Prof. Dr. Yvonne-Beatrice Böhler

Dr. med., MBA
Prof. Dr. Yvonne-Beatrice Böhler

Technische Hochschule Köln
Kaiser-Wilhelm-Allee, Gebäude E28
51368 Leverkusen
Raum R. 107 Postanschrift


  • Telefon+49 214-32831-4629

Sprechstunden

nach Vereinbarung

Campus Leverkusen, Raum R. 107

Funktionen

  • Prodekanin

Aufgabenbereiche

  • Prodekanin für Forschung und Wissenstransfer
  • Fachgebiet Pharmamanagement für Pharmazeutische Chemie

Lehrgebiete

  • Pharmamanagement Klinische Arzneimittelentwicklung, Zulassung, Pharmakovigilanz, Life-Cycle-Management, Gesundheitsökonomie (Gesundheitssysteme/-politik, Evaluationen), Dossierbewertung / HTA / Market Access, Marketing, Supply Chain Management, Projektmanagement
  • Qualitätsmanagement Pharmazeutisches Qualitätsmanagement (Regulatorische Grundlagen, ICH, GxP), Werkzeuge (Prozessorientierung, Risikoanalyse, Kennzahlensysteme, Changemanagement, kontinuierliche Verbesserung, Inspektion, Audit, Qualitätsmanagamentsysteme, Statistik)
  • Externe Dozentur: Zulassung Arzneimittel / Aufgaben des IQWiG EBS Universität für Wirtschaft und Recht, EBS Business School / Health Care Management Institute, Intensivstudium Gesundheitsökonom und Intensivstudium Market Access
  • Externe Dozentur: Health Economics / Pharmacoeconomics EBS Universität für Wirtschaft und Recht, EBS Business School / Health Care Management Institute, Studiengang Executive MBA Health Care Management

Forschungsgebiete

  • „Klinische Arzneimittelentwicklung und die Wertschöpfungskette“ Evidenzbasierte Arzneimitteltherapie, Market Access & HTA ([biometrische] Methoden), Gesundheitssystemforschung und Gesundheitsökonomie, klinisches Studiendesign, Patienteninvolvierung
  • "Scholarship of Teaching and Learning" Hochschuldidaktische Fragestellungen der Lehre im Fachgebiet, Diversität, Forschendes Lernen, Flipped Classroom, Facilitating

+Projekte / Kooperationen

+Publikationen

1. Vollpublikationen (Auswahl)

  • How Can Payer Requirements Be Satisfied when Treatment Switching Occurs?
    J. Maervoet, A. van Engen, N. Latimer, YB. Boehler, S. Holmstrom, Value & Outcomes Spotlight, July/August 2016, S.16-18
  • PHARMEVOLUTION – Wie forscht die pharmazeutische Industrie?
    YB. Böhler, S. El Sheikh, R. Hirsch, M. Hochgürtel, N. Teusch, 2016, Neues Handbuch Hochschullehre. Berlin. Griffmarke A 3.20, Hg.: Berendt B, Fleischmann A, Schaper N, Szczyrba B und Wildt J.
    URL
  • Assumptions of Mixed Treatment Comparisons in Health Technology Assessments - Challenges and Possible Steps for Practical Application
    S. Reken, S. Sturtz, C. Kiefer, YB. Böhler, B. Wieseler, PLoS ONE 11(8): e0160712. doi:10.1371/journal.pone.0160712, 2016
    URL
  • Problemfelder im System – AMNOG (Nutzenbewertung von Arzneimitteln aus Sicht der pharmazeutischen Industrie: eine Analyse 3 Jahre Post-AMNOG)
    C. Hergel, D. Schmitz, YB. Böhler, Market Access & Health Policy 04/15 S. 29-31.
    Zeitschrift Market Access & Health Policy
  • Ein Jahr frühe Nutzenbewertung – Das IQWiG zieht Bilanz.
    K. Nink, H. Hörn, K. Pieper, YB. Böhler., GGW, 2012, 12 (4), 18-24.
  • A systematic review of duloxetine and venlafaxine in major depression, including unpublished data.
    YB. Schueler, M. Koesters, B. Wieseler, U. Grouven, M. Kromp, MF. Kerekes, J. Kreis, T. Kaiser, T. Becker, S. Weinmann., Acta Psychiatrica Scandinavica, 2011, 123, 247-265.
  • Reporting bias in medical research - a narrative review.
    N. McGauran, B. Wieseler, J. Kreis, YB. Schueler, H. Koelsch, T. Kaiser., Trials [Electronic Resource], 2010, 11, 37.

2. Abstractpublikationen (Auswahl)

  • An exploratory clinicaltrials.gov review for patient reported outcomes (PROs) in cancer pain.
    P Beichert, R Allard, YB Boehler, Fighting Pain, Vol. 3, Nr. 2, 04/2016, S. 71-72. (präsentiert auf: VIII SIMPAR, 07.-09.04.2016, Rom, Italien).
  • Epidemiological Data Presented in German Benefit Assessments – A Comparison between Pharmaceutical Companies and G-BA.
    El Malahi Z, Hirsch R, Boehler Y., Value in Health, Vol. 18, Nr. 7, 11/2015, S. A516. (präsentiert auf: ISPOR 18th Annual European Congress, 7.-11.11. 2015, Mailand, Italien).
    http://www.ispor.org/research_pdfs/51/pdffiles/PHP12.pdf
  • The German DIMDI Registry - A qualitative pain trial overview.
    D. Friedrich, R. Allard, YB. Boehler., Fighting Pain, Vol. 2, Nr. 2, 03/2015, S. 77-78. (präsentiert auf: VII SIMPAR, 27.-28.03.2015, Rom, Italien)
  • Indirekte Vergleiche als Basis für eine Kosten-Nutzen-Bewertung [Vortrag]
    C. Kiefer, S. Sturtz, S. Reken, B. Wieseler, YB. Böhler, R. Bender, 5. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gesundheitsökonomie, 11.- 12.03.2013, Essen, Deutschland.
  • A comparison of the NICE and IQWiG/G-BA assessments of ticagrelor for ACS.
    E. George, R. Sidhu, T. Kaiser, YB. Boehler, B. Wieseler., ISPOR 15th Annual European Congress, 2012, Berlin, Deutschland.
  • Biometrical requirements for dossiers in the framework of early benefit assessment.
    R. Bender, YB. Schueler, . 2nd Conference of the Central European Network; 27. ROeS Seminar; 57. Biometrisches Kolloquium; Abstracts, 2011, Zürich, Schweiz, Basel., Hg.: In: „CEN 2011: bridging theory and applications.“ N. Neumann, HU. Burger, K. Ickstadt, S. Mejza, D. Heinzmann (Ed)
  • Zur Bewertung der Relevanz von Gruppenunterschieden auf Skalen.
    S. Lange, T. Kaiser, YB. Schüler, G. Skipka, V. Vervölgyi, B. Wieseler., In: „55. GMDS-Jahrestagung: effiziente und wirtschaftliche Gesundheitsversorgung von heute und morgen; nur mit Medizinischer Dokumentation, Medizinischer Informatik, Medizinischer Biometrie und Epidemiologie.“ P. Schmücker, KH. Ellsässer (Ed), Abstractban

IQWiG-Produkte (Projektleitung)

  • Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen. Ticagrelor: Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V; Dossierbewertung; Auftrag A11-02 [online].
    29.09.2011 [Zugriff: 16.11.2012]. (IQWiG-Berichte; Band 96). URL: https://www.iqwig.de/download/A11- 02_Ticagrelor_Nutzenbewertung_%C2%A735a_SGB_V_.pdf.
  • Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen. Dipyridamol + ASS zur Sekundärprävention nach Schlaganfall oder TIA: Abschlussbericht; Auftrag A09-01 [online].
    14.02.2011 [Zugriff: 28.07.2014]. (IQWiG-Berichte; Band 81). URL: https://www.iqwig.de/download/A09-01_Abschlussbericht_Dipyridamol_ASS_nach_Schlaganfall_oder_TIA.pdf.
  • Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen. Selektive Serotonin- und Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer (SNRI) bei Patienten mit Depressionen: Abschlussbericht/Abschlussbericht Erratum; Auftrag A05-20A [online].
    17.06.2009/18.08.2010 [Zugriff: 28.07.2014]. (IQWiG-Berichte; Band 55). URL: https://www.iqwig.de/download/A05-20A_Abschlussbericht_SNRI_bei_Patienten_mit_Depressionen.pdf, https://www.iqwig.de/download/A05-20A_Abschlussbericht_SNRI_bei_Patienten_mit_Depr

IQWiG-Produkte (Supervision)

  • Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen. Vandetanib: Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V; Dossierbewertung; Auftrag A12-09 [online].
    13.06.2012 [Zugriff: 28.07.2014]. (IQWiG-Berichte; Band 134). URL: https://www.iqwig.de/download/A12-09_Vandetanib_Nutzenbewertung_35a_SGB_V.pdf.
  • Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen. Belatacept: Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V; Dossierbewertung; Auftrag A12-03 [online]
    12.04.2012 [Zugriff: 28.07.2014]. (IQWiG-Berichte; Band 126). URL: https://www.iqwig.de/download/A12-03_Belatacept_Nutzenbewertung_35a_SGB_V.pdf.
  • Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen. Rilpivirin/Emtricitabin/Tenofovir: Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V; Dossierbewertung; Auftrag A12-02 [online].
    12.04.2012 [Zugriff: 28.07.2014]. (IQWiG-Berichte; Band 125). URL: https://www.iqwig.de/download/A12-02_Rilpivirin-Emtricitabin-Tenofovir_Nutzenbewertung_35a_SGB_V.pdf.
  • Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen. Apixaban: Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V; Dossierbewertung; Auftrag A11-30 [online].
    12.03.2012 [Zugriff: 28.07.2014]. (IQWiG-Berichte; Band 121). URL: https://www.iqwig.de/download/A11-30_Apixaban_Nutzenbewertung_35a_SGB_V.pdf.
  • Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen. Telaprevir: Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V; Dossierbewertung; Auftrag A11-25 [online].
    12.01.2012 [Zugriff: 24.01.2012]. (IQWiG-Berichte; Band 115). URL: https://www.iqwig.de/download/A11- 25_Telaprevir_Nutzenbewertung_35a_SGB_V.PDF.
  • Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen. Cabazitaxel: Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V; Dossierbewertung; Auftrag A11-24 [online].
    12.01.2012 [Zugriff: 24.01.2012]. (IQWiGBerichte; Band 114). URL: https://www.iqwig.de/download/A11- 24_Cabazitaxel_Nutzenbewertung__35a_SGB_V.pdf.
  • Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen. 3 Abirateronacetat: Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V; Dossierbewertung; Auftrag A11-20 [online].
    29.12.2011 [Zugriff: 09.01.2012]. (IQWiG- Berichte; Band 112). URL: https://www.iqwig.de/download/A11- 20_Abirateronacetat_Nutzenbewertung_35a_SGB_V.pdf.
  • Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen. Boceprevir: Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V; Dossierbewertung; Auftrag A11-17 [online].
    29.11.2011 [Zugriff: 09.01.2012]. (IQWiG-Berichte; Band 107). URL: https://www.iqwig.de/download/A11- 17_Boceprevir_Nutzenbewertung_gemaess_35a_SGB_V.pdf.
  • Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen. Prasugrel bei akutem Koronarsyndrom: Abschlussbericht; Auftrag A09-02 [online].
    11.07.2011 [Zugriff: 09.01.2012]. (IQWiG-Berichte; Band 89). URL: https://www.iqwig.de/download/A09- 02_Abschlussbericht_Prasugrel_bei_akutem_Koronarsyndrom.pdf.

+Vorträge

  • YB. Boehler. Patient-relevant outcomes in reimbursement decisions – a German perspective in a European context.
    DIA Study Endpoint Community - Educational Series, 2014.
  • YB. Schüler. Individualisierte Medizin und Nutzenbewertung von Arzneimitteln – ein Widerspruch?
    4. Workshop Pharmakotherapie, 14.06.2012, Frankfurt, Deutschland.
  • YB. Schüler. Nutzenbewertung in der Onkologie - Erste Erfahrungen.
    7. EUROFORUM Jahrestagung Onkologie, 2012, Frankfurt, Deutschland.
  • YB. Schüler. Nutzenbewertung nach §35a SGB V - Erwartungen an das Nutzendossier und Durchführung der Nutzenbewertung .
    Krankenversicherungsforum 2011, 13.04.2011, Wolfsburg, Deutschland.
  • YB. Schueler. Germany: Latest Developments in Pricing and Reimbursement Policy - Early benefit assessment according to AMNOG.
    Pharma Pricing & Market Access Outlook Europe 2011, London, UK.
  • YB. Schüler. Der schwierige Paradigmenwechsel in der Medizin: Von der Wirkung zum patientenbezogenen Nutzen eines Arzneimittels.
    2. Workshop Pharmakotherapie, 18.11.2010, Frankfurt am Main, Deutschland.
  • S. Lange, T. Kaiser, YB. Schüler, G. Skipka, V. Vervölgyi, B. Wieseler. Ein formalisiertes Vorgehen zur Bewertung der Relevanz von Gruppenunterschieden auf Skalen.
    IQWiG im Dialog, 18.06.2010, Köln, Deutschland.
  • YB. Schüler. Nutzenbewertung von Arzneimitteln: Fakten und Perspektiven.
    Ferienakademie IV des Cusanuswerks: „Risiken und Nebenwirkungen; die gesunde Gesellschaft und ihre Ökonomie“, 30.08.- 11.09.2009, Papenburg, Deutschland.

+Tagungen

  • Issue Panel: Boehler YB, Buxton M, Caro J (panellists), Michel S (moderator). Speed or less uncertainty? Trade-offs in adaptive pathway implementation and potential pricing and reimbursement responses.
    ISPOR 18th Annual European Congress, 7.-11.11. 2015, Mailand, Italien.
    Released Presentation
  • Issue Panel: N. Latimer, YB. Boehler, S. Holmstrom (panellists), A.van Engen (moderator). Should we adjust overall survival estimates for treatment switching in oncology?
    ISPOR 17th Annual European Congress, 8.-12.11. 2014, Amsterdam, Niederlande.
    Released Presentation
  • B. Wieseler, D. Eyding, M. Lelgemann, K. Lieb, M. Härter, YB. Schüler. Ergebnisse und Folgen der Bewertung von Antidepressiva durch das IQWiG [Symposium].
    Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde, 25.-28.11.2009, Berlin, Deutschland.

+Mitgliedschaften

+Auszeichnungen

  • Lehrpreis 2015 der Fachhochschule Köln
    Ausgezeichnet wurde das Planspiel Pharmevolution des Lehrendenteams "Pharmazeutische Chemie", koordiniert von Prof. Dr. med. Yvonne-Beatrice Böhler von der Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften.
    PM Lehrpreis 2015
  • 2011 David Sackett Preis des Deutschen Netzwerks für evidenzbasierte Medizin (Preisvergabe für das Ressort Arzneimittelbewertung des IQWiG ).
    http://www.ebm-netzwerk.de/was-wir-tun/aktuelles/news2011-03-29

+Lebenslauf

2014 siehe Linkeintrag
Lebenslauf Böhler
M
M