Kontakt & Service

Zentrale Studienberatung

Kontakt

  • Telefon+49 221-8275-5500

Studiengangsberater

Prof. Dr. Beate Rhein

Prof. Dr. Beate Rhein

Informations-, Medien- und Elektrotechnik
Institut für Nachrichtentechnik (INT)

  • Telefon+49 221-8275-2291

Technische Informatik (Bachelor)

Student kontrolliert Netzwerkverbindungen (Bild: Thilo Schmülgen/FH Köln)

Was sind "Intelligente Systeme"? Wie funktioniert digitale Datenübertragung? Wie kann ich mobile und verteilte Systeme erstellen? Wie baue ich komplexe Anwendungen auf? Der Bachelorstudiengang Technische Informatik an der Fakultät für Informations-, Medien- und Elektrotechnik befasst sich unter anderem mit diesen Fragen.

Der Studiengang ist auf eine Regelstudienzeit von sieben Semestern ausgelegt. Er ist ein Informatik-Studiengang, befasst sich also primär mit Techniken und Modellen zur Verarbeitung von Informationen und insbesondere mit der Soft- und Hardware von Computern. Er vermittelt zudem das nötige Grundwissen aus der Elektrotechnik und Nachrichtentechnik, um informationstechnische Hard- und Software in Geräte, Maschinen und Kommunikationssysteme einzubetten.

Wir bieten unseren Studierenden fünf Studienschwerpunkte an, so dass sie je nach persönlichem Interesse fachliche Akzente während des Studiums setzen können:

Der Studiengang legt nicht nur Wert auf Fachwissen, sondern auch auf die Ausbildung in Soft Skills, zu denen u. a. Teamarbeit, Präsentationstechniken und Fremdsprachen gehören. Dieser Studiengang eignet sich besonders für Studierende, die sich sowohl für die Entwicklung von Software-Systemen als auch für deren technische Aspekte (z. B. Architektur, Verteilung, Einbettung, Kommunikation) interessieren.

Der Studiengang wird von Professor*innen und Mitarbeiter*innen des Instituts für Nachrichtentechnik der Fakultät für Informations-, Medien- und Elektrotechnik an der TH Köln angeboten.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Studiengang Technische Informatik 
Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.) 
Studienform Vollzeitstudiengang 
Studienbeginn Wintersemester 
Regelstudienzeit 7 Semester 
Studienumfang 210 ECTS 
Unterrichtssprache Deutsch 
Studienort Campus Deutz 
Studienschwerpunkte Netze und Verteilte Systeme, Software-Systeme, Eingebettete Systeme, Smart Systems, Internet of Things 
Zulassungsbeschränkt Nein (Freie Vergabe) 
Flyer Alle Infos als PDF zum Ausdrucken  Mehr (pdf, 156 KB)

Was sollte ich mitbringen?

Eine gute Grundlage für die Aufnahme eines Studiums der Technischen Informatik ist das Interesse an der Informatik und an technischen Themen. Wenn Sie wissen möchten, wie ein komplexes Anwendungssystem, ein modernes Betriebssystem, eine mobile Applikation, ein Roboter oder das Cloud Computing funktionieren, dann sind Sie in der Technischen Informatik genau richtig. Wichtig ist, dass Sie sich nicht mit oberflächlichen Beschreibungen begnügen wollen, sondern den Sachverhalten auf den Grund gehen möchten. Idealerweise haben Sie erste praktische Erfahrungen aus der Schule oder aus dem Hobbybereich: Erstellen von Programmen oder Konfigurieren von Computern. Notwendig ist außerdem eine gute Arbeitsdisziplin, um den Lehrstoff zu verarbeiten und "am Ball zu bleiben".

Zugangsvoraussetzung ist die Fachhochschulreife oder das Abitur.

Die Fakultät bietet vor Vorlesungsbeginn in der ersten Septemberhälfte einen kostenlosen Vorkurs in Mathematik an, der allen Studienanfängern dringend empfohlen wird. Wir erwarten, dass Sie zu Studienbeginn über ein aktuelles Notebook in den Lehrveranstaltungen sowie zur Vor- und Nachbereitung der Studieninhalte verfügen.
Bei der Einschreibung muss die Teilnahme am anonymen Self-Assessment "Elektrotechnik, Informationstechnik und Technische Informatik (B.Sc.)"  "test-Maker“ nachgewiesen werden.

Robotik Robotik (Bild: TH Köln)

Studienziele

Absolvent*innen eröffnen sich eine Vielzahl beruflicher Perspektiven. Das Studium ermöglicht abwechslungsreiche Tätigkeiten in der Planung und Erstellung von Anwendungssoftware, von mobilen und verteilten Systemen sowie von Hardware-nahen Programmen. Ebenso sind Absolvent*innen in der Lage, in der System- oder Netzwerk-Administration tätig zu werden. Sie können aber auch im technischen Vertrieb, in der Schulung oder in der Kundenberatung tätig werden. Technische Informatiker*innen sind mit diesen Tätigkeiten in vielen Branchen im Einsatz: bei Software-Herstellern, in der Informations- und Kommunikationstechnik, bei Beratungsfirmen oder Behörden. Als Alternative zum direkten Berufseinstieg ist die Aufnahme eines weiterführenden Masterstudiums möglich. Auf jeden Fall haben Studierende mit einem guten Abschluss eine aussichtsreiche Basis für ihre Karriere gelegt, denn die Berufsaussichten und Zukunftschancen für Absolvent*innen der Technischen Informatik sind sehr gut.

Informatikprojekt Informatikprojekt (Bild: TH Köln)

Aufbau des Studiums

In den ersten Semestern vermitteln wir unseren Studierenden die grundlegenden Kenntnisse aus den Bereichen Praktische Informatik, Technische Informatik, Mathematik und Nachrichtentechnik. Eine intensive Begleitung der Fächer durch praktische Versuche ist typisch für das Studium.

In den folgenden Semestern können die Studierenden die fachliche Ausrichtung ihres Studiums in einem hohen Maß selbst bestimmen: Sie könnnen profilspezifische Fächer wählen und so ihren Studien-schwerpunkt anhand der angebotenen Studienprofile setzen. Hinzu kommen weitere Wahlmodule aus den Gebieten Informatik und Nachrichtentechnik, die nach eigenen Vorstellungen zusammengestellt werden können. In zwei unterschiedlich konzipierten Software-Projekten wenden die Studierenden die erlernten Software-Konzepte in praxisnahen Aufgabenstellungen eigenständig an.

Zudem werden Management-Techniken und sogenannte Soft Skills zunächst in speziellen Veranstaltungen vermittelt und während der Durchführung der Software-Projekte aktiv angewendet. Die Studierenden erhalten einen Einblick in ihre spätere berufliche Tätigkeit durch eine integrierte Praxisphase. Den Abschluss des Studiums bildet die Anfertigung der Bachelorarbeit: Eine Aufgabenstellung wird selbstständig nach fachlichen und wissenschaftlichen Methoden bearbeitet.

Studienbegleitend wird die professionelle Weiterbildung zum Cisco Certified Network Associate (CCNA) angeboten.

Zu den Inhalten des Studiengangs

Aussicht_auf _Köln Aussicht_auf _Köln (Bild: TH Köln)

In Köln studieren

Köln hat als pulsierende Großstadt mit einer vielfältigen Hochschullandschaft ein umfangreiches Kultur- und Freizeitangebot. Erholungsmöglichkeiten in der Umgebung bieten Bergisches Land und Eifel, die auch ohne Auto leicht erreichbar sind.

M
M