Stadtklima – Die Stadt Köln im Zeichen des Klimawandels

Vorträge und Projektpräsentationen, 07. September 2019

Veranstaltungsposter: Ein Thermometer zeigz 40 Grad Celsius. Eine Frau mit Regenschirm läuft über eine überflutete Straße  (Bild: Panthermedia und ©iStockphoto: Marccophoto / 494205797 / Stadt Köln)

Der Sommer 2018 hat die Auswirkungen des Klimawandels spürbar gemacht. Die Stadtgesellschaft ist gefordert, sich auf die geänderten Rahmenbedingungen einzustellen und Maßnahmen zu ergreifen, die die Folgen von Hitzetagen und Starkregenereignissen abmildern.

Auf einen Blick

Stadtklima – Die Stadt Köln im Zeichen des Klimawandels

Vorträge und Projektpräsentationen

Wann?

  • 07. September 2019
  • 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Wo?

Forum Volkshochschule
im Museum am Neumarkt
Cäcilienstraße 29-33
50676 Köln

Kosten

Eintritt frei

ReferentIn

Henriette Reker (Oberbürgermeisterin der Stadt Köln), Dr. Harald Rau (Stadt Köln), Prof. Dr. Lars Ribbe (TH Köln), Henning Werker (StEB Köln), Martin Herrndorf (Tag des guten Leben/Agora Köln), Donald Bäcker (Meteorologe), Elisabeth Neumann (Moderation) und Martin Zingsheim (Kabarettist).

Veranstalter

Stadt Köln


Neben stadtklimatischen Minderungsmaßnahmen, die die öffentliche Hand umsetzt, sind alle Bürgerinnen und Bürger gefragt, Vorsorge gegen die Auswirkungen des Klimawandels zu betreiben.

An der TH Köln werden Fragestellungen aus dem Themenkomplex Umwelt unter sozialen, kulturellen, ökologischen, ökonomischen und technologischen Aspekten erforscht. "Der Klimawandel ist ein Thema von globaler Bedeutung; seine Auswirkungen sind komplex. Deshalb ist es wichtig, Fragestellungen interdisziplinär zu bearbeiten, denn nur so lassen sich innovative Lösungen finden, die auch nachhaltig sind", unterstreicht Prof. Dr. Lars Ribbe, Direktor des Instituts für Technologie- und Ressourcenmanagement in den Tropen und Subtropen (ITT) der TH Köln. "Auch die Erfahrungen aus Regionen, die Auswirkungen des Klimawandels schon seit längerem spüren, können für uns nützlich sein. Deshalb kommt dem Austausch auf internationaler Ebene neben der Zusammenarbeit auf lokaler und regionaler Ebene große Bedeutung zu." Auf die Herausforderungen und Anforderungen aus der Praxis hat die TH Köln auch mit entsprechenden Studiengängen reagiert.Über die gesamte Zeit der Veranstaltung von 13-18 Uhr informiert die Zentrale Studienberatung der TH Köln im Foyer über ihre Studienangebote zum Thema Umwelt, Energie, Nachhaltigkeit.

M
M