen.     

Für die Archivierung dieser Dokumente steht eine vordefinierte Ordnerstruktur zur Verfügung, die identisch für alle Fakultäten vorgegeben ist. Im Ablaufplan finden Sie auch Hinweise, welche Dokumente in welchem Ordner abgelegt werden sollen.

Auch im Rahmen der Systemakkreditierung ist bei der (Weiter-)Entwicklung von Studiengängen die Einlösung sämtlicher Anforderungen an eine Programmakkreditierung von Studiengängen zu gewährleisten. Hier finden Sie deshalb eine Checkliste, die alle diese Regelungen auflistet. Diese kann für die eigenen Planungen verwendet werden und steht darüber hinaus den Gutachter*innen zur Verfügung, die auch im Rahmen der Systemakkreditierung die Einhaltung dieser Regelungen überprüfen.

M
M