Prof. Dr. Michael Frantzen

Dr.-Ing.
Fakultät für Fahrzeugsysteme und Produktion

Institut für Fahrzeugtechnik (IFK)

Prof. Dr. Michael Frantzen

Campus Deutz
Betzdorfer Straße 2
50679 Köln
Raum HO2-117 Postanschrift


  • Telefon+49 221-8275-2352

Sprechstunden

Sprechstunde
Donnerstag, 11.00 bis 12.00 Uhr
Campus Deutz, Betzdorfer Str. 2, Raum HO2-117
Nach vorheriger Absprache/ Bestätigung per Telefon oder E-Mail!

Funktionen

  • Leiter Labor für Fahrzeug- und Mobilitätskonzepte
  • Studiengangsleiter M.Sc. Automotive Engineering

Lehrgebiete

  • Fahrmechanik, Fahrzeug- und Mobilitätskonzepte, Einführung in die Fahrzeugtechnik (StartIng), Schnittstellen der Mobilität

Forschungsgebiete

  • Fahrzeug- und Mobilitätskonzepte, Schnittstellen der Mobilität: Analyse und Entwicklung intermodaler Schnittstellen zwischen verschiedenen Fahrzeug- und Verkehrssystemen. Konzepte zur Überbrückung der ersten und letzten "Meile" (z.B. von der Haustür zum Einstiegsfahrzeug, zum Ziel und zurück)

+Projekte / Kooperationen

+Publikationen

Ausgewählte Patente und Schutzrechte

  • „RevoKnuckle”- Suspension/ -Fahrwerk,
    Frantzen, M.; Ohra-aho, L.; Frantzen, M.; Halfmann, E.; Rogowski, F.; Fickers, P.; Risse, W., 2001// 2003, Hg.: Ford of Europe
    EP1344660, EP 01129784// EP1344660, EP1319533, EP1346854, DE10362009, EP1431595
  • US Patent „Transverse Link on a Motor Vehicle”
    Gerhards, T; Frantzen, M.; Simon, M.; David, W.; Beyer, M.; Sander, K.; Scheper, F.; Klostermeier, K.; Wohlers, J., 18.2.2014, Hg.: Ford-Werke GmbH, Köln
    US 8,651,504 B2
  • EU Patent "QUERLENKER-LAGERBÜCHSE ANORDNUNG EINER KRAFTFAHRZEUGAUFHÄNGUNG"
    Gerhards, T.; Frantzen, M.; Simon, M.; David, W.; Bayer, M.; Wohlers, J.; Scheper, F.; Klostermeier, K; Sander, K.; Rodenberg, A., dd
  • STEEREON: Allradgelenktes Zweirad/Scooter with all-wheel steering
    Frantzen, Michael; Mansel, Janke; Opitz, Jens; Vreden, Felix, 2018, Hg.: Technische Hochschule Köln
    Zweirad (2018) DE102016001843B4. Anmeldedatum: 18.02.2016, Bicycle (2018) CN108883808A. Anmeldedatum: 17.02.2017, Bicycle (2018) EP3416878A1. Anmeldedatum: 17.02.2017

Ausgewählte Publikationen

  • Vehicle Concepts & Integration: Complex research- and development processes in teaching and learning
    Frantzen M.; Schreiner A.; Zuber T.; Bongertz F., Proceedings - Scientific Reports of the Cologne University of Applied Sciences - TH Köln 2017, Hg.: TH Köln/ TU Warsaw
  • „Die Vorderachse des Ford Focus RS 500”
    Simon, M.; Gerhards, T.; Frantzen, M.; David, W., 10/2010, Hg.: ATZ
  • „Subjektive Fahreindrücke sichtbar machen”
    Frantzen, M.; Wolf-Monheim, F.; David, W., 2009, Hg.: Fachtagung Haus der Technik
  • "Die Entwicklung von störmomentreduzierten angetriebenen Vorderachsen"
    Frantzen, M.; David, W.; Simon, M.; Gerhards, T.; Wolf-Monheim, F.; van der Jagt, P., 2008, Hg.: 17. Aachener Kolloquium, RWTH
  • „Das Zusammenspiel von Fahrmechanik, Fahrwerk, Antrieb und Lenkung”
    Frantzen, M., 2007, Hg.: Automobiltechnische Kolloquium, Fachhochschule Aachen
  • „Ein neues Fahrwerkkonzept zur Reduktion von Störmomenten in der Lenkung”
    Frantzen, M.; Bouma, J.; Mühl, M., 2004, Hg.: 13. Aachener Kolloquium, RWTH
  • „Reduktion störender Lenkmomente”
    Frantzen, M.; David, W.; Simon, M.; Ohra-Aho, L., 5/2004, Hg.: ATZ
  • „Das Leichtfahrzeugkonzept VEGAVO”
    Frantzen, M.; David, W.; Zandbergen, P., 2002, Hg.: 11. Aachener Kolloquium, RWTH

Studienarbeiten

  • „Simulation (ADAMS) eines V6 Motors”
    Frantzen, M., 1995, Hg.: RWTH, ika, Prof. Wallentowitz
  • „Potential der Mehrventiltechnologie bei Dieselmotoren”
    Frantzen, M., 1994, Hg.: FEV/RWTH Aachen, Prof. Pischinger

+Auszeichnungen

  • Award for Engineering Excellence (Ford) - „Vehicle Architecture Strategy (VAS)”, 2008
  • Award in honor of „Successful Launch of the Ford Focus RS”, 2008/ 2009
  • The (Ford) President’s Award: „Development and implementation of the Focus RS”, 2009
  • Certification of Appreciation (Ford): „Development and Implementation of Vehicle and prototype Safety Review and Release Process.”, 2009
  • The Henry Ford Technology Award: „RevoKnuckle” Technology, 2009
  • Lehrpreis der Fachhochschule Köln 2015 - Von Forschung und Vorentwicklung zum "Forschenden Lernen", 2015
    "Prof. Dr. Michael Frantzen vom Institut für Fahrzeugtechnik erhält den Lehrpreis für ein Praxismodul im Fach Vehicle Concepts & Integration im Masterstudiengang Automotive Engineering. Inspiriert durch reale Industrieprozesse entwickelte Frantzen mit einem interdisziplinären Team aus Hochschul- und Industrievertretern das Educational Product Development System (EPDS) für Lehrveranstaltungen im Bereich der Fahrzeugtechnik und Mobilität – eine vereinfachte Darstellung der realen Produktentwicklung, mit der die Studierenden auf die Abläufe im industriellen Alltag vorbereitet werden. Im Mittelpunkt von EPDS stehen Projektplanung, Marktforschung, Konzept- und Designreife sowie Konstruktion eines Produktes aus dem Bereich Fahrzeugtechnik und Mobilität. Hinzu kommen Vorträge von Fachleuten aus der Industrie. Die Kooperation mit Industriepartnern und Dozenten anderer Hochschulen ermöglicht es, dass zu jedem Bereich ein technischer Spezialist vorträgt. Die Zusammenführung der Teilbereiche führt zu einer ganzheitlichen Betrachtung des Forschungs- und Entwicklungsprozesses."
    Lehrpreis der Fachhochschule Köln 2015

+Lebenslauf

Akademischer Werdegang 1996 - heute:
2012 Berufung zum Professor Fachhochschule Köln
Fachgebiete: Einführung in die Fahrzeugtechnik (StartIng), Fahrmechanik, Fahrzeug- und Mobilitätskonzepte
2009 Promotion zum Dr.-Ing. RWTH Aachen (Prof. Wallentowitz, Prof. Gies)
Thema der Doktorarbeit: „Reduktion störender Lenkmomente, hervorgerufen durch Antriebkräfte an Federbein-Vorderachsen"
2003 - 2006 Lehrauftrag im Fach "Fahrmechanik" an der Fachhochschule Köln
1996 Studienabschluß Dipl.-Ing. RWTH Aachen (Institut für Kraftfahrwesen, Prof. Wallentowitz) Thema der externen Diplomarbeit bei der Audi AG in Ingolstadt:
"Simulation des Bodenfreigangs mit einem ADAMS - Vollfahrzeugmodell"
Berufstätigkeit 1996 - heute:
1996 - 1999 Benteler Automobiltechnik, Paderborn
1996 - 1998 Berechnungsingenieur Fahrwerk (FE- und Mehrkörpersimulation), Benteler Automobiltechnik, Paderborn
1998 - 1999 Projektleiter globales Fahrwerk Großprojekt (Ford): USA, GB, Benteler Automobiltechnik, Paderborn
1999 - 2001 Projektleiter Fahrwerksysteme & Module, Fordwerke AG/ Visteon AG, Köln
2001 - 2004 Projektleiter zukünftige Fahrwerksysteme, Ford Forschungszentrum Aachen GmbH
2004 - 2012 Leiter und Technischer Experte für zukünftige Fahrwerktechnologien, Ford Forschungszentrum Aachen GmbH
seit 2012 Professor für Fahrmechanik, Fahrzeug- und Mobilitätskonzepte, Fachhochschule Köln
M
M