Prof. Dr. Nina Erdmann

Prof. Dr. Nina Erdmann

Campus Südstadt
Ubierring 48
50678 Köln
Raum 147 Postanschrift


  • Telefon+49 221-8275-3045

Sprechstunden

nach Vereinbarung per mail

Campus Südstadt, Ubierring 48, Raum 147

Funktionen

  • Vertrauensdozentin der Hans-Böckler-Stiftung
  • Mitglied im Sprecher*innenkreis des Netzwerks für Rekonstruktive Soziale Arbeit
  • Koordination des Forschungsforums der Fakultät

Aufgabenbereiche

  • Modulkoordination "Wissenschaft der Sozialen Arbeit - Vertiefung" (M. 13 BASA)

Lehrgebiete

  • Professionalisierungprozesse & Antinomien professionellen Handelns
  • Theorien Sozialer Arbeit
  • Bildungsbenachteiligungsforschung
  • Beratendes Handeln in der Sozialen Arbeit

Forschungsgebiete

  • Professionalisierungs- und Professionsforschung in der Sozialen Arbeit
  • Heterogenitätssensible Biographie- und Bildungsforschung

Aktuelle Zeitschriftenartikel

  • Überforderung aushalten. Forschendes Lernen im Praxiseinstieg in der Pandemie
    2020. Blätter der Wohlfahrtspflege (167), 6/2020, S. 163 – 166.
  • Karriere – Emanzipation – Verpflichtung: Ein Blick auf handlungsleitende Orientierungen Studierender des Fachs Architektur an Hochschulen für angewandte Wissenschaften unter Genderaspekten
    Mit Templin, D., 2020. Der pädagogische Blick (28), 1/2020, S. 29 – 40.
  • Lehrjahre. Biographische Auseinandersetzungen mit Minderheitserfahrungen im Kontext dualer Ausbildung
    Jahresforum Weinheimer Initative, Leopoldina - Nationale Akademie der Wissenschaften, Halle
    11/2019
  • Lehrjahre. Differenzerfahrung und Biographisierung im Kontext dualer Ausbildung
    Abbruch, Umbruch, Aufbruch? Lebensverläufe junger Menschen und Ungleichheit in Ausbildung, Studium und Beruf. Gemeinsame Tagung der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) Sektionen Bildung & Erziehung, Jugendsoziologie, Forschungsinitiative Berufe und soziale Ungleichheit sowie des BiBB, Bonn
    04/2018
  • Biographisierung von Benachteiligung und Diskriminierung im Kontext dualer Ausbildung
    Ringvorlesung im Masterstudiengang Soziale Arbeit und Gesundheit im Kontext Sozialer Kohäsion, Hochschule Emden-Leer
    11/2017
  • Lehrjahre in der Biographie. Eigentheorien und Strukturen biographischer Thematisierung von Differenzerleben im Kontext dualer Ausbildung
    Jubiläumstagung der Sektion Biographieforschung der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), Universität Wien
    11/2016
  • Duale Ausbildungen als Bildungsräume – Übergänge benachteiligter Jugendlicher in den regulären Ausbildungsmarkt
    AG „Forschung zu Bildungsungleichheit – Biographieanalytische Perspektiven“ anlässlich des DGfE-Kongress 2016, Universität Kassel
    03/2016
  • Selbsthilfelandschaften. Ergebnisse einer Studie zur Selbsthilfe in der Stadt Herne
    Gesundheitskonferenz der Stadt Herne, Herne (mit J. Kotthaus)
    10/2015
  • Übergangsbetrachtungen benachteiligter Jugendlicher an der ersten Schwelle – Biographieanalytische Perspektiven
    Jahrestagung der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit Bayern, Nürnberg
    10/2015
  • Bildungsbiographien benachteiligter Jugendlicher in dualen Ausbildungen
    Tagung „(In-)formelle Lernprozesse in (non)formalen Bildungssettings“, FAU Erlangen-Nürnberg
    2/2015
  • Reflexionen und Perspektiven von Ausbildenden zu „benachteiligten“ Auszubildenden
    Tagung des Netzwerks für rekonstruktive Forschung in der Sozialen Arbeit an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit, Schwerin
    11/2014
  • A reconstructive study of biographies, learning processes and personal theories of disadavantaged youth in vocational education and training (VET)
    JURE-Kongress an der University of Cyprus, Nicosia, Zypern
    07/2014
  • Lehrjahre. Bildungsprozesse benachteiligter Jugendlicher in dualer Ausbildung
    8. Wissenschaftstag der Metropolregion Nürnberg an der Technischen Hochschule Nürnberg, Nürnberg
    07/2014
seit 2018 TH Köln
Professorin für Wissenschaft der Sozialen Arbeit mit dem Schwerpunkt Handlungskonzepte/ personenbezogene Methoden
2018 Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Promotion
2016 - 2018 FH Dortmund
wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt "Bildung und Diversität" - Studie zu Bildungsorientierungen Architekturstudierender an Hochschulen für angewandte Wissenschaften
2013 - 2017 Promotionsstipendium der Hans-Böckler-Stiftung
im Rahmen des kooperativen Promotionskollegs "Bildung als Landschaft"
2014 - 2015 FH Dortmund
"Selbsthilfelandschaften" Studie zur Selbsthilfe in der Stadt Herne (mit J. Kotthaus)
2009 - 2011 Caritas Jugendhilfe Bamberg
Beratender Fachdienst für heilpäd. Wohngruppen nach §34 SGB VIII
seit 2009 freiberufliche Supervision (für Gruppen, einzelne und Teams)
Arbeits- und Handlungsfelder: Kinder- und Jugendhilfe, Jugendberufshilfe, Hilfen für Menschen mit Behinderungen, Hospize, Jugendgerichtshilfe, Kindertagesstätten, Allgemeiner Sozialdienst (ASD)
2006 - 2009 Universität Kassel
Masterstudiengang Supervision, Coaching, Organisationsberatung
2002 - 2006 DRK Berlin, Caritasverband Bamberg
Pädagogische Fachkraft für ambulante Hilfen nach §§ 29-31, Berlin Bezirk Marzahn-Hellersdorf sowie Leitung einer heilpäd. Wohngruppe nach §34 SGB VIII, Bamberg
1997 - 2002 Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Diplomstudiengang Soziale Arbeit
M
M