Kontakt & Service

Janina Knöll

Janina Knöll

Hochschulreferat Internationale Angelegenheiten
Team International Mobility

  • Campus Südstadt
    Claudiusstraße 1
    50678 Köln
  • Raum A3.257/258
  • Telefon+49 221-8275-3098

Green Erasmus

Die Europäische Kommission arbeitet derzeit daran, wie die neue Programmgeneration des Erasmus+ Programms zukünftig „grüner“ gestaltet werden kann.

Mit dem Ziel, Erasmus+ in den European Green Deal zu integrieren, soll das Potenzial für den ökologischen Wandel durch den Inhalt und Geltungsbereich des Programms erschlossen und seine Umweltauswirkungen verringert werden.

Die TH Köln ist seit dem 01.09.2020 Teil einer Erasmus+ Strategischen Partnerschaft, die sich mit den Umweltauswirkungen des Erasmus Programms beschäftigt. Diesem soll langfristig zu einer größtmöglichen Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit verholfen werden, ohne die bisherigen Vorteile des Programms außer Acht zu lassen.

Kofinanziert durch das Programm Erasmus+ der Europäischen Union Erasmus+ / Europäische Union (Bild: Europäische Union)

Im Allgemeinen wird nachhaltige Internationalisierung in den kommenden Jahren weiter an Bedeutung gewinnen. Die TH Köln erhofft sich, mit dem Green Erasmus Projekt einen Beitrag dazu zu leisten und mit den gewonnenen Erkenntnissen Hochschulen, Mitarbeiter*innen und Studierende nachhaltig bei umweltfreundlichen Internationalisierungserfahrungen unterstützen zu können.

Ziele des Projekts:

1.       Die negativen Aspekte des Erasmus+ Programms langfristig zu verringern

2.       Europäische Hochschulen für die Wichtigkeit einer nachhaltigen Internationalisierung zu sensibilisieren

3.       Studierende und Studierendenorganisationen dazu ermächtigen, sich für Veränderung einzusetzen und Verbesserungen in der ökologischen Nachhaltigkeit einzufordern

Angestrebte Resultate:

1.       Studierende (und Mitarbeiter*innen) nutzen umweltfreundlichere Transportmittel während ihrer Auslandaufenthalte.

2.       Studierende werden zu achtsameren, kritischeren Konsument*innen während ihrer Auslandssemester.

3.       Hochschulmitarbeiter unterstützen das Projekt „Nachhaltiges Erasmus“ aktiv.

4.       Nachhaltigkeit ist Kernthema bei Aktivitäten, die von Studierendenorganisationen durchgeführt werden.

Um diese Ziele zu erreichen, arbeiten folgende sechs Projektpartner aus Belgien, Luxemburg, der UK sowie Deutschland zusammen:

  • Erasmus Student Network/ Belgien
  • European University Foundation-campus Europe/ Luxemburg
  • Students Organising For Sustainability UK/ United Kingdom
  • Universite Libre De Bruxelles/ Belgien
  • European Students'union/ Belgien
  • Technische Hochschule Köln/ Deutschland

Im Fokus der Zusammenarbeit stehen dabei folgende fünf Arbeitspakete:

1.       The Green Erasmus Research (Lead: ULB)

2.       Sustainable Internationalisation for Universities (LEAD: EUF)

3.       Student Oriented Approach to Sustainable Internationalisation  (LEAD: TH Koln)

4.       Educational Framework for Environmental sustainability in the Classroom (LEAD: ESU)

5.       Toolkit for  environmental sustainable activities (LEAD: ESN)

In zwei Konferenzen werden die Ergebnisse im Oktober 2021 und Oktober 2022 präsentiert.

Das Projekt läuft vom 01.09.2020 bis zum 31.12.2022.

M
M