Kontakt & Service

Prof. Dr. Yvonne-Beatrice Böhler

Angewandte Naturwissenschaften

Behavioural Health Economics: Strategische Entscheidungen im Gesundheitssektor

Die Forschungsgruppe Pharmamanagement bestehend aus Prof. Dr. Yvonne-Beatrice Böhler, MBA; Christian Lamping, MSc und Felix Wolfrum, MSc untersucht strategische Entscheidungen im Gesundheitssektor. Im Fokus stehen dabei der Nutzen und der Preis von Arzneimitteln. Gesundheitsökonomische Evaluationen werden von der Forschungsgruppe um Theorien aus der Verhaltensökonomie und Spieltheorie erweitert.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Forschungsprojekt Behavioural Health Economics: Strategische Entscheidungen im Gesundheitssektor 
Leitung Prof. Dr. Yvonne-Beatrice Böhler 
Fakultät Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften 
Beteiligte Christian Lamping, MSc
Felix Wolfrum, MSc 
Projektpartner Prof. Dr. Wichardt, Universität Rostock (Lehrstuhl für Mikroökonomie) 

Die Forschungsgruppe Pharmamanagement besteht aktuell aus Frau Prof. Dr. Yvonne-Beatrice Böhler, MBA und den Doktoranden Christian Lamping, MSc und Felix Wolfrum, MSc. Das Team wird regelmäßig von Studierenden unterstützt.

Mitglieder der Forschungsgruppe Pharmamanagement v.l.n.r.: Christian Lamping, MSc; Prof. Dr. Yvonne-Beatrice Böhler, MBA und Felix Wolfrum, MSc Mitglieder der Forschungsgruppe Pharmamanagement v.l.n.r.: Christian Lamping, MSc; Prof. Dr. Yvonne-Beatrice Böhler, MBA und Felix Wolfrum, MSc (Bild: Thilo Schmülgen/TH Köln)

Böhler ist promovierte Medizinerin und hat zusätzlich einen MBA in Health Care Management von der EBS Oestrich-Winkel. Seit 2014 ist sie als Professorin für Pharmamanagement an der Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften der TH Köln, seit 2016 zudem als Prodekanin für Forschung und Wissenstransfer der Fakultät, tätig. Zuvor war sie mehrere Jahre sowohl am Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG), als auch in der pharmazeutischen Industrie beschäftigt. Böhlers Forschungsschwerpunkt ist die Verknüpfung von klinischer Studienplanung und Preisfindung / Erstattung von Arzneimitteln.

In Zusammenarbeit mit Herr Prof. Dr. Wichardt von der Universität Rostock (Lehrstuhl für Mikroökonomie mit den Schwerpunkten: Psychologie / Behavioural Economics, Spieltheorie / Modellierung beschränkter Rationalität, Philosophie, Öffentliche Güter/ Umweltökonomie und Migration) forscht Böhler unter dem Label „Behavioural Health Economics“.

Die beiden Doktoranden, sowie Studierende im Rahmen Ihrer Abschlussarbeit, ergänzen diese Forschung.

Christian Lamping hat einen Master in Finance, Accounting and Taxes und nach seinem Studium vier Jahre in einem großen Krankenhauskonzern gearbeitet. Zuletzt als Abteilungsleiter des Controllings.

Felix Wolfrum verfügt über einen Master in Medizinökonomie und einen Bachelor in Pharmazeutischer Chemie. Ergänzend dazu ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Lehre tätig und ausgebildeter Chemielaborant.

Beide Doktoranden untersuchen die Entstehung von Arzneimittelpreisen und die Zahlungsbereitschaft für Arzneimittel in der Gesellschaft. Die menschliche/psychologische Komponente spielt hierbei eine besondere Rolle. Dabei liegen die Schwerpunkte bei Lamping auf der Datenerhebung und –analyse, während Wolfrum das Team mit theoretischer Forschung unterstützt.

M
M