BDA Masters 2014

Lucas Florian Bauer, Student an der Fakultät für Architektur, hat für seine Arbeit "Thermalbad Arcus Rhenus" den Studienpreis BDA Masters 2014 erhalten. Sein Entwurf ist ein monumentaler torartiger Quader auf der Spitze der Insel Grafenwerth bei Bad Honnef, mit über einem Dutzend verschiedener Bäder und Ruheräume.

Das überzeugte die Jury: "Der Kreislauf des Bades wird über einen introvertierten, streng vorgezeichneten Weg durch den 'ausgehöhlten' Betonquader dargestellt. Die Zwangsführung erlaubt den Benutzern das Erleben der räumlichen Vielfalt: von heiß nach kalt, aus dem Dunkeln ins Helle. Mit zunehmender Reinigung steigt man empor und wird mit einem fantastischen Ausblick über das Rheintal belohnt. Die Stringenz der konzeptionellen Umsetzung, das reichhaltige räumliche Angebot und die Rückführung des Bades zu einem spirituellen Ort überzeugen ebenso wie die Ausarbeitung im großen Modellmaßstab mitsamt der persönlichen Präsentation durch den Verfasser."

Der Landesverband NRW des Bundes Deutscher Architekten (BDA) vergibt seit 2008 jährlich den Studienpreis BDA Masters. Ausgezeichnet werden herausragende Bachelorarbeiten, die im laufenden oder im vorhergehenden Semester abgeschlossen wurden. Die fünf Preisträger pro Jahr erhalten ein Preisgeld in Höhe von je 2.000 Euro. Teilnehmen können Bachelorabsolventen der Studiengänge Architektur und Städtebau in NRW, die in Kürze ein Masterstudium aufnehmen wollen oder bereits damit begonnen haben. Mit dem Preis möchte der BDA besonders begabten Absolventinnen und Absolventen einen Anreiz geben, ein Masterstudium anzuschließen.

M
M