Prof. Dr. Ingo Stadler

Prof. Dr. Ingo Stadler

Campus Deutz
Betzdorfer Straße 2
50679 Köln
Postanschrift


  • Telefon+49 221-8275-2214

Sprechstunden


Campus Deutz, Betzdorfer Str. 2, Raum ZO9-13
jederzeit nach Vereinbarung per Email

Lehrgebiete

  • Erneuerbare Energien Integration Erneuerbarer Energien in Versorgungsstrukturen
  • Energiewirtschaft
  • Energiemanagement in Verbundsytemen
  • Energiespeicherung

Forschungsgebiete

  • Energiesysteme mit hohem Anteil Erneuerbarer Energien
  • Energiespeicherung
  • Demand Side Management, Demand Response

+Projekte / Kooperationen

  • CELSIUS
    CELSIUS ist das größte Projekt, das im Rahmen der Smart Cities & Communities Ausschreibung der Europäischen Kommission bewilligt wurde. Das vierjährige Projekt wird von der Stadt Göteborg koordiniert und präsentiert Best-Practice- Lösungen im Bereich so genannter „Smart Grid“ und „Smart City“ Technologien durch einen ganzheitlichen Ansatz, um technische, soziale , politische, administrative, rechtliche und wirtschaftliche Barrieren zu überwinden. Das Projekt bringt Exzellenz und Expertise aus fünf europäischen Städten mit einer komplementären Ausgangssituation bezüglich Energie zusammen: Köln, Genua, London, Göteborg und Rotterdam. Mit 12 neuen, ehrgeizigen und innovativen Demonstrationsprojekten und zusätzlichen 20 sich bereits in Betrieb befindenden Projekten deckt das CELSIUS Projekt alle Aspekte städtischer Heiz- und Kühlsysteme, einschließlich der technischen Innovation und Ansätze zur Finanzierung und die Einbeziehung von vieler Akteure mit ein. Weitere beteiligte Wissenschaftler*innen: Aldo Perez, Sergej Baum, Projektpartner: Rheinenergie AG, Stadt Köln, u.v.m., Fördermittelgeber: Europäische Kommission, Laufzeit: 2013 bis 2017
  • Modellierung und Optimierung der Kopplung von Energiesektoren zur Flexibilisierung der Energieinfrastruktur (ES-Flex-Infra)
    Mit fortschreitender Energiewende wird der Bedarf an Speicherung und anderen Flexibilitätsoptionen stark zunehmen. Effizient und ökonomisch kann dies nur gelingen, wenn die oftmals getrennten Sektoren Strom, Wärme (Kälte), Gas und Transport (u.a. Elektromobilität) untereinander vernetzt und Synergien in Lastflüssen und Speicherung genutzt werden. Ziel des Vorhabens ist die Untersuchung sektorübergreifender Energiesysteme und optimierte Nutzung von Flexibilitäts-optionen zur effizienten und ökonomischen Integration hoher Anteile erneuerbarer Energien. Verglichen mit der Energiespeicherung in Form von Elektrizität ist der Ausgleich zwischen Erzeugung und Verbrauch durch Lastverlagerung, Nutzung industrieller Abwärme und thermische Energiespeicherung deutlich kostengünstiger und effizienter. NRW besitzt eine hervorragende Infrastruktur, welche die intersektorale Verknüpfung ermöglicht: - Nutzung ungenutzter Wärme (Abwärme, Flüsse) mit Wärmepumpen und Wärmespeichern bzw. Wärmenetzen (Kopp-lung Strom-Wärme) - Nutzung von Überschussstrom zur Erzeugung von Methan (Power-to-Gas) und gleichzeitiger Nutzung des hohen Pro-zesswärmeanteils durch Kraft-Wärme-Kopplung (Kopplung Strom-Wärme-Gas) - Bezug und Einspeisung von Methan in Gasnetze bzw. Speicher, Nutzung in KWK-Prozessen (Kopplung Erdgas-Strom-Wärme) - Nutzung von Überschussstrom in der Elektromobilität bzw. über Power-to-Gas in Erdgas betriebenen Fahrzeugen Energieversorger bzw. Dienstleister sollen in die Lage versetzt werden, Lastverlagerungen und Integration von Spei-chern in der städtischen Infrastruktur zu untersuchen, bewerten und letztlich betreiben zu können. Weitere beteiligte Wissenschaftler*innen: Beate Rhein, Eberhard Waffenschmidt, Hubert Randerath, Frank Strümpler, Andreas Brosig, Andreas Schwenk, Projektpartner: Rheinische NETZGesellschaft, Fraunhofer Institut für Wissenschaftliches Rechnen und Algorithmen (SCAI), werusys Industrieinformatik, Fördermittelgeber: LeitmarktAgentur.NRW, Laufzeit: 2016 bis 2019
  • Virtueller Wärmestrompool/ Flexibilisierung von Nachtspeicherheizungen durch Integration in das Virtuelle Kraftwerk der RheinEnergie
    Im Pilotprojekt „FlexStrom-WärmeSpeicher“ wird die Eignung von Nachtspeicherheizungen (NSH) zur Ein-bindung als steuerbare Last in das Virtuelle Kraftwerk der RheinEnergie in einem Feldtest untersucht und gemäß einer optimierten Betriebsweise gesteuert. Ziel der Optimierung des Einsatzes von NSH ist eine sys-temdienliche Verschiebung der Ladezeiten auf Zeiten hoher, regenerativer Einspeisung. Somit können ins-besondere regenerative Erzeugungsspitzen für die Ladung genutzt werden, die sonst ggf. abgeregelt wer-den müssten. Dadurch wird ein erheblicher Teil fossiler Stromerzeugung zugunsten regenerativer Stromer-zeugung zurückgedrängt und somit CO2-Emission vermieden. Zugleich verbessert sich somit die Ökobilanz der im Bestand befindlichen NSH. Weitere beteiligte Wissenschaftler*innen: Sergej Baum, Projektpartner: Rheinenergie AG, Fördermittelgeber: LeitmarktAgentur.NRW, Laufzeit (Tag/Monat/Jahr): 2017 bis 2020

+Publikationen

Buch

  • "Energiespeicher - Bedarf, Technologien, Integration"
    Ingo Stadler, Michael Sterner, Springer Vieweg, 2014
    ISBN 978-3-642-37379-4; ebook: ISBN 978-3-642-37380-0
    mehr

Publikationen, nicht peer-reviewed, z. B. Konferenzbeiträge

  • "-Increasing Feed-in Capacity of Photovoltaics and Heat Pumps in Low Voltage Distribution Grids by Energy Storage"
    W. Kusch, I. Stadler, R. Bhandari, International Energy and Sustainability Conference 2015, IESC, Farmingdale College, USA, 2015
  • "-Analysis of the maximum possible integration of photovoltaics and heat pumps without thermal storage in low-voltage grids under real local conditions"
    W. Kusch, F. Strümpler, I. Stadler, R. Bhandari, 10th Conference on Sustainable Development of Energy, Water and Environment Systems, Dubrovnik, Kroatien, September, 201510th Conference on Sustainable Development of Energy, Water and Environment Systems, Dubrovnik, Kroatien, September, 2015
  • "Analyzing low-voltage distribution grids using a mixed integer linear program approach"
    F. Strümpler, I. Stadler, W. Kusch, 10th Conference on Sustainable Development of Energy, Water and Environment Systems, Dubrovnik, Kroatien, September, 2015
  • "Load Profiles for Simulation of Low-Voltage Grids"
    I. Stadler, W. Kusch, R. Bhandari, International Conference for Renewable Energy Storage IRES, Düsseldorf, März, 2015
  • "The three pillars for a 100 % energy supply with renewable energies"
    I. Stadler, Uwf, UmweltWirtschaftsForum, Vol. 22 (1), pp. 17-27, 2014
  • "Integration of Cogeneration Systems into Smart Grids"
    W. Schellong, T. Schmidla, I. Stadler, F. Strümpler, SPEEDAM 2012, International Symposium on Power Electronics, Electrical Drives, Automation and Motion, 21st Edition - June 20 - 22, 2012, Sorrento / Italy
  • "OPTIMISATION OF GRID TECHNOLOGIES"
    Stadler, W. Kusch, Smart Cities – Competencies of North-Rhine-Westphalia’s Universities, InnovationsAllianz, Druckverlag Kettler, 2012, Bönen, Deutschland
    ISBN: 978-3-00-037634-4
  • "-Balancing Fluctuating Renewable Power – Through Combined Heat and Power with Thermal Energy Storage"
    Stadler, T. Schmidla, Smart Cities – Competencies of North-Rhine-Westphalia’s Universities, InnovationsAllianz, Druckverlag Kettler, 2012, Bönen, Deutschland
    ISBN: 978-3-00-037634-4
  • "The three pillars for a 100% energy supply with renewable energies"
    I. Stadler, D. Madeiro, HIDROGÊNIO E O FUTURO ENERGÉTICO SUSTENTÁVEL DO ESTADO DO CEARÁ, March 2011, Fortaleza, Brazil
  • "Integration dezentraler Versorgungssysteme in Niederspannungsnetze"
    I. Stadler, S. Meyer, Solarzeitalter, 1/2011
  • "Small Wind Turbines - Basics and Personal Use"
    M. Weimbs, I. Stadler, XXIII. Deutsch-Polnisches Seminar 2010, Warschau, Polen, Juni 2010
  • "Demand Side Management (DSM) - Potenziale und Märkte"
    T. Schmidla, I. Stadler, Fortschritt-Berichte VDI, Nr. 593, Reihe 6, Düsseldorf 2010
    ISBN: 978-3-18-359306-4
  • "Prospective Integration of Renewable Energies with high Capacities using Combined Heat and Power Plants with Thermal Storages"
    T. Schmidla, I. Stadler, XXII. Polnisch-Deutsches Wissenschaftliches Seminar „Development Trends in Design of Machines and Vehicles”, Technische Universität Warschau, Warschau, Polen, Juni 2010

Publikationen, peer reviewed

  • Using ventilation systems as a demand response technology
    Lösing, S. Baum I. Stadler, International Energy and Sustainability Conference (IESC), IEEE Conference, 30 July 2016, Köln
    DOI: 10.1109/IESC.2016.7569499
  • "Economic evaluation, optimization and comparison of photovoltaic-battery-grid power supply system in single- and multi-family buildings with increasing share of renewable energy"
    J. Münzberg, S. Baum I. Stadler, 2016 International Energy and Sustainability Conference (IESC), IEEE Conference, 30 July 2016, Köln
    DOI: 10.1109/IESC.2016.7569495
  • "Heat Recovery from Sewage Water Using Heat Pumps in Cologne: a Case Study Heat Recovery from Sewage Water Using Heat Pumps in Cologne: a Case Study"
    S. Baum, I. Stadler, S. Janochha, 2016 International Energy and Sustainability Conference (IESC), IEEE Conference, 30 July 2016, Köln
    DOI: 10.1109/IESC.2016.7569488
  • "Cost minimization by optimization of electricity generation and demand side management"
    Perez, I. Stadler, S. Janochha, C. Ferrando, G. Bonvicini, G. Tillmann, 2016 International Energy and Sustainability Conference (IESC), IEEE Conference, 30 July 2016, Köln
    DOI: 10.1109/IESC.2016.7569489
  • "Consequences for district heating and natural gas grids when aiming towards 100% electricity supply with renewables"
    W. Kusch, T. Schmidla, I. Stadler, Energy (2012)
    mehr
  • "Electrification using Solar Photovoltaic Systems in Nepal"
    I. Stadler, R. Bhandari, Applied Energy, Special Issue, Volume 88, issue 2, 2010
    ISSN: 0306-2619

Publikationen, Vortragstätigkeit

  • "Assessing the implementation of heat pumps using sewage water as heat source together with thermal energy storage at individual building level and in the district heating network in cologne"
    A. Perez, I. Stadler, 11 th International Conference for Renewable Energy Storage IRES, Düsseldorf, März, 2016
  • "Web Application for Economic Assessment of Energy Storage Alternatives"
    J. Middel, I. Stadler, 11 th International Conference for Renewable Energy Storage IRES, Düsseldorf, März, 2016
  • "Prospective integration of renewable energies with high capacities using combined heat and power plants (CHP) with thermal storages"
    T. Schmidla, I. Stadler, 11 th International Conference for Renewable Energy Storage IRES, Düsseldorf, März, 2016
  • "Technik und mehr - Neue Entwicklungen für die Gaswirtschaft
    I. Stadler, Vortrag und Podiumsdiskussion bei der 21. Energiewirtschaftlichen Weinlese, „Agenda 2020 für die Gaswirtschaft: Bestandsaufnahme und Ausblick“, 9. Oktober 2015, Meisenheim
  • "Kosteneffiziente Energiespeicher: Heute, morgen, übermorgen"
    I. Stadler, Windenergietage NRW, Bad Driburg, 27.11.2015
  • "Die Rolle der thermischen Energiespeicher in der Energiewende"
    I. Stadler, ZAE-Tag 2015, Würzburg, 18.11.2015
  • "Smart Grids"
    I. Stadler, Vortrag und Podiumsdiskussion beim GCRI in New York, 12.11.2015
  • "Einführung von Speichern in die Energiewirtschaft - Alte Märkte, neue Marktmodelle,Förderung: Ansätze, abgeleitet aus der technischen Notwendigkeit"
    I. Stadler, Solarzeitalter 2/2012
  • "Kostengünstige Umsetzung der Energiewende durch Kopplung der Sektoren für Strom und Wärme mittels thermischen Energiespeichern
    I. Stadler, STEPS Wissenschaftliches Kolloquium, Köln, 7. Oktober 2015
  • "Multi-Sectorial Integration of Electircal Power: E-Fuels, Power-to-Gas, etc. Reasonable pathways or just high complex academia?
    I. Stadler, 10th Conference on Sustainable Development of Energy, Water and Environment Systems, Vortrag und Leitung der Podiumsdiskussion, Dubrovnik, Kroatien, September, 2015
  • "Energiespeicher für die Energiewende – Verknüpfung der Energiesektoren
    I. Stadler, Industriebauseminar, TU Wien, Wien, 1.7.2015
  • "Kosteneffiziente Speicherlösungen"
    I. Stadler, Vortrag, Landtag NRW, 7. Sitzung des Politischen Beirats des LEE NRW, 3. Juni 2015
  • "Energy Transission in Germany – the Role of Energy Storage"
    Vortrag und Podiumsdiskussion an der Columbia University, New York, 7.11.2014
  • "Smart Grids"
    Vortrag und Podiumsdiskussion beim GCRI in New York, 5.11.2014
  • "Achieving 100%Renewable Energy Supplies: System Transition Requirements for German Energiewende
    Alumni-Meeting der UAS7 in New York, 6.11.2014
  • "Die Rolle der Stadt Köln bei der Energiewende"
    Thementrag Energiewende, DIE LINKE, Kulturbunker Köln, Berliner Str. 20, Mülheim, 18.10.2014
  • "Die Rolle der Stadt Köln bei der Energiewende"
    Vortrag vor der Fraktion der CDU, Hohenzollernring 72, 12.5.2014
  • "Kosteneffiziente Energiewende – die Rolle der Stadt bei dieser Entwicklung
    VDI-Kongress, Wuppertal, 5.5.2014
  • "Die Rolle der Stadt Köln bei der Energiewende"
    Vortrag vor der Fraktion der SPD im Wichnewski-Haus, Magnusstr. 18b, 17.3.2014
  • "Kosteneffiziente Energiewende"
    Motivationsvortrag zum Start von „Smart City Cologne“ im historischen Rathaus Köln, 11.7.2013
  • "Kosteneffiziente Energiewende"
    Vortrag im Rahmen „Kölner Wissenschaftsrunde“ im Rathaus Köln, Spanischer Bau, 4.11.2013
  • "Die Energiewende, deren Bedarf an Energiespeichern und (in-)adäquate Marktmodelle"
    Seminar des Instituts für Produktionstechnik der FH Köln im Paffendorfer Schloss
  • "Energiewende – Herausforderung für Ingenieure und Wirtschaftswissenschaftler"
    Vortrag im Rahmen des MINT Excellence Programms von MLP, Wiesloch, 28.6.2013
  • "Energiewende ohne Stromspeicher"
    Stadtwerke mit erneuerbaren Energien, Eurosolar-Stadtwerkekonferenz, Ulm, 2013
  • "Potenzial von Demand Side Management: Ein Vergleich zu Stromspeichern"
    Vortrag im Rahmen des 17. Fachkongress Zukunftsenergien auf der E-world energy & water in Essen, 5.2.2013
  • "Energiewende und die Rolle der Energiespeicherung"
    Vortrag am Parlamentarischen Abend der Deutschen Umwelthilfe mit anschließender Diskussion mit Mitgliedern des Bundestages, 2013
  • "Speichertechniken als Baustein für die Energiewende"
    Vortrag am Parlamentarischen Abend in der Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund mit anschließender Podiumsdiskussion mit den Mitgliedern des Bundestages: Josef Göppel (CSU), Ulrich Kelber (SPD), Eva Bulling-Schröter (LINKE), Oliver Krischer
  • "Speicher, Speichertechniken"
    I. Stadler, Fachtagung: Anforderungen an den Aus- und Umbau der Energienetze – ökologische und technische Aspekte (2), Deutscher Rat für Landespflege e. V., 27. September 2012, Berlin
  • "The German Experience: requisites for the connection of energy generators to the low voltage network"
    I. Stadler, ABRADEE Workshop, 12 April 2012, Brasilia, Brasilien, 2012
  • "German Directive for the connection to the low voltage grid"
    I. Stadler, ANEEL Workshop: Capacity Building in PV, Connection to and Impact of Distributed Generation to the grid/ Challenges and opportunities of energy utilities, 11 April 2012, Brasilia, Brasilien, 2012
  • "Technical Standards for the connection of small distributed generators in Spain, Italy, Germany and USA"
    I. Stadler, ANEEL Workshop: Capacity Building in PV, Connection to and Impact of Distributed Generation to the grid/ Challenges and opportunities of energy utilities, 11 April 2012, Brasilia, Brasilien, 2012
  • "Modification of the grid system for the use of renewable energies"
    I. Stadler, PV Expert Workshop, 10 April 2012, Santos Dumont, Rio de Janeiro, Brazil, 2012
  • "German technical minimum requirements for the connection of power generators to the low voltage distribution network"
    I. Stadler, Vortrag, EPE, 9 April 2012, Rio de Janeiro
  • "Requisitos para a conexão de geradores de energia à rede de baixa tensão"
    I. Stadler, Vortrag, EPE, 9 April 2012, Rio de Janeiro
  • "Impactos da Geração Distribuída nas Redes de Distribuição"
    I. Stadler, CIGRE Workshop Fontes Alternativas: Desafios e Soluções para Integração no Sistema de Transmissão Brasileiro, 19 e 20 de março de 2012, Rio de Janeiro
  • "Old Markets, New Markets and New Market Models for Energy Storage"
    I. Stadler, Renewable Grid Integration, Training Programme of the World Bank, 22-23 October 2012, Washington D.C., USA, 2012
  • "Old markets, new markets and new market modells für Energy Storage"
    I. Stadler, 11th World Wind Energy Conference and Renewable Energy Exhibition, Side Event on Decentralized Storage Systems, 3-5 July, Bonn, 2012
  • "Förderung, alte Märkte und neue Marktmodelle für Energiespeicher - Ansatzvarianten aus der technischen Notwendigkeit abgeleitet"
    I. Stadler, EUROSOLAR Symposium: Rechtsrahmen für Energiespeicher, 27. April, Rheinisches Landesmuseum, Bonn, 2012
  • "Modification of the grid system for the use of renewable energies"
    I. Stadler, Rio 12 – World Climate and Energy Event, January 17-19, Granada, Nicaragua, 2012
  • "Netzintegration großer Leistungen Erneuerbarer Energien - Kraft-Wärme-Kopplung mit thermischer Energiespeicherung"
    T. Schmidla, I. Stadler, Sonderseminar Virtuelle Kraftwerke - Neues Geschäftsfeld für Energiedienstleister, 22. November 2011, Kassel
  • "Consequences for district heating and natural gas grids when aiming towards 100% electricity supply with renewables
    W. Kusch, T. Schmidla, I. Stadler, 7th Dubrovnik conference on Sustainable Development, 2011
  • "The three pillars for a 100% energy supply with renewable energies"
    I. Stadler, 6th Dubrovnik Conference on Sustainable Development of Energy, Water and Environment Systems, September 25th – 29th, 2011, Dubrovnik, Croatia
  • "Consequences for district heating and natural gas grids when aiming towards 100% electricity supply with renewables"
    W. Kusch, T. Schmidla, I. Stadler, 6th Dubrovnik Conference on Sustainable Development of Energy, Water and Environment Systems, September 25th – 29th, 2011, Dubrovnik, Croatia
  • "Prospects and limits for the integration of decentralized power systems into low voltage distribution grids with regard to smart grid technologies and energy storage"
    S. Meyer, I. Stadler, 5th International Renewable Energy Storage Conference, IRES 2010, Berlin, November, 2010
  • "Demand Side Management (DSM) in Deutschland – Potenziale und Märkte"
    T. Schmidla, I. Stadler, Abschlusssymposium des Forschungsprojekts INSEL, HAW Hamburg, Hamburg, November 2009
  • "Dezentrale Stromerzeugung, Dezentrale Energiespeicherung, Virtuelle Kraftwerke"
    I. Stadler, Stromaufwärts, Energiekongress 2010 – Wege zu einer sauberen Energiewirtschaft, Berlin, September 2010
  • "Integrating Modern Energy Storage Systems On The Grid"
    I. Stadler, Pan European Energy Storage Forum, London, September 2010
  • "Gebäude als mögliche Regelreserve der elektrischen Energieversorgung"
    I. Stadler, 8. GRE-Kongress, Gesellschaft für rationelle Energieverwendung e.V., Kassel, April 2010

+Mitgliedschaften

  • Guest Editor im Journal „ENERGY – THE INTERNATIONAL JOURNAL”
    Volume 48, Issue 1, December 2012; ISSN 0360-5442
  • Guest Editor im Journal “APPLIED ENERGY”
    Volume 88, Issue 2, February 2011; ISSN 0306-2619
  • Mitglied im Editorial Board des “IIRE – International Journal of Renewable Energy“
    ISSN 1905-7172; seit 2015 im ASEAN Citation Index (ACI) gelistet
    mehr
  • Mitglied des Scientific Advisory Board und Invited Speaker beim der “10th Eco-Energy and Materials Science and Engineering Symposium”
    Chiang Mai, Thailand, Dezember, 2012

+Sonstiges

Youtube-Kanal zu den Themen Energiewende und Energiespeicher

https://www.youtube.com/ingostadler



Verfasser des Vorworts im in Brasilien auf Portugiesisch erschienen Lehrbuch „Geração de Energia Elétrica – Fundamentos“



Verfasser von zwei Beiträgen zu „Smart Cities – Competencies of North Rhine-Wetphalia’s Universities“ der InnovationsAllianz der NRW-Hochschulen e.V.

- Maximising Renewable Power sources in Distribution Grids

- Balancing Fluctuating Renewable Power



Verfasser eines gmeinsamen Artikels mit der Rheinenergie im „The Parliament Magazine: Politics, Policy and People“ zur Smart City Cologne (Ausgabe 360, Dezember 2012)

M
M