Beratung und Information

Karin Oberzier

Karin Oberzier

Hochschulreferat Studium und Lehre
Team Career-Service

  • Campus Deutz
    Betzdorfer Straße 2
    50679 Köln
  • Raum ZN 2-5
  • Telefon+49 221-8275-3068

Goldfisch springt aus kleinem Glas in größeres (Bild: Adobe Stock)

Working@TH Köln – Wissenschaft erleben

2019 waren 44 Prozent der Hochschulabsolvent*innen in Nordrhein-Westfalen weiblich, aber nur ein Viertel der Professuren mit Frauen besetzt. Auch bezüglich Nationalität, Bildungshintergrund und Behinderung verliert jede Karrierestufe an Diversität. Um dem so früh wie möglich entgegenzuwirken, hat die TH Köln das Programm "Working@TH Köln – Wissenschaft erleben" für SHKs gestartet.

Programm und Ziele

Mit „Working@TH Köln – Wissenschaft erleben“ bringen wir Studierende und Professor*innen zusammen: Studierende unterstützen als studentische Hilfskräfte in Forschungsprojekten und bei der Lehre. Im Gegenzug erweitern Studierende ihre akademischen Kompetenzen, lernen den Karriereweg Wissenschaft kennen und bekommen Einblick in das Berufsbild HAW-Professur.

Ziel der Maßnahme ist es, in den kommenden fünf Jahren eine möglichst diverse Gruppe von Studierenden für eine wissenschaftliche Karriere zu motivieren und zu begeistern.

Zeitraum

„Working@TH Köln – Wissenschaft erleben“ ist ein zeitlich begrenztes Lernarrangement in Kombination mit einer Tätigkeit für Professor*innen für die Dauer von drei Monaten und im Umfang von bis zu 15 Wochenstunden.

Finanzierung

Die Maßnahme wird durch Mittel der BMBF-Förderlinie „FH-Personal“ gefördert, wenn die genannten Kriterien erfüllt werden. Zur Antragstellung berät Sie der Career-Service.

Infos für Studierende

Mann und Frau im Gespräch (Bild: Adobe Stock)

Zielgruppe und Teilnehmendenauswahl

Bewerben können sich Bachelor-Studierende ab dem dritten Semester.  Zur Förderung der Diversität in der akademischen Kompetenzentwicklung möchte die Maßnahme Studierende in ihrer Vielfalt ansprechen und gestaltet die Auswahl entsprechend.

Anforderungen an die SHK-Stelle

Studierende wenden ihre Kenntnisse auf ein reales Forschungsprojekt an und unterstützen im Wissenschaftsbetrieb. Sie stärken ihre Transferkompetenz durch die Übertragung von Studieninhalten auf Fragestellungen aus Lehre und Forschung und arbeiten mit an praxistauglichen Problemlösungen. Sie erweitern dadurch ihre wissenschaftlichen Fähigkeiten und Kenntnisse. Die hochschulseitige Betreuung stellt sicher, dass nicht nur ein fachliches Resultat erreicht wird, sondern dass auch ein reflexiver Lernprozess ermöglicht wird, der sich positiv auf die berufliche Weiterentwicklung der studentischen Hilfskraft auswirkt. Ein Einsatz als Tutor*in ist aufgrund der Programmbedingungen nicht möglich.

Warum lohnt es sich bei „Working@TH Köln - Wissenschaft erleben“ mitzumachen?

  • Sie lernen die TH Köln besser kennen und zwar aus der Perspektive einer bzw. eines Hochschulbeschäftigten.
  • Sie arbeiten mit an aktuellen Forschungsthemen und erweitern Ihre Kompetenzen im wissenschaftlichen Arbeiten.
  • Sie sammeln praktische Erfahrungen.
  • Sie bekommen Einblick in Hochschule und Wissenschaft und lernen die Arbeit von Professor*innen und wissenschaftlichem Personal unmittelbar kennen.
  • Sie beziehen für einen begrenzten Zeitraum ein festes Gehalt (Informationen für studentische Hilfskräfte).
  • Durch die örtliche Nähe zum Studienort können Sie Studium und Job gut miteinander vereinbaren und profitieren von der flexiblen Arbeitszeitgestaltung an der TH Köln.
  • Sie können herausfinden, ob eine Karriere in der Wissenschaft für Sie infrage kommt und sich hierzu im Career-Service beraten lassen.

Infos für Professor*innen

Sie haben Interesse, Studierende auf ihren Karrierewegen ein Stück weit zu begleiten? Nachwuchsförderung ist Ihnen ein wichtiges Anliegen, gleichzeitig suchen Sie Unterstützung für Ihr Forschungsprojekt und Ihr Lehrgebiet?

Dafür gibt es gute Argumente:

  • Sie stärken Nachwuchskräfte und setzen Impulse für Entwicklungen.
  • Sie erhalten Unterstützung für Ihr Forschungsprojekt / Ihre Lehrtätigkeit.
  • Sie erkennen und fördern individuelle Talente und betreiben Personalentwicklung in eigener Sache.
  • Sie sind berufliches Vorbild für eine akademische Karriereplanung

Folgende Ziele verfolgen wir mit der zu fördernden SHK-Stelle:

  • Ausübung studienbegleitender und forschungsnaher Tätigkeiten
  • Integration in die Teamstrukturen und Heranführen an den Wissenschaftsbetrieb
  • Erweiterung der wissenschaftlichen Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Gemeinsame Reflexion der beruflichen Weiterentwicklung der SHK
  • Aufbau von Netzwerken

 „Working@TH Köln – Wissenschaft erleben“ ist eingebunden in das Projekt „Professur-Laufbahn an Hochschulen für angewandte Wissenschaften neu denken: Collaboration und Vernetzung“ (PLan_CV). Es soll exzellentes Personal für Professuren an der TH Köln gewinnen und eine bessere Durchlässigkeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft erreichen. Das Projekt wird im Rahmen des Programms zur Förderung der Gewinnung und Qualifizierung professoralen Personals an Fachhochschulen mit 13,15 Millionen Euro vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Logos BMBF und GWK Logos BMBF und GWK (Bild: BMBF/GWK)

Beratung und Information

Karin Oberzier

Karin Oberzier

Hochschulreferat Studium und Lehre
Team Career-Service

  • Campus Deutz
    Betzdorfer Straße 2
    50679 Köln
  • Raum ZN 2-5
  • Telefon+49 221-8275-3068


M
M