Informationen zum Projekt DEAL-Wiley-Vertrag

DEAL-Logo  (Bild: Projekt DEAL)

Das Projekt DEAL, getragen von der Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen, verhandelt bundesweite Lizenzverträge mit den Verlagen Wiley, Springer und Elsevier mit dem Ziel, den Zugang zu Fachliteratur für die Wissenschaft nachhaltig zu verbessern sowie das Open-Access-Publizieren als Standard zu fördern.

Nachdem zu Jahresbeginn der erste DEAL-Vertrag mit dem Verlag Wiley mit einer Laufzeit von drei Jahren abgeschlossen wurde, hat das Präsidium der TH Köln auf Empfehlung der Hochschulbibliothek die Teilnahme am DEAL-Wiley-Vertrag beschlossen. Damit sind folgende Vorteile für Wissenschaftler*innen der TH Köln verbunden:

Die Angehörigen der Hochschule erhalten dauerhaften Zugriff auf alle elektronischen Zeitschriften des Wiley-Verlages (ca. 1.600 Titel) mit Archivrechten (Zeitraum: 1997- 2021). Dieser Zugang bleibt auch nach Ende des Vertrages erhalten.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TH Köln haben die Möglichkeit, in fast allen Zeitschriften des Wiley-Verlags Zeitschriftenartikel Open Access zu publizieren (Wenn Sie eine Publikation planen, berät die Bibliothek Sie zum Ablauf). Ihre bei Wiley publizierten Forschungsergebnisse sind so direkt weltweit frei verfügbar.

Die WissenschaftlerInnen und Wissenschaftler werden vom Verwaltungsaufwand  und den Kosten für das Open Access Publizieren entlastet.

Die Kosten für den lesenden Zugriff und das Open-Access-Publizieren werden für Dauer des Vertrages aus dem Erwerbungsetat der Hochschulbibliothek getragen.

Kontakt: deal@bibl.th-koeln.de

M
M