Prof. Dr. Dirk-Carsten Günther

Dr. jur.
Fakultät für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften

Institut für Versicherungswesen (ivwKoeln)

Prof. Dr. Dirk-Carsten Günther

Campus Südstadt
Claudiusstraße 1
50678 Köln
Postanschrift


  • Telefon+49 221-8275-3656

Sprechstunden

Sprechstunde während der Vorlseungszeiten
Mittwoch, 13.00 bis 14.00 Uhr
Campus Südstadt, Claudiusstr. 1, Raum D3.235
Außerhalb der Vorlesungszeiten bitte Termin abstimmen unter profguenther@me.com

Aufgabenbereiche

  • Leiter Fachbereich Sachversicherung und Betriebsunterbrechungsversicherung

Lehrgebiete

  • Sachversicherung und Betriebsunterbechungsversicherung; Versicherungsrecht

Forschungsgebiete

  • Sachversicherung; Versicherungsrecht; Regreß

+Publikationen

A. Monographien

  • Betrug in der Sachversicherung
    2. Auflage, Karlsruhe 2013
    Verlag Versicherungswirtschaft
  • Der Regreß des Sachversicherers
    5. Auflage, Karlsruhe 2013
    Verlag Versicherungswirtschaft
  • Vermögensverfügungen zum Nachteil der Sozialhilfe
    Köln 1998
  • Der Entwendungsnachweis in der Kfz-Kaskoversicherung
    Schriftenreihe VersicherungsForum, Karlsruhe 1997

B. iBooks

C. Kommentierung

  • Technische Versicherung
    in: Münchener Kommentar zum VVG, Langheid/Wandt, Band 1, Beck-Verlag, München 2010
  • Elementarschadenversicherung
    in: Münchener Kommentar zum VVG, Langheid/Wandt, Band 1, Beck-Verlag, München 2010
  • Querschnittsdarstellung Versicherungsrecht
    in Hailbronner/Wilms „Recht der Europäischen Union", Loseblatt-Kommentar, Kohlhammer-Verlag, 2. Lieferung 2004, S. 1–42

D. Aufsätze

  • Das Urteil des BGH vom 12.10.2011 (IV ZR 199/10) - Auswirkungen und Lösungsansätze
    VersR 2012, S. 549 ff.
  • Vuvuzelas und Versicherungen
    VW 2010, S. 948
  • Regress des Sachversicherers bei Mieterschäden - Beitrag zu BGH, Urt. v. 13.9.2006, IV ZR 273/05 u.a.
    VersR 2006, S. 1539 ff
  • Regress des Sachversicherers bei Brandschäden
    in: „Die Ermittlung von Brand- und Explosionsursachen“, VdS 2985, Köln 2006
  • Die Haftung des Bewachungsunternehmers
    VersR 2005, S. 1361 f.
  • Mieterregress,
    VersR 2004, S. 592 ff.
  • Versicherungsvertrag und Haustürwiderruf
    Info-Letter Versicherungs- und Haftungsrecht 2004, S. 194 ff.
  • Urteile im Namen des 'deutschen' Volkes? Plädoyer zur änderung des Art. 72 Abs. 1 der Landesverfassung NRW
    NWVBl. 2003, S. 205 ff.
  • Entwendungen von Kfz mit eingebauter elektronischer Wegfahrsperre
    NVersZ 1999, S. 57 ff.
  • Steuerrecht und Fluglärm
    Zeitschrift für die Anwaltspraxis 1995, S. 587 ff.
  • Umgehung des sozialhilferechtlichen Nachrangprinzips durch Schenkungen an nahe Verwandte
    Zeitschrift für Sozialhilfe/Sozialgesetzbuch 1994, S. 514 ff.
  • Schenkungen zu Lasten der Sozialhilfe
    Neue Zeitschrift für Sozialrecht 1994, S. 66 ff.
  • Ermäßigung des Einheitswertes für fluglärmbelastete Grundstücke?
    Kommunale Steuerzeitschrift 1993, S. 81 ff.
  • Grundsteuererlass nach § 32 Abs. 1 Nr. 1 GrStG für naturbelassene Grundstücke und Biotope?
    Zeitschrift für Kommunalfinanzen 1992, S. 221 ff.
  • Stehlgutlistenobliegenheit nach dem VVG 2008
    VersR 2011, S. 1560 ff.
  • Kostenerstattung bei erfolgreichem Widerspruch im kommunalabgabenrechtlichen Vorverfahren
    Zeitschrift für die Anwaltspraxis 1992, S.549 ff.
  • Amtshaftungsansprüche auf Kostenerstattung im abgabenrechtlichen Vorverfahren
    Kommunale Steuerzeitschrift 1991, S. 204 ff.
  • Alte AVB und neues VVG
    VersR 2011, S. 482 ff.
  • Die arglistige Täuschung des Versicherungsnehmers nach Eintritt des Versicherungsfalles - zugleich Beitrag zu § 28 Abs. 3 S. 2 VVG
    ZVersWiss 2010, S. 607 ff,
  • Alte AVB und neues VVG - Sanktionslosigkeit von Obliegenheitsverletzungen ?
    ZfS 2010, S. 362 ff.
  • Zur Kürzung der Versicherungsleistung nach der Schwere des Verschuldens des Versicherungsnehmers - Aktuelle Fragen zu § 81 Abs. 2 VVG
    r+s 2009, S. 492 ff.
  • Das deutsche VVG 2008 - Vorbild Schweiz ?
    Recht und Schaden, Festschrift für Johannes Wälder zum 75. Geburtstag, München 2009, S. 123 ff.
  • Vollständige und teilweise Leistungsfreiheit nach dem VVG 2008 am Beispiel der Sachversicherung, Teil 1
    r+s 2008, S. 133 ff.
  • Vollständige und teilweise Leistungsfreiheit nach dem VVG 2008 am Beispiel der Sachversicherung, Teil 2
    r+s 2009, S. 177 ff.
  • Entwicklung der Elementarschadenversicherung
    "Privat versus Staat - Schussfahrt zur Zwangsversicherung? Tagungsband zum 16. Kölner Versicherungssymposium am 16. Oktober 2011, Nr. 4, Institut für Versicherungswesen, Fachhochschule Köln, S. 51 ff.
  • Max & Moritz in der Sachversicherung
    Versicherungs-Betriebswirt 4/2010, S. 122 ff.
  • Verspätete Schadenmeldung nach altem und neuem Rechterkung
    r+s 2009, S. 68
  • Einsatz von Sachverständigen in "Dubiosschäden" durch den Sachversicherer
    DS 2006, S. 259 ff.
  • Feuerlöschkosten in der Sachversicherung
    Info-Letter Versicherungs- und Haftungsrecht 2003, S. 158 ff.
  • Der Versicherungsfall Raub
    r+s 2007, S. 265 ff.
  • Der zivilrechtliche Nachweis der Eigenbrandstiftung, r+s 2006, 221
    r+s 2006, S. 221 ff.
  • Betrugsaufklärung versus Datenschutz am Beispiel der Sachversicherung
    VersR 2003, S. 18 ff.
  • Rechtsvorschriften, Versicherung, Haftung, Regress
    in: Sicherheitshandbuch Schweißarbeiten, Fritz Weikert, Erich Schmidt Verlag, Berlin 2010, S. 303 ff
  • Anmerkung zum Mieterregress
    VersR 2010, S. 536 ff.
  • Regressmöglichkeiten der Sachversicherer nach einem Schaden
    38 Seiten, in: Fortbildungsseminar für Brandschutzvbeauftragte, VdS 2995, Köln 2006
  • Kostenersatz der Feuerwehr am Beispiel der Sachversicherung
    VersR 2012, S. 1197 ff.

E. Urteilsanmerkungen

  • Auswirkungen des Regressverzichtsabkommens, Anm zu OLG Bamberg, Urteil vom 11.10.2007 (Auswirkungen des Regressverzichtsabkommens)
    VersR 2007, S. 1652 ff.
  • Regressanspruch des Sachversicherers bei unwirksamen Vergleich zwischen VN und Schädiger, Anmerkung zu OLG Oldenburg, Urt. v. 31.8.2004, 12 U 63/04
    VersR 2005, S. 75 ff.
  • Regresshaftung des Wohnungseigentümers aufgrund eines nachbarrechtlichen Ausgleichsanspruchs analog § 906 Abs. 2 S. 2 BGB- Anm.zu LG Bochum v. 24.5.2004, 7 c T 19/04
    VersR 2004, S. 1454 ff.
  • Regress des Sachversicherers gegen den schädigenden Mieter aus § 906 Abs. 2 S. 2 BGB analog, Anmerkung zu OLG Düsseldorf, VersR 2003, 455, in: VersR 2003, 4
    VersR 2003, S. 45 ff.
  • Begriff der Beendigung der ärztlichen Behandlung im Sinne des § 7 Abs. 3 AUB 88, Anm. zu AG Köln, VersR 1995, 950
    VersR 1995, S. 951 f.
  • zu OLG Schleswig zur Einbruchdiebstahlversicherung
    ZfS 2010, S. 511 f
  • zu OLG Celle vom 29.1.2009 - 8 U 187/08, r+s 2009, 195
    r+s 2009, S. 195
  • zu OLG Köln, Beschl. v. 17.4.2007, 9 U 210/06 (Fälligkeit von Versicherungsleistungen)
    r + s 2007, S. 478 f.
  • , Anmerkung zu LG Bautzen, Urt. v. 22.7.2005, 2 O 248/03 (Schäden durch überschwemmung in der Elementargefahrenversicherung)
    r+s 2006, S. 155 ff.
  • Anmerkung zum "Tresorfall" des BGH / OLG Hamm, r+s 2008, 197 ff.
    r+s 2008, S. 197 ff.
  • zu BGH, Urt. v. 22.4.2009 - 9 U 17/07 (analoge Anwendung des Angehörigenprivilegs des § 67 Abs. 2 VVG a.F. auf Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft ?)
    VersR 2009, S. 816 f
  • Anm. zu BGH, Urt. v. 15.10.2008 - VIII ZR 321/07 (Fehlende Inspektion von Elektroleitungen durch Vermieter)
    VersR 2009, S. 265 ff.

F. Sonstiges

  • Buchbesprechung zu Göth, Werkzeugspur
    VersR 2000, S. 164
  • Interview zur Situation in der Gebäudeversicherung
    AssCompact 2014, S. 56 ff
  • Interview für den WDR zur Frage der Einführung einer Elementarschadenpflichtversicherungäudeversicherung
    http://gffstream-5.vo.llnwd.net/c1/m/1371141398/radio/profit/wdr5_profit_20130613_1830.mp3
  • Interview zu Hochwasserschäden
    Legal Tribune online vom 13.06.2013
    LTO
  • Alles oder nichts gilt auch beim Vollrausch - Beitrag zum Urteil des BGH vom 22.06.2011 (IV ZR 225/10)
    Legal Tribune online vom 28.06.2013
    LTO

+Lebenslauf

1992 1. Staatsexamen
1995 2. Staatsexamen
1998 Promotion bei Prof. Dr. Rüfner/Prof. Dr. Hanau, Uni Köln
1995 Beginn Anwaltstätigkeit bei BLD Partnerschaftsgesellschaft mbB
homepage BLD
1999 Vollpartner bei BLD; Fachleiter der Gesamtkanzlei für Bereich Sachversicherung und verwandte Versicherungszweige
2008 Gründung des BLD-Betrugsaufklärungszentrums
homepage des BLD-Betrugsaufklärungszentrums
2009 Berufung an der FH Köln für den Sachversicherung, Betriebsunterbrechungsversicherung und Wirtschaftsrecht (Nachfolger von Prof. Dr. Wälder)
2009 Mitherausgeber des Fachdienstes Versicherungsrecht von beckonline
beckonline
2010 Mitdirektor der Forschungsstelle Versicherungsrecht am IVW
M
M