Kontakt & Service

Kontakt für die Medien

Christian Sander

Hochschulreferat Kommunikation und Marketing

  • Telefon+49 221-8275-3582

Online-Kurs gegen Naturkatastrophen und Klimawandel

Stilisierte Bäume vor grünem Hintergrund als Logo des Online Kurses gegen Naturkatastrophen und Klimawandel (Bild: Th Köln)

Das United Nations Environment Programme und die TH Köln haben ihren erfolgreichen englischsprachigen Online-Kurs „Disasters and Ecosystems: Resilience in a Changing Climate“ neu aufgelegt.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kurses untersuchen unter anderem, wie Ökosysteme, Katastrophenvorsorge sowie die Anpassung an den Klimawandel zusammenhängen. Sie erarbeiten sich Kenntnisse und Fähigkeiten, um in bedrohten Regionen die Widerstandsfähigkeit gegen und die Anpassung an den Klimawandel zu stärken. Für die Neuauflage haben die Partner die Materialien überarbeitet und Interviews mit internationalen Experten geführt.

„Über 12.000 Menschen aus 183 Ländern haben den ersten Online-Kurs seit Anfang 2015 absolviert. Im Internet hat sich zudem eine Community entwickelt, in der sich über Erfahrungen in den verschiedenen Projekten und Initiativen ausgetauscht wird. Dieser überwältigende Erfolg hat uns motiviert, das Programm weiterzuentwickeln“, sagt Prof. Dr. Lars Ribbe, Leiter des Instituts für Technologie und Ressourcenmanagement in den Tropen und Subtropen (ITT) der TH Köln. Der Kurs ist als sogenannter MOOC (Massive Open Online Course) aufgebaut – ein für alle Interessierten offener, kostenloser und internetbasierter Lehrgang auf Hochschulniveau.

Der erste Teil kann ab sofort absolviert werden

Der erste Teil des Kurses, der „Leadership Track“ kann ab sofort innerhalb der nächsten sechs Monate absolviert werden. Er umfasst sechs Kapitel und dauert zwischen 20 bis 30 Stunden. Unter anderem stehen fünf- bis zehnminütige Videos, exklusiv für den MOOC erstellte Materialien und ein Diskussionsforum bereit.

Am 20. November 2017 startet der „Expert Track“ mit 15 weiteren, einstündigen, vertiefenden Lektionen. Die Module bestehen aus Video-Präsentationen, Interviews, Texten zum Selbststudium oder einem Leitfaden für den Aufbau einer Fallstudie. Als finale Aufgabenstellung erarbeiten die Teilnehmenden ein eigenes Projekt. Der Expert Track kann bis zum 31. Dezember 2017 durchlaufen werden. Für beide Kurse erhalten erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen ein kostenloses Zertifikat.

Zielgruppen des MOOCs

Zielgruppen des MOOCs sind Studierende, Praktiker und politische Entscheidungsträger, die sich mit regionaler Entwicklung, Entwicklungspolitik, Katastrophenmanagement, Klimawandel oder dem Management von natürlichen Ressourcen beschäftigen. Verantwortlich für die Inhalte sind ein internationales Konsortium von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, unter anderen vom ITT und dem Center for Natural Resources Development (CNRD) der TH Köln.

28. September 2017

M
M