Kontakt & Service

Cologne Institute of Conservation Sciences

Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft

LEHRENDE

Prof. Dr. Ulrike Bergmann

  • Telefon+49 221-8275-3642

Seniorprofessorin

Kunst- und Kulturgeschichte für Restauratoren

Ein Restaurator bei der Arbeit (Bild: FH Köln - CICS)

Die Grundlagen der Kunst- und Kulturgeschichte gehören zum Rüstzeug für jegliche restauratorische Tätigkeit. Ohne ein Verständnis für die Bedeutung und den individuellen Rang eines Kunstwerks in zeitlichem und räumlichem Kontext scheint sie kaum möglich.

Das Beherrschen der kunsthistorischen Terminologie und die Fähigkeit zur Arbeit mit der einschlägigen Literatur sind in der Praxis unverzichtbar.

Die Ikonographie, die Identifizierung und Ent­schlüsselung von Bildinhalten, gehört zu den ge­läufigsten Methoden der Kunstgeschichte. Für Restauratoren ist sie von großer Bedeutung, da ein Erkennen und Zuordnen einer Darstellung eine Grundvoraussetzung der erfolgreichen Arbeit darstellt. Das Lehrangebot der Ikonographie soll grundlegend vertraut machen mit den Inhalten der christlichen Bildwelt. Dazu gehören Altes und Neues Testament, Typologien und Heiligenviten. Der Unterricht, teilweise als Vorlesung, aber auch als Übung durchgeführt, hat zum Ziel, das Identifizieren von Darstellungen zu erlernen. Hierzu gehört das Kennenlernen und Benutzen von Hilfsmitteln. Neben der christlichen Bildwelt werden Grundzüge der profanen Ikonographie vorgestellt, die überwiegend auf griechischen und römischen Mythen beruht.

M
M