Kontakt & Service

Projektverantwortliche

Prof. Dr. Amelie Duckwitz

Prof. Dr. Amelie Duckwitz

  • Telefon+49 221-8275-3873

Miriam Schmitz

Miriam Schmitz

  • Telefon+49 221-8275-3713

KI-TT - KI Talks & Teams im Hochschulwettbewerb erneut ausgezeichnet

Montage aus einem menschlichen Auge und Infografik-Elementen, Symbolbild (Bild: TH Köln)

Das Projekt KI-TT – KI Talks & Teams der TH Köln wurde als eine der drei besten Umsetzungen der 15 Preisträger im Wissenschaftsjahr 2019 zum Thema Künstliche Intelligenz ausgezeichnet. Das entschied der Projektträger, Wissenschaft im Dialog, der den Hochschulpreis im Wissenschaftsjahr, gefördert vom BMBF, ausgerufen hatte.

Im Laufe des Projektes veranstalten die Dozentinnen Prof. Dr. Amelie Duckwitz, Mitglied im Forschungsschwerpunkt Digitale Technologien und Soziale Dienste (DITES), und Miriam Schmitz mit Studierenden des Studiengangs Online-Redaktion zwei offene BarCamps (Mitmach-Konferenzen), sowie ein BarCamp für die 8. Klasse des Schillergymnasiums in Köln. 

Im ersten BarCamp konnten Besucher*innen mit Robotern interagieren, sich mit Hilfe von Virtual-Reality-Brillen durch neuronale Netzwerke bewegen und ein KI-basiertes Exoskelett anlegen, das die Bewegungen seiner Träger*innen mitlernt. 

Im Fokus des zweiten BarCamp standen die Datenmengen, die wir durch Nutzung von Apps und Websites hinterlassen. Während des BarCamps wurde ein Live-Experiment durchgeführt, das Social Scoring spürbar machte, und an mehreren Ständen (Touchpoints) beschäftigte sich das Publikum mit gesellschaftlichen Fragestellungen rund um Künstliche Intelligenz. In der „Moral Machine“ beispielsweise wurden Besucher*innen mit grundlegenden Fragen zu Ethik und Moral in einer KI konfrontiert. Für die Schüler*innen des Schillergymnasiums wurden Experiment und Touchpoints wiederholt. Die Studierenden, die am Projekt beteiligt waren, lernten hier eine ganz neue Zielgruppe und deren Perspektive auf ihre Daten kennen. Die Schüler*innen lernten im Social-Scoring-Experiment, wie sich Überwachung anfühlt.  

Die ProjektteilnehmerInnen stehen vor dem TH-Gebäude mit einer Urkunde in ihrer Mitte Stolze Gesichter des Projektteams von KI-TT – KI Talks & Teams (Bild: Peter Sleegers)

Zum Projekt-Hintergrund

Logo des Wissenschaftsjahrs zur Künstlichen Intelligenz Wissenschaftsjahr des BMBF zur Künstlichen Intelligenz (Bild: BMBF)

Das Projekt KI-TT – KI Talks & Teams ist einer der Preisträger des Hochschulwettbewerbs 2019. Mit Hilfe des Preisgeldes wurden im Wissenschaftsjahr 2019 interaktive Workshop-Tage realisiert, deren Ziel es ist, Studierende und Forschende in den interdisziplinären und öffentlichen Dialog mit Experten aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft zu bringen. Ausgangspunkt der KI-TT-Reihe ist ein multimediales Web-Magazin, das von Studierenden des Studiengangs Online-Redaktion bis März 2019 realisiert wurde. Zu allen BarCamps und Themen gibt es auf der Projekt-Website eine multimediale Rückschau mit Podcasts, Audio-Features und Videos sowie weitere Informationen, z.B. zu Einsatzfeldern für Künstliche Intelligenz sowie Gedankenexperimenten und Hintergrundinformationen über Social Scoring. 

Screenshot der Startseite von ki-tt.online-redakteure.com (Bild: TH Köln)Die Event-Website

KI-TT – KI Talks & Teams

Alles Wichtige rund um die Barcamp-Reihe, Informationen zu Speakern und Ausstellern und vor allem einen Blog mit Tönen, Texten, Bildern zum vergangenen Barcamp gibt es auf dieser Website.

Screenshot der Projekt-Startseite (Bild: eigener Screenshot)

Das Kickoff-Projekt: ein multimediales Web-Magazin

Mit diesem Projekt fing alles an: 17 Studierende im Studiengang Online-Redaktion entwickelten als Abschlussprojekt ein Web-Magazin zum Thema Künstliche Intelligenz. Leitidee war dabei, fiktiven Erzählungen über KI einem Reality Check zu unterziehen. Das Ergebnis sind 11 multimediale Stories, die sich mit den unterschiedlichsten Fragen von KI beschäftigen.

M
M