Prof. Dr. Hartmut Westenberger

Dr. rer. nat.
Prof. Dr. Hartmut Westenberger

Campus Gummersbach
Steinmüllerallee 1
51643 Gummersbach
Raum 2.231 Postanschrift


  • Telefon+49 2261-8196-6385

Sprechstunden

Beratungsstunde

Campus Gummersbach, Raum 2231
Sprechstunde in der KW34/2018: Di, 21.08.2018, 14:30-15:00. In KW35/2018 keine Sprechstunde. In der vorlesungsfreien Zeit, Projekt- und Klausurwochen Sprechstunden nur nach Vereinbarung. Office hours :In the lecture-free period, project and exam weeks only by appointment.

Funktionen

  • Studiengangsleiter des internationalen Masterprogramms "Informatik / Computer Science - Information Systems"

Beauftragungen

  • Haushaltsangelegenheiten

Lehrgebiete

Forschungsgebiete

  • Industrialisierung von Data Warehousing und Business Intelligence Framework und Wissenskomponenten für die Beratung und Entwicklung von DWH/BI

+Publikationen

Research Paper

  • Reference Models for the Standardization and Automation of Data Warehouse Architecture including SAP Solutions
    Mene, Regys; Westenberger, Hartmut; Husic, Hrvoje, 30.07.2018, Hg.: TH Köln - CIplus (3/2018)
    Architecural aproaches are considered to simplify the generation of re-usable building blocks in the field of data warehousing. While SAP’s Layer Scalable Architecure (LSA) offers a reference model for creating data warehousing infrastructure based on SAP software, extented reference models are needed to guide the integration of SAP and non-SAP tools. Therefore, SAP’s LSA is compared to the Data Warehouse Architectural Reference Model (DWARM), which aims to cover the classical data warehouse topologies.
    urn:nbn:de:hbz:832-cos4-7251

+Vorträge

  • Studie BI-Strategie und Industrialisierung
    Vortrag auf der Data Analytics am 19. März 2018, Brühl. Abstract: BI-Strukturen, die über Jahre hinweg auf der Basis von ad hoc-Anforderungen entwickelt worden sind, erweisen sich oft als wenig transparent, beziehungsweise als aufwändig zu warten. Umbau oder Neubau für einen bimodalen Betrieb (hohe Informationsqualität / hohe Flexibilität) stellen für solche BI-Landschaften eine große Herausforderung dar. In einer Studie werden die Auswirkungen der wachsenden Anforderungen sowohl an die Flexibilität als auch die Qualität der Informationsunterstützung auf BI-Visionen, beziehungsweise BI-Ziele untersucht. Der Vortrag gibt Einblick in das in der Praxis zu beobachtende Spannungsfeld hinsichtlich der abzuleitenden Richtungsentscheidungen über Architekturentwicklung, Cloudnutzung und Outsourcing, Standardisierung und Automation, Self-Service, Governance sowie Organisationsentwicklung und -abläufe.
    19.03.2018
    https://analytics.doag.org/de/data-analytics-2018/

+Mitgliedschaften

  • Gesellschaft für Informatik
M
M