Kontakt

Jacqueline Heyer

  • Telefon+49 221-8275-5275

Weiterbildungsmanagerin

Clara Euler

  • Telefon+49 221-8275-5128

Besondere Merkmale

• Anwendungs- und transferorientiertes Lernen
• Weiterbildung gem. DGUV Information 205-003

Brandschutzbeauftragte*r – Aufbau-Zertifikatslehrgang

Leisten Sie einen verantwortungsvollen Beitrag zum Aufbau, zur Umsetzung und zur Aktualisierung des Brandschutzes in Ihrem Betrieb: Jetzt zum/zur Brandschutzbeauftragten (und/oder Brandschutzhelfer*in) qualifizieren.

Der 3-tägige, berufsbegleitende Aufbau-Zertifikatslehrgang vermittelt, ergänzend zu den Inhalten unserer Weiterbildung Fachplaner*in und Fachbauleiter*in im Brandschutz, weiterführende Kompetenzen zur Ausübung der Funktion des/der Brandschutzbeauftragten (und/oder Brandschutzhelfer*in). Unterstützen Sie die Arbeit der Brandschutz-Verantwortlichen in Ihrem Betrieb/Ihrer Organisation bei der Erfüllung ihrer individuellen Schutzziele in Abhängigkeit der Risiken zur Vermeidung und Verhinderung der Ausbreitung von Bränden sowie Explosionen durch geeignete Sicherheits- und Schutzmaßnahmen. Lehreinheiten zu u.a. Brandlehre, Risikoeinschätzung und Feuerwehr werden durch praktisches Training mit Handgeräten zur Brandbekämpfung vervollständigt. Erhalten Sie von unseren Expert*innen wertvolle Impulse zu möglichen Umsetzungsstrategien anhand neuester Erkenntnisse sowie Entwicklungen in der Verbindung zwischen Theorie und unternehmerischer Praxis.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Weiterbildung Brandschutzbeauftragte*r (und/oder Brandschutzhelfer*in) 
Termin Lehrgang 010221

20.04.2023 (Präsenz)
21.04.2023 (Präsenz)
22.04.2023 (Digital)
jew. 09:00 bis 17:00 Uhr

Anmeldeschluss: 14.03.2023
Max. 24 Teilnehmer*innen 
Umfang 3 Tage, jew. 09:00–17:00 Uhr  
Ort TH Köln, Campus Deutz 
Arbeitsaufwand 26 Ustdn., davon 22 Ustdn. Präsenz und ca. 4 Ustdn. für Selbststudium und Prüfungsvorbereitung 
Zielgruppe und Zugangsvoraussetzung • Ingenieur*innen und Naturwissenschaftler*innen (Abschluss Diplom, Master oder Bachelor) mit ersten Erfahrungen im vorbeugenden Brandschutz
• Meister*innen oder Techniker*innen des Baugewerbes, der
Technischen Gebäudeausrüstung oder eines fachnahen Berufs
mit mind. 3-jähriger, qualifizierter Berufserfahrung im vorbeugenden Brandschutz
• Studierende eines ingenieurwissenschaftlichen- oder
naturwissenschaftlichen fachnahen Studium
• Mitarbeiter*innen von Unternehmen, Behörden oder
Organisationen, die die Funktion der/s Brandschutzbeauftragten ausüben möchten

Alle Teilnehmer*innen benötigen Grundlagenkenntnisse im Bereich des baulichen, anlagentechnischen sowie organisatorischen Brandschutzes und/oder sollten eine Weiterbildung zur/zum Fachplaner*in und/oder Fachbauleiter*in im Brandschutz absolvieren haben. Gerne prüfen wir Ihre Zugangsvoraussetzungen.
 
Abschluss Hochschulzertifikat „Brandschutzbeauftragte*r“ und ggf. Teilnahmebescheinigung „Brandschutzhelfer*in“ 
Teilnahmeentgelt 849,00 EUR
Bei qualifiziertem Nachweis von (Studien-) Vorleistungen ist eine Reduktion des Entgelts für Studierende der TH Köln auf Anfrage möglich.
 
Finanzierungsmöglichkeiten
Flyer Alle Informationen auf einen Blick  Download (pdf, 831 KB)
Anmeldung Anmeldeformular  Download (pdf, 218 KB)
Wissenschaftliche Leitung Prof. Dr.-Ing. Ulf Schremmer
Institut für Rettungsingenieurwesen und Gefahrenabwehr
TH Köln 
Personenprofil
Dozent*innen siehe  Dozent*innen-Profile
Fortbildungspunkte Fortbildungspunkte werden durch die TH Köln bei der IK-Bau NRW beantragt. 
Kontakt Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!  Kontaktformular Weiterbildung
Interessent*innen-Liste Gern informieren wir Sie über neue Termine:   Interessent*innen-Liste für die Weiterbildung Brandschutzbeauftragte*r

+ Lernziele

Nach Abschluss der Weiterbildung:

  • schätzen Sie betriebliche Brand- und Explosionsgefahren qualifiziert ein.
  • gestalten und überwachen Sie, auch gemeinsam mit Aufsichtsbehörden, der Feuerwehr sowie Feuerversicherern, die Umsetzung des genehmigten Brandschutzkonzeptes und die sich daraus ergebenden betrieblichen Brandschutzanforderungen (z.B. Alarm- und Feuerwehrpläne, Flucht- und Rettungspläne, Regelungen bei Heißarbeiten, Teilnahme an und Durchführung von Betriebsbegehungen, Betreuung/Instandhaltung von Brandschutzeinrichtungen, Planung von Betriebsanlagen usw.).
  • beraten Sie bei der Gestaltung von feuergefährlichen Arbeitsverfahren und dem Einsatz von Arbeitsstoffen.
  • bilden Sie Mitarbeiter*innen im Bereich des betrieblichen Brandschutzes aus (z.B. Brandschutzhelfer*innen).
  • kennen Sie präventive und reaktive Maßnahmen des unternehmerischen Notfall-, Risiko- und Krisenmanagements und wirken bei deren Implementierung mit.

+ Inhalte

  • Brandrisiken
  • Brandlehre
  • Handbetätigte Geräte zur Brandbekämpfung inkl. praktischem Training 
  • Behörden, Feuerwehr, Versicherer

+ Weiterbildungskonzept

  • Praxisorientierte Lerneinheiten, gestaltet und begleitet von Expert*innen aus Wissenschaft und Praxis, ermöglichen einen Austausch über berufliche Anforderungen, Erfahrungen und Fragestellungen.
  • Abwechslungsreiche, handlungsorientierte Lernmethoden fördern einen zielgerichteten Wissens- und Kompetenzaufbau.
  • In allen Lehrgangsphasen erfolgt eine intensive Beratung und Betreuung.
  • Die Anwendung der Inhalte mit fachlicher Rückmeldung der Dozent*innen unterstützt den nachhaltigen Lernerfolg.
     

+ Studien- und Prüfungsleistungen

Abschlussklausur zu allen für die Ausbildung von Brandschutzbeauftragten nach den bundeseinheitlichen Anforderungen Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung empfohlenen Mindestausbildungsinhalten (DGUV Information 205-003) zu folgenden Themen:

  • Rechtliche Grundlagen
  • Brandlehre
  • Brandrisiken
  • Baulicher Brandschutz
  • Anlagentechnischer Brandschutz
  • Handbetätigte Geräte zur Brandbekämpfung
  • Organisatorischer Brandschutz
  • Behörden, Feuerwehren, Versicherer

Kontakt

Jacqueline Heyer

  • Telefon+49 221-8275-5275

Weiterbildungsmanagerin

Clara Euler

  • Telefon+49 221-8275-5128

Besondere Merkmale

• Anwendungs- und transferorientiertes Lernen
• Weiterbildung gem. DGUV Information 205-003


M
M