Prof. Dr. Andreas Grebe

Dr.-Ing.
Prof. Dr. Andreas Grebe

Campus Deutz
Betzdorfer Straße 2
50679 Köln
Raum ZO 8-5 Postanschrift


  • Telefon+49 221-8275-2507

Sprechstunden

Sprechstunde in der Vorlesungszeit
Montag, 13.00 bis 14.00 Uhr
Campus Deutz, Betzdorfer Str. 2, Raum ZO 8-5

sonstige Sprechstunden

Campus Deutz, Betzdorfer Str. 2, Raum ZO 8-5
Weitere Sprechstunden jederzeit nach Vereinbarung. In der vorlesungsfreien Zeit nur nach Vereinbarung.

Funktionen

  • Laborleiter
  • Mitglied Fakultätsrat F07

Lehrgebiete

  • Netze und Protokolle (Datennetze 1), Internetworking und Netzsicherheit (Datennetze 2), Next Generation Networks, Advanced Multimedia Communications Computer Networs, IP-Netztechniken, All-IP-Networking (NGN), Voice-over-IP (VoIP), IP-Multimedia-Services, Quality-of-Service (QoS) Website der Forschungsgruppe Datennetze
  • Local Cisco Academy Initiator und Instructor der Cisco Academy an der Fachhochschule Köln Website der Forschungsgruppe Datennetze

Forschungsgebiete

  • Computer Networks Research QoS/QoE Testverfahren (Cloud Teesting, WebTV, IPTV, IP Video, VoIP, Speedtests), IP-Netztechnik (NFV, SDN, IPv6 Migration), Implementierung von Web Services ud Mobile Services
    Website der Forschunggruppe Datennetze

+Projekte / Kooperationen

  • QoE PDN - Quality of Experience Plug Device for NGN
    Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Systems zur Messung und dauerhaften Überprüfung von Qualitätskennwerten an Business NGN-Anschlüssen, bestehend aus kleinen, kostengünstigen, passiven, selbst konfigurierenden Messköpfen (QoE PDN), die in den von Telekommunikationsanbietern für Geschäftskunden individuell entworfenen und bereit gestellten Netzen (Corporate Networks) beliebig verteilt werden können und Qualitätskennwerte für definierte Geschäftskundendienste wie die Qualität des Internetzugangs, Cloud-basierten Telefonanlagen, Cloud-basierten Datendiensten für Geschäftsdatendiensten wie z.B. Microsoft Office 365 oder Cloud Storage kontinuierlich überwachen und auswerten.
    BMWi/ZiM Forschungsprojekt QoE PDN
  • AV QoX - Entwicklung eines QoS/QoE-Monitoringsystems für Triple-Play Dienste
    Projektziel ist die Entwicklung eines Monitoringsystems zur Messung der objektiven Qualität (QoS, quality-of-service) und subjektiven Qualität (QoE, quality-of-experience ) von Videodaten in Next Generation Networks (NGN).
    BMWi/ZiM Forschungsprojekt AVQoX
  • WebQoX - Untersuchung der QoS/QoE von IP Streamingdaten in Webdiensten
    Qualitätskriterien für webbasierte Dienste sind nicht standardisiert oder nur auf wenige In dem Projekt werden Analysetechniken für die QoS (quality-of-service) und die QoE (quality-of-experience) von webbasierten Videodiensten untersucht und mit Blick auf den professionellen Einsatz in Monitoringsystemen evaluiert.
  • Erstellung einer Teststrecke zur Analyse der A/V-Stream Übertragung
    Im Rahmen des Projekts werden Messungen und Optimierungen mit dem von CodeOne entwickelten Livestreaming System vorgenommen. Hierzu wird das SmartVideo IPTV-Monitoringsystem eingesetzt, um die Qualität von IP Videostreams zu messen. Der Netzsimulator NetGen wird dazu eingesetzt, empirisch zu messende Netzparameter im Testaufbau nachzubilden.
  • SmartVideo - Dynamische Messung und Optimierung der Qualität von Videodiensten in Next Generation Networks
    Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer neuen Generation von kostengünstigen netzseitigen QoS-Meßsystemen für IP-Videodienste mit einfachen softwarebasierten Messköpfen (light weight probes), die die erzielbare QoS und Quality-of-Experinece (QoE) auf Basis der Netzparameter abschätzen. Es werden prototypische Messköpfe entwickelt, mit denen sich die Güte von Videodiensten und IPTV bis zu den Netzabschlüssen in Anschlussnetzen messen lassen, so dass Netzbetreiber in die Lage versetzt werden, die Dienstgüte zu managen und NGN-Plattformen für Videodienste und IPTV zu optimieren.
    BMBF Forschungsprojekt SmartVideo
  • Video Qualitätsmessungen in mobilen IP-Videostreaming Umgebungen
    Im Rahmen des Projekts werden Messungen und Optimierungen mit dem von CodeOne entwickelten Livestreaming System vorgenommen. Hierzu wird das SmartVideo IPTV-Monitoringsystem eingesetzt, um die Qualität von IP Videostreams zu messen. Der Netzsimulator NetGen wird dazu eingesetzt, empirisch zu messende Netzparameter im Testaufbau nachzubilden.
  • QoSSIP - Verbesserung der netzübergreifenden Quality of Service bei SIP-basierter VoIP Kommunikation
    Die Verbreitung von Voice-over-IP (VoIP) und das Zusammenwachsen von Fest- und Mobilnetzen (Fixed Mobile Convergence FMC) zu Next Generation Networks (NGN) erfordern neue Verfahren zur Steuerung und Messung der Dienstgüte (Quality of Service (QoS)) in IP-Netzen. Ziel des Forschungsprojekts sind konkrete Empfehlungen für QoS-Verfahren zur Optimierung der Netze für SIP-signalisierte Dienste.
    BMBF Forschungsprojekt QoSSIP

+Publikationen

  • Bevölkerungsschutz im gesellschaftlichen Wandel (BigWa) - Neue interdisziplinäre Ansätze und Instrumente für Einsatzkräfte und Bevölkerung
    A. Fekete, A. Grebe et.al., BBK Bevölkerungsschutz 3/2016
  • IPv4-Exit Strategy in Mobile Networks
    G. Bertram, A. Grebe, H. Metschulat, VDE ITG-Fachbericht 249, Mobilkommunikation, Mai 2014
  • Qualitätsanalyse in modernen Kommunikationsnetzen – Untersuchungen zu IP-Audio- und IP-Video-Streaming
    A. Grebe, Universitätsdruckerei H. Schmidt, Oktober 2013, Hg.: K. Becker et.al.
  • Monitoring and Performance Evaluation of RCSe (joyn) Video Communication Services
    A. Grebe, S. Küffner, O. Portugall, VDE ITG-Fachbericht 242 Mobilkommunikation, Mai 2013
  • Analysis of IP Audio Streaming in a Mobile,Automotive Environment
    T. Wallerius, A. Grebe, VDE ITG-Fachbericht 234 Mobilkommunikation, Mai 2012
  • Evaluierung von Dienstbeschreibungssprachen für verteilte mobile Dienste
    D. Juchem, A. Grebe, C. Vogt, VDE ITG-Fachbericht 234 Mobilkommunikation, Mai 2012
  • Dynamische Messung und Optimierung der Qualität von Videodiensten in Next Generation Networks (SmartVideo)
    A. Grebe, S. Küffner, O. Portugall, BMBF Projekt, FKZ 17N2308, Schlussbericht Nov. 2011
  • Evaluierung eines mobilen Sensorsystems zum QoS/QoE Monitoring in NGMN
    S. Küffner, O. Portugall, A. Grebe, ITG-Fachbericht 230 Mobilkommunikation, Mai 2011
  • REST-basierte Dienste für verteilte und mobile Anwendungen in Next Generation Networks
    A. Gillert, A. Grebe, M. Hüffmeyer, C. Vogt, ITG-Fachbericht 223 Mobilkommunikation, Mai 2010
  • Objektives und subjektives Qualitätsmonitoring von H.264 IP Videostreams in Mobilfunknetzen
    A. Grebe, S. Küffner, O. Portugall, ITG-Fachbericht 223 Mobilkommunikation, Mai 2010
  • Qualitätsmonitoring und MOS-Wertbestimmung von IPTV Videodaten
    A. Grebe, Forschungsbericht FH Köln 2010
  • Eine providerunabhängige,REST-basierte Dienstplattform für die Kooperation von Smartphones
    A. Grebe, C. Vogt, Forschungsbericht FH Köln 2010
  • Architekturkonzepte und Performance Bewertung von IPTV über Multicast in WLAN und LTE/UMTS
    A. Grebe, S. Küffner, O. Portugall, ,ITG-Fachbericht 215 Mobilkommunikation, Mai 2009
  • Evaluation der subjektiven Qualität von IP Video Streaming
    A. Grebe, Forschungsbericht FH Köln 2009
  • Verbesserung der netzeübergreifenden Quality of Service bei SIP-basierter VoIP-Kommunikation (QoSSIP)
    S. Abu Salah,A. Grebe,A. Marikar,F. Weber,S. Brack,U. Trick, BMBF Projekt, FKZ 1715A05, Schlussbericht Okt. 2008
  • Analyse des Ende-zu-Ende QoS Routing in IP Multimedia Subsystem (IMS)
    A. Grebe, S. Abu Salah, A. Marikar, ITG-Fachbericht 208 Mobilfunk, Mai 2008
  • Gibt es NGOSS-fähige Open-Source-Anwendungen?
    K. Kühn, A. Grebe, Y. Grigoreva, ntz 1/2008
  • Qualitiy-of-Service in Wireless LAN
    A. Grebe, Forschungsbericht FH Köln 2007
  • Not- und Röchelruf für mobile Teilnehmer in Voice-over-IP (VoIP) Diensten
    A. Grebe, Forschungsbericht FH Köln 2006
  • Internet und Intranet
    A. Grebe, Handbuch Unternehmensnetze, Deutscher Wirtschaftsdienst 2001, Hg.: F. Kaderali
  • Trends in der Unternehmensvernetzung
    A. Grebe, Handbuch Unternehmensnetze, Deutscher Wirtschaftsdienst 2001, Hg.: F. Kaderali
  • Frame Relay
    A. Grebe, Handbuch Unternehmensnetze, Deutscher Wirtschaftsdienst 2001, Hg.: F. Kaderali
  • Asynchronous Transfer Mode (ATM)
    A. Grebe, Handbuch Unternehmensnetze, Deutscher Wirtschaftsdienst 2001, Hg.: F. Kaderali

+Mitgliedschaften

  • Forschungsschwerpunkt NEGSIT (Next Generation Services in heterogeneous Network Infrastructures)
    Gründungsmitglied
    NEGSIT
  • Forschungsschwerpunkt VMA (Verteilte und mobile Applikationen)
    Gründungsmitglied
    VMA
  • Fakultätsrat der Fakultät für Informations- Medien- und Elektrotechnik (F07)
    Mitglied von 2006-2012
    Fakultät F07
  • Institute of Electrical and Electronic Engineers (IEEE)
    IEEE
  • Gesellschaft für Informatik (GI)
    Fachgruppe Kommunikation und Verteilte Systeme (KuVS)
    KuVS (GI und ITG)
  • Informationstechnische Gesellchaft (ITG) im VDE
    ITG (VDE)

+Lebenslauf

2004 bis heute Fachhochschule Köln
Professur für Datennetze. Lehre und Forschung zu IP Netztechnik und Anwendungsentwicklung, Next Generation Networks (NGN), IP Multimedia Services, QoS-/QoE-Monitoring, Mobile IP Services Website der Forschunggruppe Datennetze
2003 Itellium GmbH, Essen
Projektleiter für Projekte zur RZ Konsolidierung,IT Insourcing / Vernetzung mit Tochterunternehmen und Ausfallrechenzentren Itellium GmbH
2000-2003 Infigate GmbH, Essen
Chief Technical Officer (CTO). Aufbau eines internationalen Carrier’s Carrier und Internet Service Provider (ISP) in den Ländern Deutschland, Österreich, Tschechien, Ungarn und Slowakei mit eigenem Hochleistungsbackbone (10 Gbps DWDM/SDH) in Zentraleuropa und 3.000 qm Telehouses in Prag und Budapest.
1999-2000 RWE Telliance AG, Essen
Director IP Data / Voice. Technisches Consulting im Bereich International Projects innerhalb des RWE-Konzerns für Projekte in der Schweiz, Ungarn und Tschechien. Technische Leitung der Telliance AG, Zürich mit Aufbau eines IP-Multiservice-Netzes mit SDSL Access und Voice-over-IP (VoIP) Interconnection zur Swisscom. RWE Telliance AG
1997-1999 o.tel.o Communications GmbH, Düsseldorf
Leitung der Entwicklungsabteilung IP-Mehrwertdienste. Entwicklung und Implementierung von innovativten IP-Diensten wie IP Roaming, Fax-over-IP, Click&Call. Leitung der Task Force Voice-over-IP (VoIP). o.tel.o Communications GmbH
1996-1997 RWE Telliance AG, Essen
Referent für Forschung und Entwicklung. Bereich Internet- und Mehrwertdienste mit dem Pilotprojekt Multimedia Gelsenkirchen. Entwicklung und Test von Internet-Diensten wie IP-VPN, Voice- und Video-Streaming, IP-over-Cable. RWE Telliance AG
1990-1996 FernUniversität Hagen
Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr.-Ing. Firoz Kaderali im Fachgebiet Kommunikationssysteme, Projekt TELETECH NRW. U.a. Begutachtung der technischen Angebote zur E1-Mobilfunklizenz sowie zahlreicher Projekte im Programm TELETECH NRW und media NRW. Forschung an Media Access Control (MAC) - Algorithmen für Hochgeschwindigkeitsnetze. Dissertation „Reservierungsverfahren in regionalen Gbit/s-LAN –Leistungsbewertung und Optimierung“. FernUni Hagen

+Sonstiges

Institutsleiter F07/INT (2012 - 2014)

Seminarleitung Next Generation Networks (NGN), Technischen Akademie Esslingen (TAE) und Carl-Cranz-Gesellschaft (CCG) (2007-2015)

M
M