Prof. Dr. Johanna May

Dr.-Ing.
Prof. Dr. Johanna May

Campus Deutz
Betzdorfer Straße 2
50679 Köln
Raum HW-2-40 Postanschrift


  • Telefon+49 221-8275-2697

Sprechstunden

Sprechstunde
Dienstag, 09.45 bis 10.45 Uhr
Campus Deutz, Betzdorfer Str. 2, Raum HW-2-40
Bitte melden Sie sich gerne in ilias vorher an. Dort steht auch, an welchen Terminen ich nicht da bin. Angemeldete kommen zuerst dran.

Lehrgebiete

  • Elektrotechnik und Antriebstechnik für Bachelor-Studierende an der Fakultät 09 Unterlagen auf ilias
  • Systemtechnik für Energieeffizienz für Master Elektrotechnik und Master Erneuerbare Energien Unterlagen auf ilias

Forschungsgebiete

  • Energieeffizienz

+Publikationen

Beiträge in Zeitschriften

  • Experimental evaluation of the performance of the sodium metal chloride battery below usual operating temperatures
    Eirini Gerovasili, Johanna Friederike May, Dirk Uwe Sauer, Journal of Power Sources 251:137–144 · April 2014
    in ResearchGate
  • Novel concepts of vertical-cavity laser-based optical traps for biomedical applications
    Andrea Kroner, Johanna Friederike May, Ihab Kardosh, Fernando Rinaldi, Hendrik Roscher, Rainer Michalzik, Proc. SPIE 6191, Biophotonics and New Therapy Frontiers, 619112 (April 14, 2006); doi:10.1117/12.662458
    SPIE

Patente

  • Vorrichtung, Verfahren und Steuereinheit zur Funktionskontrolle einer Komponente einer Photovoltaikanlage
    Johanna May, 18.05.2012, Hg.: Robert Bosch GmbH
    erteilt in Deutschland unter DE102012208364B4
    depatisnet
  • [DE] VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES INTEGRIERTEN MIKROFLUIDISCHEN SYSTEMS [EN] METHOD FOR PRODUCING AN INTEGRATED MICROFLUIDIC SYSTEM [FR] PROCÉDÉ DE FABRICATION D'UN SYSTÈME MICROFLUIDIQUE INTÉGRÉ
    Johanna May, Jana Hoffmann, Ulrich Schaaf, Frieder Sundermeier, 01.06.2011, Hg.: Robert Bosch GmbH
    Europäisches Patent erteilt unter EP000002590891B1
    depatisnet
  • Method for producing a microfluid component, as well as microfluid component
    Johanna May, Holger Reinecke, 07.09.2009, Hg.: Robert Bosch GmbH
    US000008569113B2
    depatisnet
  • Microfluidic component and method for manufacturing same
    Johanna May, Christian Mäurer, 28.07.2008, Hg.: Robert Bosch GmbH
    US000008446021B2
    depatisnet
  • [DE] VERFAHREN ZUM AUFDRUCKEN EINER NANO- UND/ODER MIKROSTRUKTUR [EN] METHOD FOR PRINTING A NANOSTRUCTURE AND/OR MICROSTRUCTURE [FR] PROCÉDÉ D'IMPRESSION D'UNE NANOSTRUCTURE ET/OU D'UNE MICROSTRUCTURE
    Johanna May, 22.07.2008, Hg.: Robert Bosch GmbH
    Europäisches Patent erteilt unter EP000002200930B1
    depatisnet
  • Method for hot embossing at least one conductive track onto a substrate
    Johanna May, Ricardo Ehrenpfordt, 08.07.2008, Hg.: Robert Bosch GmbH
    erteilt in den USA unter US000008549743B2, in China unter CN000101796895B, in Europa unter EP000002200930B1
    depatisnet

Studierendenratgeber

  • Erfahrungsberichte von Betreuern - Ingenieurwissenschaften
    Johanna Friederike May, in "Erfolgreich wissenschaftlich arbeiten. Alles, was Studierende wissen sollten.", 2. Auflage, SpringerGabler, 2018, Hg.: Steffen Stock, Patricia Schneider, Elisabeth Peper, Eva Molitor
    bei SpringerLink
  • Themenstrukturierung und Methodik
    Herbert Geisler, Claudia Hruska, Johanna Friederike May, Svenja Möller, Steffen Stock, in "Erfolgreich wissenschaftlich arbeiten. Alles, was Studierende wissen sollten.", 2. Auflage, SpringerGabler, 2018, Hg.: Steffen Stock, Patricia Schneider, Elisabeth Peper, Eva Molitor
    bei SpringerLink
  • Arbeitsplatzorganisation
    Markus Beek, Christiane Eichenberg, Uwe Gladitz, Johanna Friederike May, Eva Molitor, in "Erfolgreich wissenschaftlich arbeiten. Alles, was Studierende wissen sollten.", 2. Auflage, SpringerGabler, 2018, Hg.: Steffen Stock, Patricia Schneider, Elisabeth Peper, Eva Molitor
    bei SpringerLink
  • Literaturverwaltung
    Marten Ennen, Johannes Gräske, Karlheinz Christian Lang, Johanna Friederike May, Siegrun Mohring, in "Erfolgreich wissenschaftlich arbeiten. Alles, was Studierende wissen sollten.", 2. Auflage, SpringerGabler, 2018, Hg.: Steffen Stock, Patricia Schneider, Elisabeth Peper, Eva Molitor
    bei SpringerLink

+Vorträge

  • Wie nachhaltig sind Energieeffizienz-Technologien in der Elektrotechnik?
    Arbeitskreis "Rechtskonformes Umweltmanagement in der Elektronikindustrie", Fraunhofer IZM, Berlin
    14.06.2018
    auf ResearchGate

+Mitgliedschaften

  • VDE
  • IEEE
  • VDI

+Lebenslauf

2017 bis heute Technische Hochschule Köln
Professorin Interview über die Neuberufung
2016 bis 2017 Projektträger Jülich
Wissenschaftliche Referentin für Netzintegration Erneuerbarer Energien
2014 bis 2016 Robert Bosch GmbH, Geschäftsbereich Automotive Electronics, Abteilung AE/ETC2 Aufbau- und Verbindungstechnik für Steuergeräte
Projektleiterin "Entwicklung von Drahtbondprozessen auf LTCC"
2010 bis 2014 Robert Bosch GmbH, Zentrale Forschung und Vorausentwicklung, Abteilung für Gebäudeenergietechnik CR/AEB2
Projektleiterin "Phovoltaik Hausbatterie System": Aufbau und Konzeption eines Prüfstandes, Simulation optimaler Systemkonfigurationen, Erstellung eines Produktkonzeptes und Marktanalyse
2008 bis 2010 Robert Bosch GmbH, Zentrale Forschung und Vorausentwicklung, Abteilung Gebäudeenergietechnik CR/AEB2
Forschungsingenieurin Photovoltaiksystemtechnik: u.a. Studien über Brandschutz in der Photovoltaik, Geschäftsfeldanalyse Energiespeicher
2005 bis 2008 Robert Bosch GmbH, Institut für Mikrosystemtechnik (IMTEK) der Universität Freiburg
Doktorandin am Institut für Mikrosystemtechnik (IMTEK) der Universität Freiburg, durchgeführt bei der Robert Bosch GmbH, Zentrale Forschung und Vorausentwicklung, Abteilung für Mikrosystemtechnik (CR/ARY), Promotion über "Konzeption, Realisierung und Bewertung eines Prozesses zur Integration von MEMS (micro-electro-mechanical systems) in Polymer" erhältlich z. B. bei amazon
1999 bis 2005 Universität Ulm
Studium der Elektro- und Informationstechnik (Diplom) mit Fachrichtung Mikroelektronik, Diplomarbeit über Vertikallaserdioden als Strahlquellen in optischen Pinzetten Diplomarbeit auf researchgate
2004 bis 2005 Association pour le développement de l'énergie solaire (ADES)
3 Monate Stipendiatin des ASA-Programms bei der schweizerisch-madagassischen Nichtregierungsorganisation ADES zu "Nutzungsperspektiven solarer Technologien im Südwesten Madagaskars"
2003 University of New South Wales,Sydney, Australien
Zwei Semester Auslandsstudium und Studienarbeit über Messung und Simulation der Quanteneffizienz von Dünnschichtsolarzellen

+Sonstiges

ehrenamtliche Tätigkeit für das Evangelische Studienwerk Villigst e.V.

M
M