Informationen zur Anmeldung für Gäste der Hochschulbibliothek

Die Hochschulbibliothek mit ihrem vielfältigen Medienangebot und zahlreichen Servicedienstleistungen steht auch denjenigen zur Verfügung, die nicht an der TH Köln studieren oder arbeiten: Studierenden und Mitgliedern anderer Hochschulen sowie externen Nutzerinnen und Nutzern.

Studierende anderer Hochschulen

Als Studierende einer deutschen Hochschule können Sie sich während der Servicezeiten kostenfrei zur Nutzung der Hochschulbibliothek anmelden. Benötigt werden der aktuelle Studierendenausweis und der gültige Personalausweis bzw. Pass in Verbindung mit der Meldebescheinigung. Die Anmeldung erfolgt persönlich in der gewünschten Campusbibliothek. Die Ausweisgültigkeit kann semesterweise unter Vorlage des aktuellen Studierendenausweises bzw. durch Zusendung eines Scans an die Mailadresse Ihrer Campusbibliothek verlängert werden.

Schülerinnen und Schüler

Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren können kostenfrei zugelassen werden, wenn neben der schriftlichen Zustimmung eines gesetzlichen Vertreters bzw. einer gesetzlichen Vertreterin ein gültiger Personalausweis und der aktuelle Schülerausweis vorgelegt werden. Der Ausweis ist jeweils bis zum 30.09. d. J. gültig

Weitere Gäste

Nutzerinnen und Nutzer ohne Studierendenbescheinigung bzw. Schülerausweis zahlen eine Jahresgebühr in Höhe von 25 EURO. Für die Anmeldung benötigen Sie Ihren gültigen Personalausweis bzw. Pass und eine gültige Meldebescheinigung.


Bibliotheksausweis

Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie zunächst einen vorläufigen Bibliotheksausweis. Mit diesem können Sie bereits (während der Servicezeiten) Medien entleihen oder auf Ihr Ausleihkonto im Katalog PLUS zugreifen.

Ihre Gästekarte - die MultiCa - erhalten Sie nach etwa einer Woche. Sobald diese zur Abholung bereitliegt, benachrichtigen wir Sie per E-Mail. Die MultiCa dient Ihnen zudem

  • zur Nutzung der Schließfächer
  • als elektronische Geldbörse
  • zur Nutzung der Kopierer
MultiCa mit BenutzernummerGästeausweis mit Benutzernummer (Bild: TH Köln)

M
M