ZUKUNFT BIBLIOTHEK - INVESTITION IN WEITERBILDUNG

Kontakt

Fragen zur Anmeldung beantwortet:

Britt Tegtmeyer

Britt Tegtmeyer

  • Telefon+49 221-8275-3692

Fragen zum Inhalt beantwortet:

Meik Schild-Steiniger

Meik Schild-Steiniger

  • Telefon+49 221-8275-3694

Workshop: Alles neu? Alles anders? Förderung von Informationskompetenz in Bibliotheken mit dem Frame

Ein Seminar für alle Beschäftigen, die Chancen im Framework for Information Literacy sehen und in ihrer Bibliothek gerne umsetzen möchten.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Weiterbildung 4.03 Workshop: Alles neu? Alles anders? Förderung von Informationskompetenz in Bibliotheken mit dem Framework for Information Literacy 
Termin 19.02.2024 - 20.02.2024 (Seminarlaufzeit)

Videomeetings (Anwesenheit erforderlich)
19.02.2024 | 10.00 - 13.00 Uhr
20.02.2024 | 10.00 - 13.00 Uhr 
Arbeitsaufwand insgesamt 7 Stunden
Es fällt eine Selbstlernphase von etwa einer Stunde zwischen den Videomeetings an. 
Zielgruppe Beschäftigte Wissenschaftlicher und Öffentlicher Bibliotheken, die auf Grundlage des Frameworks for Information Literacy neue Wege in der ganzheitlichen Förderung von Informationskompetenz gehen möchten 
Ort ortsunabhängig (Online-Seminar) 
Teilnehmerzahl 12 
DozentIn Dr. Marcus Schröter
Universitätsbibliothek Freiburg 
Kosten für Nicht-Landesbedienstete NRW: 115,- Euro 
Anmeldung bis spätestens 08.01.2024 

Inhalt:

Auch wenn das Framework for Information Literacy seit seiner Veröffentlichung durch die Association of College & Research Libraries (ACRL) 2016 nicht nur in anglo-amerikanischen Bibliotheken für die zeitgemäße Gestaltung bibliothekarischer Schulungen und Lehrveranstaltungen angewendet wird, hat es sich im deutschen Sprachraum trotz herausragender Leuchtturm-Projekte noch nicht in der Breite durchgesetzt. Das ist nachvollziehbar, da sich die Lernziele der traditionellen Information Literacy Competency Standards (ACRL, 2000) eindeutiger operationalisieren und abprüfen lassen.

Doch welche besonderen Chancen bietet das Framework for Information Literacy auch im Schulungsalltag Wissenschaftlicher und Öffentlicher Bibliotheken? Seit der ersten deutschen Gesamtübersetzung im Jahr 2021 sind beste Voraussetzungen für eine breite Rezeption gegeben. Auf ihrer Grundlage beschäftigen wir uns nicht nur in angemessener inhaltlicher Tiefe mit diesem Konzept, sondern diskutieren und entwickeln auch Strategien für den effizienten Einsatz des Framework in der Schulungspraxis der Bibliotheken.

Lernziele:

Am Ende des Seminars
» können Sie die Gründe für die Ablösung der Information Literacy Competency Standards durch das Framework for Information Literacy verstehen,
» kennen Sie die Grundgedanken und Ziele des Frameworks for Information Literacy,
» sind Sie in der Lage, mögliche neue Inhalte für Ihre Schulungen auf Basis des Frameworks zu identifizieren,
» können Sie Framework-basierte Schulungen auch im Hinblick auf ihre didaktische Gestaltung entwickeln.

Format:

Online mit Selbstlernphase
Das Seminar findet ausschließlich online statt. Neben Videomeetings werden Ihnen Materialien und Aufgaben über eine Plattform zur Verfügung gestellt.

Methoden: 

Diskussion, Einzelarbeit, Erfahrungsaustausch, Gruppenarbeit, Vortrag/Präsentation

Technik/Tools: 

Sie benötigen ein internetfähiges Endgerät (PC oder Laptop), um auf die Lernplattform Moodle zugreifen zu können. Die Videomeetings finden in der Regel über Zoom statt. Für Zoom benötigen Sie zudem eine Webcam sowie ein Headset oder ein anderes Audiosystem.

ZUKUNFT BIBLIOTHEK - INVESTITION IN WEITERBILDUNG

Kontakt

Fragen zur Anmeldung beantwortet:

Britt Tegtmeyer

Britt Tegtmeyer

  • Telefon+49 221-8275-3692

Fragen zum Inhalt beantwortet:

Meik Schild-Steiniger

Meik Schild-Steiniger

  • Telefon+49 221-8275-3694


M
M