Prof. Dr. Matthias Otten

Dr. phil.
Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften

Institut für interkulturelle Bildung und Entwicklung (INTERKULT)

Prof. Dr. Matthias Otten

Campus Südstadt
Ubierring 48
50678 Köln
Raum Raum 327 Postanschrift


  • Telefon+49 221-8275-3360

Sprechstunden

Sprechstunde nach Vereinbarung
Mittwoch, 11.30 bis 12.30 Uhr
Campus Südstadt, Ubierring 48, Raum 327
Sprechstunden finden i.d.R. nach vorheriger Vereinbarung statt. Bitte setzen Sie sich also vor einem Besuch per Email mit mir in Verbindung, um den genauen Termin und Ihr Anliegen zu klären. Sofern Sie als Studierende eine Betreuung Ihrer Bachelor-Thesis / Master-Thesis durch mich planen oder klären wollen, bitte ich Sie, mir vor einem Gespräch zunächst eine schriftliche Information / ein Kurzexposé per Email zu senden, um Themenpassung und Rahmenbedingungen zu klären. Eine Betreuungszusage erfolgt erst auf dieser Basis.

Funktionen

  • Sprecher der Kompetenzplattform "Migration - Interkulturelle Bildung - Organisationsentwicklung"
  • Fakultätsbeauftragter für Internationalisierung
  • Sprecher der AG Internationalisierung im Aktionsbündnis Teilhabeforschung

Aufgabenbereiche

  • Leitung der Kompetenzplattform "Migration - Interkulturelle Kompetenz - Organisationsentwicklung"

Lehrgebiete

  • Politikwissenschaft und Interkulturelle Bildung Interkulturelle Bildungs- und Kommuikationsforschung, Teilhbeforschung, Internationale Soziale Arbeit, Organisationsentwicklung, Qualitative Forschung

Forschungsgebiete

+Projekte / Kooperationen

  • Projekte des Forschungsschwerpunkts und der Kompetenzplattform
    Informationen zu unseren Projekten finden Sie auf den Seiten des Forschungsschwerpunktes "Migration und Interkulturelle Kompetenz" sowie auf den Seiten der Kompetenzplattform "Migration - interkulturelle Bildung - Organisationsentwicklung"
    Link zum Forschungsschwerpunkt Migration und Interkulturelle Kompetenz

+Publikationen

+Vorträge

+Tagungen

  • 8th Annual Conference of ALTER (European Society for Disability Research) in Köln
    Die 8. Jahreskonferenz der European Society for Disability Research findet am 5./6 September 2019 unter Beteiligung der Kompetenzplattform "Migration, Interkulturelle Bildung und Organisationsentwicklung" in Köln statt.
    5./6. September 2019 in Köln
    ALTER European Disability Research Conference 2019
  • 1. Kongress der Teilhabeforschung 2019
    Das bundesweite Aktionsbündnis Teilhabeforschung besteht aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Menschen mit Behinderungen und ihren Interessenvertretungen, Fachgesellschaften, Instituten, Fach- und Wohlfahrtsverbänden und weiteren Zusammenschlüssen. Rund 140 Organisationen und Einzelmitglieder sind derzeit zusammengeschlossen. Der Kongress der Teilhabeforschung bringt Wissenschaftler/innen aus unterschiedlichen Wissenschaftsgemeinschaften zusammen, um T eilhabeforschung als interdisziplinäres Forschungsprogramm zu profilieren.
    26.-27.09.2019 in Berlin
    Call for Paper Kongress Teilhabeforschung 2019
  • Fachtagung : Bürgerschaftliches Engagement von und mit Flüchtlingen
    Die Tagung fokussierte die Schnittstellen von bürgerschaftlichem Engagement und professioneller Sozialer Arbeit. Um die damit verbundenen Themen perspektivenreich zu diskutieren, trafen sich rund 150 Akteur*innen der Zivilgesellschaft, Fachkräfte der Sozialen Arbeit, Wissenschaftler*innen sowie Verantwortliche aus Verwaltung, Wirtschaft, Verbänden, Medien und Politik zu einer Tagung an der Technischen Hochschule Köln.
    10.11.2016
    Fachtagung 2016

+Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Soziale Arbeit (DGSA)
    Die DGSA widmet sich der Förderung der Disziplin und Profession Sozialer Arbeit und entfaltet dafür vielfältige Aktivitäten in Forschung, Theorie und Lehre.
    DGSA
  • Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS) - Sektion Bildung und Erziehung
    DGS Sektion Bildung und Erziehung
  • Alter - European Society for Disability Research
    Alter ESDR is an international society dedicated to the advancement of interdisciplinary research in social sciences and humanities in the area of disabilities. Particular emphasis is placed on the plurality of scientific approaches and knowledge (theoretical, applied, grounded on the experience of disability) provided by this research area.
    ALTER
  • Hochschulverband für Interkulturelle Studien (IKS)
    Der Hochschulverband für Interkulturelle Studien e.V. (IKS) versteht sich als Netzwerk von Hochschulen und Hochschulangehörigen, die zum Themenspektrum "Intercultural Studies" forschen und lehren. Zur Zeit sind 34 Hochschulen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz im IKS vertreten.
    IKS Verband
  • Bundesweites Aktionsbündnis Teilhabeforschung
    Das Aktionsbündnis will eine interdisziplinäre Teilhabeforschung profilieren, welche die Verwirklichung der Selbstbestimmung, Teilhabe und Partizipation von Menschen mit Behinderungen in den Blick nimmt. Dazu soll ein Forschungsprogramm „Teilhabeforschung“ initiiert werden, das systematische Erkenntnisse über Maßnahmen und Strategien zur Verbesserung der Teilhabe beeinträchtigter Menschen liefert.
    Gründungsveranstaltung Teilhabeforschung
  • SIETAR Deutschland (Society for Intercultural Education, Training and Research)
    SIETAR Deutschland e.V. ist eine Plattform für den interdisziplinären und fachlichen Austausch zu interkulturellen Themen in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Sie richtet sich an Menschen, die Interesse an interkulturellen Fragen und Herausforderungen haben und in einem entsprechenden Spannungsfeld leben, forschen, trainieren, beraten oder vermittelnd in der Öffentlichkeit wirken.
    SIETAR

+Lebenslauf

Stand 2019 Kurzbiografie Matthias Otten
Kurzbiografie Otten
M
M