Kontakt & Service

Kontakt

Monika Probst

Hochschulreferat Kommunikation und Marketing

  • Telefon+49 221-8275-3948

Nacht der Technik 2019

Event, 28. Juni 2019

Interaktive Ausstellung „Virtuelles Bauhaus“ (Bild: Goethe-Institut)

Simulierte Naturgewalten, virtuelle Realitäten oder Science Slam: Die TH Köln lädt in der Nacht der Technik 2019 auf dem Campus Deutz zu einer spannenden Entdeckungsreise in die vielfältigen Ingenieurwissenschaften ein.

Auf einen Blick

Nacht der Technik

Event

Wann?

  • 28. Juni 2019
  • 18.00 Uhr bis 00.00 Uhr

Wo?

Campus Deutz,
Betzdorfer Str. 2,
50679 Köln


Erleben Sie live die Arbeit der Forscherinnen und Forscher in den Laboren und Werkhallen, hören Sie kurzweilige Vorträge zu Mensch-Maschine-Interaktion, den Tücken von Suchmaschinenalgorithmen und der Vorhersage von Starkregen beim Science Slam. Tauchen Sie ein in die Welt der virtuellen Realität (VR).

Im Foyer des Hochhauses auf dem Campus Deutz dreht sich alles um‘s Mitmachen und Experimentieren. Spazieren Sie durch das berühmte Bauhaus in Dessau – eine VR-Anwendung macht’s möglich! Tauchen Sie per virtuelle Realität ein in den Kult-Film „Pulp Fiction“ von Quentin Tarrantino. Steht Ihnen der Sinn eher nach einem dreidimensionalen Sounderlebnis? Probieren Sie’s aus! Schlüpfen Sie in die Haut eines anderen – mit einem Handschuh, der Blinden über Sensoren räumliches „Sehen“ ermöglicht. Oder testen Sie einen gesundheitsfördernden Sitz, der Sie auffordert, eine neue Sitzposition einzunehmen. Außerdem können Sie an unserer Smart Home-Wand ausprobieren, wie Sie ihr Haus intelligent vernetzen können. Zu verblüffenden Experimenten mit Spiegeln, Linsen und Wasser lädt Sie der Optik-Spieltisch ein.

Im Institut für Angewandte Optik und Elektronik stellen Sie selbst ein Hologramm her. Wie heute Bagger ferngesteuert arbeiten erfahren Sie im Labor für Mobile Arbeitsmaschinen. Und noch mehr Augmented Reality können Sie bei einem Flugtraining für Drohnenpiloten erleben.

Besuchen Sie zudem Labore auf dem ganzen Campus. Blitz und Donner live gibt es im Hochspannungslabor – dabei werden Spannungen von bis zu einer Million Volt erzeugt. Erfahren Sie im Wasserbaulabor, wie ein Dammbauwerk funktioniert und warum es brechen kann. Oder machen Sie eine Probefahrt in einem auf Hybrid-Technologie umgerüsteten VW-Käfer und in einem Elektroauto, dessen Antrieb ohne seltene Erden auskommt – und damit deutlich ressourcenschonender ist als herkömmliche E-Autos. Im Labor für Verfahrenstechnik erleben Sie, wie man Gummibärchen und Instantkaffee herstellt. In der Werkstatt des Teams emotorsportcologne zeigen die Studierenden, wo sie ihren Rennwagen konstruieren.

M
M