Prof. Philipp Heidkamp

Dipl.-Des.
Fakultät für Kulturwissenschaften

Köln International School of Design (KISD)

Prof. Philipp Heidkamp

Campus Südstadt
Ubierring 40
50678 Köln
Raum 121 Postanschrift


  • Telefon+49 221-8275-3700

Sprechstunden

Dienstag, 09.00 bis 11.00 Uhr
Campus Südstadt, Ubierring 40, Raum 311
Vorherige Anmeldung per eMail erbeten.

Funktionen

  • Dekan
  • Senatsmitglied
  • Studiendekan KISD
  • Koordinator des Gremiums "International Commitee" an der KISD
  • Koordinator des Gremiums "Qualitätsverbesserung (QVM)" an der KISD
  • Mitglied im Gremium "Haushalt" an der KISD
  • Mitglied im Gremium "Studienreform / Lehre und Studium" an der KISD
  • Mitglied im Lenkungsausschuss „Campus Management System“ der TH Köln
  • Mitglied der Fakultäten- und Hochschulkonferenz der TH Köln
  • Mitglied des Senats der TH Köln

Lehrgebiete

  • Interface / Interaction / System Design

Forschungsgebiete

  • Digitalisierung und urbane Transformation Gestaltung von Interface- und Interaktionskonzepten, Schwerpunkte Stadtraum, Mobilität, Internet of Things, Partizipation / Bürgerbeteiligung
  • Gestaltungs- und Erkenntnisprozesse in Design und digitalen Informations- und Kommunikationssystemen Weiterentwicklung der medialen Sprache / Ausdrucksformen
  • Informationsdesign, Informationssysteme Entwicklung digitaler Informationssysteme und ihrer Darstellungs- und Interaktionsmöglichkeiten (visuell, sensuell, dynamisch), Einbindung in räumliche / städtische Kontexte
  • Interkulturelle Analyse und Vergleich von Alltagsprodukten und deren Nutzung (Schwerpunkt im städtischen Raum)
    Onlineplattform Cultural Library

+Projekte / Kooperationen

  • Cultural Library
    Laufzeit: seit 2007. Projektpartner: Hochschulen und NGOs aus Japan, Kenia, England, Taiwan und Brasilien. Projektbetreeung: Prof. Philipp Heidkamp und Prof. Tadanori Nagasawa (Musashino Art University, Japan) Publikation „Learning from Nairobi: MOBILITY“ (Heidkamp)
  • Global Design Initiative / Global Design Faculty
    Laufzeit: 5 Jahre, 2014-2019. Projektpartner: Musashino Art University, Tokyo, Lasalle College of the Arts Singapore, Shih-Chien University Taipei, Central St. Martins / University of the Arts London Projektbetreuung: Prof. Philipp Heidkamp
  • Winter School / Innovation from Tradition
    Laufzeit: 2 Wochen, 2017 Projektpartner GSA Glasgow und Royal Academy Copenhagen. Projektbetreuung: Prof. Philipp Heidkamp und Dr. Gordon Hush, GSA
    Creative Campus, GSA in Forres
  • Transformative Cities
    Laufzeit: 2 Wochen, 2017 Projektpartner USP Sao Paolo Projektbetreuung: Prof. Philipp Heidkamp und Prof. Dr. Daniela Kutschat Hanns
  • Arrival Cities
    Laufzeit: 14 Wochen, 2016/2017 Projektpartner Stefan Willinger, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR), Bonn. Projektbetreuung: Prof. Philipp Heidkamp und Prof. Dr. Carolin Höfler
  • Winter School / Island Life
    Laufzeit: 2 Wochen, 2016 Projektpartner GSA Glasgow und Royal Academy Copenhagen. Projektbetreuung: Prof. Philipp Heidkamp und Dr. Gordon Hush, GSA
  • Internet of Things / Health and Mobility
    Laufzeit: 8 Wochen, 2015/2016. Projektpartner: Fujitsu Electronics, Tokyo und Chiba University, Tokyo Projektbetreuung: Prof. Philipp Heidkamp und Prof. Andreas Muxel
  • Projects for Marrakech: Learning from each other
    Laufzeit: 4 Wochen, 2015. Projektpartner zHDK Zürich, Universität der Künste Berlin, École Supérieure des Arts Visuels de Marrakech und Fondation Susanna Biedermann, Basel. Projektbetreuung: Prof. Philipp Heidkamp und Prof. Michael Gais
  • Design Radio
    Laufzeit 8 Wochen, 2015. Projektpartner ENSCI Les Atelier Paris und Cumulus International Network Projektbetreuung: Prof. Philipp Heidkamp und Prof. Roland Cahen (ENSCI)
  • Virtuelle Ausstellung "Explore Poverty"
    Laufzeit: 6 Monate, 2012 Projektpartner: Helsinki City Museum, Musée D’Histoire Luxemburg, Smithsonian Washington, DASA Arbeitswelt Ausstellung Dortmund Projektbetreuung: Prof. Philipp Heidkamp, Prof. Björn Bartholdy, Assistenz Samara Tanaka
    Kurzdarstellung (Website der teilnehmenden MA-Assistentin Samara Tanaka)
  • Coporate Design und Onlinekommunikation „Deutsche Akademie“
    Laufzeit: 6 Monate, 2012 Projektpartner: Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung Projektbetreuung: Prof. Philipp Heidkamp und Prof. Andreas Wrede
  • Gesture Based Interfaces in Public Space
    Laufzeit 5 Monate, 2010 Projektpartner: GPD Ausstellungsdesign Sevilla Projektbetreuung: Prof. Philipp Heidkamp
  • Gründerzeit Leipzig – Kommunikationsorientierter Stadtentwicklungsprozess für die Stadt Leipzig
    Laufzeit: 1 Jahr, 2009/2010. Projektpartner: Amt für Stadtentwicklungsplanung, Stadt Leipzig Projektbetreuung Prof. Philipp Heidkamp und Prof. Andreas Wrede Das Forschungs- und Beratungsprojekt hatte eine nachhaltige, strategische und kommunikative Erschließung des Themenfeldes »Gründerzeit« zum Gegenstand. Die spezifischen Qualitäten einer Stadt in Bezug auf Architektur, urbane Erlebnisräume, quartiersbezogene Identitäten und historische Zeugnisse gewinnen sowohl für den Städtetourismus als auch für die Einwohner, Hinzuziehende und InvestorInnen zunehmend an Bedeutung. Für die Stadt Leipzig, mit ihrem großen Bestand an gründerzeitlicher Bausubstanz, bedeutet dies, die baulich-räumlichen Zeugnisse einerseits zu erhalten, andererseits jedoch auch als Triebfeder für den Tourismus und die Stadtentwicklung nutzbar zu machen. Dies gilt nicht nur für das Zentrum der Stadt, sondern ebenso für die einzelnen Quartiere und die dortige Ausformungen jener Epoche. Gemeinsam mit dem Kreis der städtischen Akteur*innen wurden Synergien sowie Qualitäts- und Gestaltungsparameter erarbeitet. Schwerpunkte hierbei waren sowohl mögliche Kommunikationsmaßnahmen zum Thema Gründerzeit als touristischen und städtischen Mehrwert, als auch die Initiierung von Projekten, die in der Stadt gemeinsam mit den städtischen Beteiligten/Bürger*innen, zu einer nachhaltigen Entwicklung von Identitätsprozessen beitragen könnten. Hierzu wurden, nach umfangreichen Recherchen und Analysen, systematische Kommunikations- und Gestaltungskonzepte entwickelt, welche die Markenbildung der Stadt Leipzig um den Aspekt »Gründerzeit« erweitern. Darüber hinaus wurden im Rahmen des Projektes einzelne städtebauliche »Leuchturmprojekte« konzipiert, welche die Gründerzeit in Leipzig nicht nur für Touristinnen und Touristen erlebbar machen sollen, sondern auch die zukünftige Stadtentwicklung in den gründerzeitlichen Stadtquartieren selbst positiv beeinflussen werden.
  • Colonia 3 D
    2009/2010 Projektpartner: Universität zu Köln, Hasso-Plattner Institut Potsdam, Römisch-Germanisches Musuem Köln Projektbetreuung: Michael Eichhorn, Philipp Heidkamp Entwicklung eines eines Echtzeit-3D-Modells des römischen Kölns zur Validierung bisheriger wiss. Erkenntnisse und Visualisierung der Anwendung, Optimierung der Interaktion insbesondere im musealen Nutzungskongtext
  • Strategie Onlinekommunikation und Markenentwicklung / -architektur „Schulen ans Netz“
    Laufzeit: 1 Jahr, 2009 Projektpartner: Schulen ans Netz e.V Projektbetreuung: Prof. Philipp Heidkamp, Prof. Andreas Wrede
  • Assistenzsysteme und Automotive Interfaces
    Laufzeit: 5 Monate, 2007. Projektpartner: Johnson Interfaces Projektbetreuung: Prof. Philipp Heidkamp
  • Service- und Interface Design für die "Virtuelle Akademie"
    Laufzeit 2006 Projektpartner: Akademie für Bevölkerungsschutz Projektbetreuung: Prof. Philipp Heidkamp, Dipl.-Inf. Richard Jungkunz
  • Internet-Plattform zur politischen Bildung "Facts & Figures"
    Laufzeit 1 Jahr, 2005/2006 Projektpartner: Uni Duisburg Essen, Institut für praxisorientierte Sozialwissenschaften und Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn / Berlin Projektbetreuung: Prof. Philipp Heidkamp Strategische Ziele des Projekts für die Bundeszentrale für politische Bildung beste- hen zum einen darin, ihrem Auftrag nachzukommen, Grundlagen zur Bildungsarbeit bereitzustellen und Verständnis für politische Sachverhalte zu fördern, das demokra- tische Bewusstsein zu festigen sowie die Bereitschaft zur politischen Mitarbeit zu stärken. Dabei kann es nicht darum gehen, in der Kontroverse über die zukünftige Entwicklung des Sozialstaates Richtungen vorzugeben oder gar Empfehlungen aus- zusprechen. Die Nutzer des Formats „Facts & Figures“ sollen vielmehr in die Lage versetzt werden, die ökonomischen und gesellschaftlichen Veränderungen zu erken- nen und zu bewerten, die mit den Schlagwörtern „Globalisierung“, „Wissensgesell- schaft“, „demografischer Wandel“ verbunden werden. Ziel ist es, die Nutzer zu befä- higen, auf der Basis eines wissenschaftlich fundierten, breiten Informations- und Da- 3 tenangebots eigene Schlussfolgerungen zu ziehen und sich sachkundig und kritisch an der öffentlichen Debatte beteiligen zu können.
    Basiskonzept der Uni Duisburg zum Projektbeginn
  • Arbeitswelten / WorkScapes
    Laufzeit: 5 Monate, 2004. Projektpartner: Kölnmesse GmbH / Orgatec Projektbetreuung: Prof. Philipp Heidkamp

+Publikationen

  • Learning from Nairobi: Mobility. A Cultural Library Project
    P. Heidkamp, J. Hossfeld, J. Stihl, 2010, Hg.: P. Heidkamp, J. Hossfeld, J. Stihl
  • Design Lexikon
    Philipp Heidkamp, Birkhäuser, Basel, 2008, Hg.: Michael Erlhoff, Tim Marshal
    Beiträge zu ausgewählten Fachbegriffen im Rahmen des Design Lexikon
  • Designing Public: Perspektiven für die Öffentlichkeit
    P. Heidkamp, Birkhäuser, Basel, 2008, Hg.: M. Erlhoff, P. Heidkamp, I. Utikal
  • Dictionary of Today´s Design Heibonsha 2000 / 2004
    Philipp Heidkamp, Tokyo 2000 / 2004, Hg.: Heibonsha
  • Interface Evolution in: Explore Design
    Cologne 2003, Hg.: Buchhandlung Walther König
  • Bricolage - The Yearbook of the Design Department
    Philipp Heidkamp, 2001, Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln, Hg.: P. Heidkamp, G. Bonsiepe
  • Bilder der Berührungen (VALIE EXPORT) CD-ROM
    Cologne 1998, Hg.: Buchhandlung Walther König
    Concept, Realisation and production: syntax design Köln
  • Die Freiheit des Benutzers - Anforderungen an die Gestaltung interaktiver Medien in: Interaktive Medien und ihre Nutzer, Band 2
    Baden-Baden 1998, Hg.: Helmut Schanze; Nomos Publshers
  • Einbildungskräfte: Eine interaktive Dokumentation in: BDG Mitteilungen, Nr. 108
    2/1996, Hg.: BDG Mitteilungen
  • Solare Utopien in: Annual Multimedia
    Düsseldorf 1996, Hg.: Werner Lippert, Metropolitan Publishers
  • Wider den professionellen Dilettantismus Über die Möglichkeiten, Multimedia zu studieren in: Annual Multimedia (mit Prof. Dr. Siegfried Zielinski)
    Düsseldorf 1996, Hg.: Werner Lippert, Metropolitan Publishers
  • Einbildungskräfte – eine interaktive Multimedia CD-Rom in: Lab, Jahrbuch für Künste und Apparate
    Cologne 1996, Hg.: Buchhandlung Walther König
  • Multimedia-Gestaltung: Die 10 Gebote in: impulse
    4/1996, Hg.: impulse
  • Über Information in: Computer&Design
    1995, Hg.: Marc Posch und Kai Pogoda; novum Press Munich
  • Ein interaktives System
    1994, Hg.: novum Gebrauchsgrafik

+Vorträge

  • From Tradition to Innovation
    Winter School Forres, Glasgow School of Arts und Highlands and Islands Enterprises
    Januar 2017
  • Co-Creation in Urban Innovationen Processes
    Winter School Forres, Glasgow School of Arts und Highlands and Islands Enterprises
    Januar 2016
  • Designing Interaction for Innovation
    Lasalle College of the Arts, Singapore
    Februar 2015
  • Designing Systems for Holistic User Experiences
    Aalto University, Helsinki
    November 2014
  • A Critical Review on Smart City Concepts
    PolyU Hongkong
    März 2014
  • Interaktion im (Stadt)Raum
    FH Würzburg, Fakultät für Gestaltung
    Juli 2013
  • Interaction Design and Smart City Concepts
    Musashino Art University, Tokyo
    Oktober 2012
  • Ambient Information Displays
    Nihon University, Tokyo
    November 2011
  • A Critical Review on Interaction Design
    Parsons, The New School of Design, New York, Konferenz The Critical Gift of Design The Critical Gift of Design is a transdisciplinary exploration of design’s history and future, its criticality and radicalism, and its limits and extents as a communicative medium and as an agent of sociocultural change. In a season marked by gift-giving, the conference will critically examine what design and designers have "given" to the world, in action and in theory, and what more they might give as the concept of design evolves and expands.
    Dezember 2010
    Conference Announcement
  • The Cultural Library: Urban Mobility
    Musashino Art University, Tokyo
    November 2009
  • Designing for Urban Mobility
    University of Nairobi, Faculty of Architecture
    Mai 2009
  • Designing Interactions
    Cumulus Conference, Lissabon
    März 2008
  • Designing User Centered Systems: Tangible Media & Ambient Devices
    Musashino Art University, Tokyo
    November 2004
  • Designing Design Education: The KISD model and perspectives
    DAAD, Tokyo
    November 2004
  • Design as an Interface - beyond the Creative Industries
    Musashino Art University, Tokyo
    November 2004
  • Best Practice: 7 Aspects of International Cooperations
    International Day, FH Köln
    Mai 2004
  • The KISD Model in the Context of Design Education in Germany
    Musashino Art University, Tokyo
    Mai 2004
  • The Information Iceberg
    University of Western Sydney (UWS), School of Communication, Design and Media
    September 2003
  • Interfacedesign: From personal computers to enhanced systems
    University of Western Sydney (UWS), School of Communication, Design and Media
    September 2003
  • In the Middle of the decade: Interface Design 1995-2005
    University of Western Sydney (UWS), School of Communication, Design and Media
    September 2003
  • Grundlegendes über Grundlagen im Design
    FH Darmstadt FB Design, Symposium basic.design: rückblick einblick ausblick
    Juni 2002
  • Von der Wunderkammer zum Wunderwalker
    Rheinisches Archiv- und Museumsamt / LVR 2002
    2002
  • Hypermedien: Interface-Design und Informationsgestaltung
    Uni Siegen, Fakultät Literaturwissenschaft
    1999
  • Connectivity and Interaction Design
    Netherlands Design Institute, Amsterdam (Panel im Rahmen der P2P-Konferenz)
    1997
  • Künstlerische Postionen in den neuen Medien: Multimedialität, Interaktivität und Interdisziplinäre Verschränkungen
    Symposion "Kreative in der Informationsgesellschaft", Deutscher Kulturrat, Bonn (mit Sabine Fabo)
    1997
  • Der Besucher als interaktiver Flaneur oder: das Interface als Repräsentation digitaler Strukturen
    Kongress "config.media.art", Kassel
    1997
  • Kompetenz für die neuen Medien: Was sollte sie umfassen, wer kann sie vermitteln?
    Komm97, Düsseldorf (Panel zur Multimediaausbildung)
    1997
  • Grundlagen der künstlerischen Ausbildung im Multimediabereich
    Facultad des Bellas Artes, Madrid
    1997
  • Die Freiheit des Benutzers: Anforderungen an die Gestaltung interaktiver Medien
    Uni Siegen, Sonderforschungsbereich Bildschirmmedien
    1996
  • Digitale Medien in Museen: Eine CD-ROM über Yves Klein
    Internationales Colloquium zur Vermittlungsarbeit an Kunstmuseen Museum für angewandt Kunst Köln
    1996
  • Creación en CD-ROM (Über die Gestaltung von CD-ROMs)
    Goethe-Institut Madrid
    1996
  • The Making of... Einbildungskräfte
    Videofest Berlin
    1995

+Tagungen

  • Global Design Initiative / Tokyo
    Tagung mit den Hochschulen Musashino Art University, Tokyo, Lasalle College of the Arts Singapore, Shih-Chien University Taipei, Central St. Martins / University of the Arts London
    2017
  • Grow | Degrow. Design between Excess and Calculus
    Konferenzorganisation Interdisziplinäres Symposium der TH Köln / Köln International School of Design (in Kooperation mit Prof. Dr. Carolin Höfler)
    2016
  • Global Design Initiative / Cologne
    Planung und Organisation der internationalen Tagung mit Musashino Art University, Tokyo, Lasalle College of the Arts Singapore, Shih-Chien University Taipei, Central St. Martins / University of the Arts London; Leitung: Prof. Philipp Heidkamp
    2016
  • Global Design Initiative / Singapore
    Erster Workshop der Global Design Faculty, mit internationaler Konferenz und Teilnehmern aus London, Singapore, Taipei und Tokyo
    2015
  • Global Design Summit / Tokyo
    Planung und Organisation der internationalen Tagung mit Musashino Art University, Tokyo, Lasalle College of the Arts Singapore, Shih-Chien University Taipei, Central St. Martins / University of the Arts London; Leitung: Prof. Tadanori Nagasawa und Prof. Philipp Heidkamp
    2014
  • The Critical Gift of Design
    Konferenzorganisation Interdisziplinäres Symposium der PARSONS School of Design New York (in Kooperation mit Prof. Dr. Michael Erlhoff und Prof. Michael Gais)
    2010
  • design P&D, Brasilien
    7o Congresso brasliero de pesquisa e desenvolvimento em design, Curritiba, Brasilien
    2006
  • Designing Public
    Konferenzorganisation Interdisziplinäres Symposium der TH Köln / Köln International School of Design (in Kooperation mit Prof. Dr. Michael Erlhoff und Prof. Iris Utikal)
    2006
  • Designing Design Education
    Internationale Konferenz zur Gestaltung und Ausrichtung der Design-(Aus-)Bildung an staatlichen Hochschulen
    2002

+Mitgliedschaften

  • Sprecher auf internationalen Konferenzen und Tagungen in China, Japan, Taiwan, Südafrika, USA, Brasilien, Schottland
  • Mitglied in unterschiedlichen internationalen Design Jurys (IF Award, Deutschland, JDF Award, Japan)
  • Mitglied in unterschiedlichen akademischen Prüfungskommissionen (Intermedia, Österreich; zHdK, Schweiz, IVREA, Italien, GSA, Schottland)
  • Mitglied im Cumulus Network seit 2003
  • Mitglied im Design Management Institut (DMI) seit 2012
  • Mitglied International Council of Museums (ICOM) seit 2006
  • Mitglied in der Auswahlkommission der Studienstiftung des Deutschen Volkes im Bereich Design seit 2011
  • Initiator/Mitgründer Landesdekanekonferenz Design NRW, Sprecher seit 2008

+Auszeichnungen

  • Fellow Musashino Art University
    2017: Ernennung zum Fellow der Musashino Art University Tokyo für die Verdienste der Unterstützung der Internationalisierung der Universität in den letzten 15 Jahren
    Musashino Art University

+Lebenslauf

seit 2006 TH Köln
Dekan der Fakultät für Kulturwissenschaften
seit 2001 TH Köln / KISD
Professur Interface / Interaction Design
2008 - 2016 TH Köln, KISD
Studiengangsleitung MA Integrated Design
2003-2008 TH Köln, KISD
Studiengangsleiter Master of European Design (MEDes)
2002 - 2006 TH Köln, KISD
Direktor Köln International School of Design
1999 – 2001 FH Aachen
Vertretungsprofessur Interaktive Mediensysteme Visiting Professor „Interactive Media Systems“ University Aachen Department Visual Communication / Media Design
1998 Intermedia Vorarlberg, Österreich
Gastprofessur Semiotik Bild / Sound
1995-2011 syntax design, Köln
Mitgründer und Mitgeschäftsführer
1994-1998 Kunsthochschule für Medien Köln
Künstlerisch-wissenschaftlicher Mitarbeiter für Interaktive Medien und Netzwerke KHM Köln
1990-1992 Freelance Designer
Freelance Design / Art Direction: Medialab, Munich; Siemens AG, Munich; HQ Media Systems, Basel; Design Center Stuttgart; German Museum Munich, Otl Aicher, Rotis; Studio Rolf Müller, Munich; Atelier Theo Ballmer, Basel, Studio Baumann & Baumann, Schwäbisch Gmünd
1988 – 1993 Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd
Studium der visuellen Gestaltung / elektronische Medien Abschluss: Diplom-Designer HfG Schwäbisch Gmünd

+Sonstiges

○ Ernennung zum Fellow der Musashino Art University, Tokyo (2017)

○ Smart Mobility for Cities: Hangzhou: Integrated Design Program. Workshops 2016 at CAA Hangzhou/China. Planung und Durchführung eines Weiterbildungsworkshops in Kooperation mit der China Academy of Arts in Hangzhou.

○ Externe Programevaluation GSA School of Design, Glasgow / Schottland (2016)

○ Unterstützung und Betreuung eines EXIST-Gründerprogrammes „Mobile RFID Shopping“ mit den KISD-Absolventen Alexander Schnepp und Michael Dorka (Projektträger Jülich, 2010)

M
M