Medienaufstellung

Bücherregal (Bild: Thilo Schmülgen)

Alle Medien sind nach einem bestimmten System aufgestellt. Dies hilft Ihnen, schneller genau die Bücher zu finden, die Sie brauchen.

Jedes neue Buch wird zunächst einem Fachgebiet zugeordnet und mit einem speziellen "Kennzeichen" versehen. Dieses "Kennzeichen" heisst Mediennummer, besteht aus einer Buchstaben-Zahlen-Kombination und befindet sich auf dem Etikett auf dem Buchrücken. So wie es jedes Buchexemplar nur einmal gibt, gibt es auch jede Mediennummer nur einmal. Die Mediennummer zeigt genau an, wo sich ein Buch befindet: In welcher Campusbibliothek, in welchem Raum und in welchem Regal.

Eine typische Mediennummer ist so aufgebaut:

33 Die erste Ziffer zeigt an, in welcher Campusbibliothek  das Buch steht. Diese Zahl ist das sogenannte Lokalzeichen. Beispiel: Für die Medien am  Campus Deutz ist das Lokalzeichen die 3.
33 Die zweite Ziffer zeigt an, ob das Buch entleihbar ist. Ungerade Zahl= entleihbar; gerade Zahl= nicht entleihbar
BBPE Das Kürzel für die Einordnung in die Fachsystematik
100 Jedes neue Buch erhält eine eigene fortlaufende Zahl
(3) In der Klammer steht die Information zur jeweiligen Auflage
-1 Bei mehrbändigen Werken folgt die Angabe des jeweiligen Bandes
+4 Wenn mehrere Exemplare desselben Buches vorhanden sind, wie bei der Lehrbuchsammlung,  erhält jedes einzelne Exemplar eine eigene Ziffer, die mit einem + gekennzeichnet ist

M
M