Kontakt & Service

Für dieses Angebot ist Bildungsurlaub möglich!

Das ZBIW ist als Einrichtung der Arbeitnehmerweiterbildung gemäß Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG) NRW anerkannt.

ZUKUNFT BIBLIOTHEK - INVESTITION IN WEITERBILDUNG

Kontakt

Fragen zur Anmeldung beantwortet:

Konstanze Sigel

Konstanze Sigel

  • Telefon+49 221-8275-3691

Fragen zu Inhalt und Ablauf beantworten:

Prof. Dr. Haike Meinhardt-Wirrmann

Institut für Informationswissenschaft (IWS)

  • Telefon+49 221-8275-3408

Dorothee Heidebroek-Hofferberth

Dorothee Heidebroek-Hofferberth

Institut für Informationswissenschaft (IWS)

  • Telefon+49 221-8275-3776

MALIS Module Sommersemester 2019

Der berufsbegleitende Master-Studiengang MALIS wird seit Sommer 2009 am Institut für Informationswissenschaft der TH Köln angeboten. Beschäftigte aus Bibliotheken und Informationseinrichtungen, die vorhandenes Fachwissen in Teilbereichen aktualisieren bzw. ergänzen wollen, können einzelne Module der ersten beiden Semester als Weiterbildungsmaßnahme über das ZBIW belegen.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Weiterbildung 8.02 - MALIS - Die Weiterbildung durch ausgewählte Module des Masterstudiengangs  
Termin 01.04.2019 - 05.07.2019 
Dauer Die Lehrinhalte des MALIS-Studiengangs sind in sechs Themenbereiche aufgeteilt, die konzeptionell und fachlich ineinander greifen. Diese werden in 12 Modulen angeboten, von denen sich jeweils sechs über ein Semester erstrecken. Veranstaltungsbegleitend oder am Ende eines Moduls erfolgt für jedes Modul eine Prüfung, deren erfolgreiches Bestehen mit einem Zertifikat attestiert wird. Diese Zertifikate werden bei einer späteren Immatrikulation im Studiengang MALIS als reguläre Studienleistungen anerkannt. Durch das Belegen der einzelnen Module über das ZBIW ist es zudem möglich, die zeitliche Belastung des berufsbegleitenden Studiums auf einen größeren Zeitraum zu verteilen. Jeweils zum Sommersemester startet ein neuer MALIS-Studienjahrgang. 
Arbeitsaufwand Die Vermittlung und Erarbeitung der Lehrinhalte erfolgt nach dem Konzept des Blended Learning, d.h. sowohl in Präsenzlehrveranstaltungen an der TH Köln als auch durch Selbststudium. Eine E-Learning-Plattform unterstützt effektiv den Austausch der Teilnehmenden untereinander bei der Teamarbeit, der Kommunikation mit den Dozenten*innen und der Bereitstellung von Arbeitsergebnissen. 
Zielgruppe Beschäftigte in Bibliotheken und anderen Informationseinrichtungen, die vorhandenes Fachwissen in Teilbereichen aktualisieren bzw. ergänzen oder sich in neue Aufgaben einarbeiten wollen 
Ort TH Köln, Campus Südstadt, Claudiusstr. 1, 50678 Köln   Anreise (gif, 84 KB)
Wissenschaftliche Leitung Prof. Dr. Haike Meinhardt 
Kosten Der Kostenbeitrag je Modul beträgt 370,- €.
Die Leistung umfasst die Bereitstellung von Lernunterlagen, die Betreuung durch die Modulbeauftragten bzw. die Dozent*innen sowie das Angebot zur Teilnahme an den Modulprüfungen. Während der Präsenzphasen sind möglicherweise erforderliche Übernachtungen, Verpflegung etc. von den Teilnehmenden in eigener Zuständigkeit zu organisieren und hierfür anfallende Kosten selbst zu tragen. 
Bildungsförderung

MODULE im Sommersemester:


Modul ORG1: Organisation

  • Vorstellung der für den Studiengang wesentlichen organisatorischen und strukturellen Abläufe, der Kommunikationstechniken und -regeln sowie der Angebote zur Infrastrukturunterstützung seitens der TH Köln
  • Gegenseitiges Vorstellen und Kennenlernen der Studierenden
  • Sensibilisierung für teambildende Prozesse sowie für Fallstricke kollaborativer Arbeitsprozesse
  • Vorstellung und praktische Übungen zur Funktionalität der E-Learning-Plattform und der für den Studiengang wesentlichen Kommunikationstools
  • Methoden der Rhetorik und Präsentationstechnik inkl. praktischer Übungen 

Modul MGT1: Management 1

  • Haushalt und Finanzen, Kennzahlen und Controlling
  • Kunden- und Benutzerforschung
  • Prinzipien der Leitungsaufgabe (Formen, Instrumente und Qualifikationen in Führungspositionen)
  • Personalmanagement als Teil der Steuerung einer Organisation

Modul BIG1: Bibliothek – Information – Gesellschaft 1

  • Das Bibliothekswesen im Kontext gesellschaftlicher Sub-Systeme
  • Rechtliche und strukturelle Rahmenbedingungen, Bibliotheksgesetzgebung, Bibliotheksträger
  • Bibliothekstypologie: Größenordnung, Funktionen, Entstehung der Bibliothekstypen in Deutschland, spezifische Arbeits- und Funktionsweise
  • System Bibliothekswesen: Funktionsstufen, koordinierende und zentrale Institutionen, Gemeinschaftsprojekte
  • Bibliothekspolitik: bibliothekspolitische Entwicklungen, Interessenvertretung, nationale und internationale Verbände
  • Partner / Mit-Akteure der deutschen Bibliotheken auf bundes-, landes- und kommunalpolitischer sowie wissenschaftspolitischer Ebene
  • Struktur des Wissenschaftssystems
  • Struktur / Arbeitsweise weiterer Informationssysteme wie bspw. Archiv, Information und Dokumentation, Museum, Informationswirtschaft

Modul MD1: Metadaten 1

  • Strukturen und Grundsätze der heutigen Modelle für Regelwerke zur bibliografischen  Beschreibung und Normierung: Modelle und daraus entwickelte Standards
  • Internationale bibliothekarische Standardformate: MARC 21 und BibFrame
  • Aufbereitung bibliografischer Daten in bibliothekarischen Datenbanken und Fragen des Datenaustausches zwischen verschiedenen Systemen
  • Methoden, Formen und Techniken der inhaltlichen Dokumenterschließung
  • Techniken zur Analyse des Dokumentinhaltes, Prinzipien zur Repräsentation des Inhaltes in Klassifikationssystemen oder verbalen Dokumentationssprachen
  • Theorie und Analyse von Dokumentationssprachen (Klassifikationssysteme, Thesauri, Schlagwortregelwerke)
  • Exemplarische Vorstellung von Dokumentationssprachen
  • Kriterien zur qualitativen Einordnung der Erschließungstechniken

Modul IDL1: Informationsressourcen und Informationsdienstleistungen 1

  • Typologie bibliothekarischer Informationsressourcen (Kataloge, Bibliografien, Periodikaverzeichnisse, Enzyklopädien, Suchmaschinen etc.)
  • Typologie fachlicher Informationsangebote im Internet (Subject Gateways, Virtuelle Fachbibliotheken, Fachportale, Hosts)
  • Typologie virtueller Informationszugangssysteme
  • aktuelle Tendenzen im Bereich der Entwicklung von Informationsressourcen und Informationszugangssystemen
  • Einsatz von Informationsressourcen und Informationszugangssystemen in der bibliothekarischen Praxis
  • Kriterien zur Bewertung der Funktionalität von Informationsressourcen und Informationszugangssystemen
  • Perspektiven der zukünftigen Entwicklung und Nutzung von Informationsressourcen und Informationszugangssystemen

Modul IT1: Informationstechnologie 1

  • Strukturelle Funktionen und Geschichte des Einsatzes von Informationstechnologie in Bibliotheken und anderen Informationseinrichtungen
  • Funktionsanforderungen an und Marktüberblick zu Systemen, die geschäftsgangorientierte Bibliotheksfunktionen abdecken
  • Überblick zu mobilen, cloudbasierten und kollaborativen Anwendungen in Bibliotheken und anderen Informationseinrichtungen und sich daraus ergebende technische Anforderungen für die Einrichtungen und ihre Nutzer
  • Technische und organisatorische Anforderungen bei der zielgruppenspezifischen Bereitstellung digitaler Medien (insbesondere elektronische Zeitschriften, E-Books und (weitere) multimedialer Objekte)
M
M