Prof. Dr. Heinrich Klocke

Dr. rer. nat., Dipl.-Inf.
Prof. Dr. Heinrich Klocke

Campus Gummersbach
Steinmüllerallee 1
51643 Gummersbach
Raum 1.506 Postanschrift


  • Telefon+49 2261-8196-6294

Sprechstunden

Sprechstunde
11.00 bis 12.00 Uhr
Campus Gummersbach, Raum 1.506
Sprechstunden auch nach Vereinbarung. Bitte beachten Sie auch die Hinweise auf meiner Webseite.

Funktionen

  • Laborleiter
  • Studiengangsbeauftragter für den Studiengang Informatik
  • Praxissemesterbeauftragter für die Informatik-Studiengänge

Aufgabenbereiche

  • Mensch-Computer-Interaktion

Beauftragungen

  • Praxissemester

Lehrgebiete

Forschungsgebiete

+Projekte / Kooperationen

+Lebenslauf

1980-1981 Wissenschaftiche Hilfskraft am Lehrstuhl für angewandte Mathematik insbesondere Informatik (Prof. Dr. rer. nat. W. Oberschelp)
1981 - 1986 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschungsgruppe „Ergonomie in der Medizin“ am Helmholtz-Institut für Biomedizinische Technik in Aachen (Prof. Dr. med. S. Effert, Prof. Dr. rer. nat. G. Rau)
1987 Promotion in der Fakultät für Elektrotechnik der RWTH Aachen zum Dr. rer. nat.
„Konzeptentwicklung und Realisierung eines Informationssystems zur Dokumentation, Überwachung und Entscheidungsunterstützung während der Anästhesie“
1987 – 1988 Beratungstätigkeit für die Firma Hewlett-Packard GmbH Böblingen Medical Division zu dem Themenbereich „Anästhesiedatendokumentation und Informationssysteme“
1988 – 1991 Mitarbeiter der Firma Interatom GmbH in der Abteilung „Wissensbasierte Systeme/Sonderaufgaben“ mit dem Arbeitsgebiet „Künstliche Intelligenz und Expertensysteme“
1989 – 1991 Lehrauftrag an der Fachhochschule Köln, Fachbereich Informatik für das Studienfach „Spezielle Programmiersprachen der Künstlichen Intelligenz“
1991 - 1993 Professor für Informatik an der Fachhochschule Köln, Fachbereich Informatik mit dem Lehr- und Forschungsgebiet „Wirtschaftsinformatik mit den Schwerpunkten Betriebliche Informationssysteme und Datenbanken“
seit 1993 Professor für Informatik an der Fachhochschule Köln, Fakultät für Informatik und Ingenieurwissenschaften mit dem Lehr- und Forschungsgebiet „Mensch-Computer-Interaktion“
M
M