Kontakt & Service

ZUKUNFT BIBLIOTHEK - INVESTITION IN WEITERBILDUNG

Kontakt

Fragen zur Anmeldung beantwortet:

Rita Höft

Rita Höft

  • Telefon+49 221-8275-3691

Fragen zu Inhalt und Ablauf beantworten:

Prof. Dr. Achim Oßwald

Prof. Dr. Achim Oßwald

Institut für Informationswissenschaft (IWS)

  • Telefon+49 221-8275-3375

Dorothee Heidebroek-Hofferberth

Dorothee Heidebroek-Hofferberth

Institut für Informationswissenschaft (IWS)

  • Telefon+49 221-8275-3776

MALIS Module Wintersemester 2016/2017

Der berufsbegleitende Master-Studiengang MALIS wird seit Sommer 2009 am Institut für Informationswissenschaft der TH Köln angeboten. Ab 2015 wird der reakkreditierte Studiengang in leicht angepasster, zum bisherigen Konzept weiterhin kompatibler Struktur durchgeführt. Einzelne Module können als Weiterbildungsmaßnahme über das ZBIW belegt werden.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Weiterbildung 8.01 - MALIS - Die Weiterbildung durch ausgewählte Module des Masterstudiengangs  
Termin 26.09.2016 - 13.01.2017 
Dauer Die Lehrinhalte des MALIS Studiengangs sind in sechs Themenbereiche aufgeteilt, die konzeptionell und fachlich ineinander greifen. Diese werden in 12 Modulen angeboten, von denen sich jeweils sechs über ein Semester erstrecken. Veranstaltungsbegleitend oder am Ende eines Moduls erfolgt für jedes Modul eine Prüfung, deren erfolgreiches Bestehen mit einem Zertifikat attestiert wird.
Diese Zertifikate werden bei einer späteren Immatrikulation im Studiengang MALIS als reguläre Studienleistungen anerkannt. Durch das Belegen der einzelnen Module über das ZBIW ist es zudem möglich, die zeitliche Belastung des berufsbegleitenden Studiums auf einen größeren Zeitraum zu verteilen. Jeweils zum Sommersemester startet ein neuer MALIS Studienjahrgang. 
Arbeitsaufwand Die Vermittlung und Erarbeitung der Lehrinhalte erfolgt nach dem Konzept des Blended Learning, d.h. sowohl in Präsenzlehrveranstaltungen an der TH Köln als auch durch Selbststudium. Eine leistungsfähige E-Learning-Plattform unterstützt effektiv den Austausch der Teilnehmenden untereinander bei der Teamarbeit, der Kommunikation mit den Dozentinnen und Dozenten sowie die Bereitstellung von Arbeitsergebnissen. 
Zielgruppe Beschäftigte in Bibliotheken und Informationseinrichtungen, die vorhandenes Fachwissen in Teilbereichen aktualisieren/ergänzen oder sich in neue Aufgabengebiete einarbeiten wollen. 
Ort TH Köln, Campus Südstadt, Claudiusstr. 1, 50678 Köln   Anreise (gif, 84 KB)
Wissenschaftliche Leitung Prof. Dr. Achim Oßwald 
Kosten Der Kostenbeitrag je Modul beträgt 370,- €.
Die Leistung umfasst die Bereitstellung von Lernunterlagen, die Betreuung durch die Modulbeauftragten bzw. die Dozentinnen und Dozenten sowie das Angebot zur Teilnahme an den Modulprüfungen. Während der Präsenzphasen sind möglicherweise erforderliche Übernachtungen, Verpflegung etc. von den Teilnehmenden in eigener Zuständigkeit zu organisieren und hierfür anfallende Kosten selbst zu tragen. 
Bildungsförderung
Anmeldung bis spätestens 29.08.2016  Anmeldung MALIS-Module

MODULE im Wintersemester:


Modul ORG2: Organisation / Teilmodul Projektmanagement

  • Reflexion der Erfahrungen im 1. Studiensemester
  • Analyse von spezifischen Blended-Learning-Kommunikationsbarrieren
  • thematische und organisatorische Gestaltungsoptionen des weiteren Studienverlaufs, insbesondere bzgl. der Wahlpflichtmodule
  • Grundlagen des Projektmanagements

Modul MGT2: Management 2

  • Organisationsentwicklung: Strategisches Management / Change Management
  • Personalentwicklung: Bausteine der Personalentwicklung in der beruflichen Praxis

Modul BIG2: Bibliothek – Information – Gesellschaft 2

  • Entstehung / Ausformung und Vergehen (sowie Zerstörung) von Bibliotheken und Informationssystemen im historischen Verlauf international und in Deutschland im Kontext der Sozialgeschichte
  • Entwicklungstrends: von der Bibliothek als erratischem Einzelphänomen zum funktional differenzierten Bibliothekssystem
  • Funktions- und Leistungsspektrum der Bibliothek im historischen Wandel
  • Exemplarische Behandlung / Analyse der Entwicklung bedeutender Bibliotheken weltweit und deren herausragende Leistungen und Impulse
  • Bibliothekspolitische und -theoretische Strömungen und Debatten und deren Wirkungen
  • Bedeutende Persönlichkeiten, Entwicklung der Bibliothekswissenschaft als Disziplin
  • Entwicklung angrenzender Bereiche (Archive, Museen, Dokumentation) in Beziehung zu Bibliotheken
  • Entwicklung des professionellen Selbstverständnisses, Sozialisation der Profession
  • Grundlagen der Informationsethik
  • Bibliotheksethik als Teildisziplin von Informationsethik
  • Bibliothekarische Berufsethik national und international
  • Bibliotheks- und informationsethische Konflikte und Dilemmata (Zensurfreiheit, Datenschutz, Gleichbehandlung, Digital Divide, Neutralität etc.)
  • Soziologische Grundlagenkenntnisse und deren Anwendung auf bibliothekarische Arbeitsfelder
  • Bibliotheken als soziale Systeme und ihre Umwelt

Modul MD2: Metadaten 2

  • Grundlagen von Metadaten und die zugrunde liegenden Konzepte des Information Retrievals / Theoretische Grundlagen des Information Retrievals
  • Einsatz von definierten Metadaten-Elementen für die Realisierung bestimmter Retrieval-Mechanismen
  • Unterschiedliche Ansätze für Suche, Browsen, Ranking, Sortierungen etc.
  • Anzeige-Mechanismen von kontrollierten Suchergebnissen
  • Konzeption eines eigenen Metadaten-Schemas für eine bestimmte Fragestellung mit definierten Zielgruppen, Produkten etc.
  • Entwicklung eines Retrieval-Konzepts für ein selbst definiertes Portal mit der Identifikation geeigneter Werkzeuge
  • Recherchestrategien und -techniken
  • Partizipatorische Erschließung (social tagging, folksonomies) und mögliche Integration mit kontrolliertem Vokabular in Informationsdiensten / Portalen

Modul IDL2: Informationsressourcen und Informationsdienstleistungen 2

  • Spezifika von Informationsdienstleistungen im Unterschied zu anderen Arten von Dienstleistungen
  • Definitionen und Konzepte bibliothekarischer Informationsdienstleistungen
  • typologische Formen bibliothekarischer Informationsdienstleistungen (aktiv, passiv, funktional, direkt/indirekt)
  • Dienstleistungsportfolio wissenschaftlicher und öffentlicher Bibliotheken sowie anderer Informationseinrichtungen in Deutschland
  • Informationsdienstleistungen im internationalen Vergleich
  • Informationsdienstleistungen im Fokus 1: Auskunft und Informationsvermittlung (inkl. digitale Auskunft, Auskunft im Verbund)
  • Informationsdienstleistungen im Fokus 2: Vermittlung von Informationskompetenz / Lesekompetenz
  • Informationsdienstleistungen im Fokus 3: Publikationsdienstleistungen (inkl. Open Access)
  • Methodik: Auskunft und Informationsberatung
  • Konzeption und Organisation von Informationsdienstleistungen
  • Bewertungskriterien für Informationsdienstleistungen

Modul IT2: Informationstechnologie 2

  • Suchtechnologien: Relationale Datenbanken, Metasuchsysteme, Katalogsuchmaschinen und Discovery Systeme
  • Analyse und Bewertung von kommerziellen und nichtkommerziellen Suchsystemen
  • Bibliotheksportale: technische und organisatorische Anforderungen zur Bereitstellung von Print- und E-Medien unter einer Oberfläche
  • Funktionale Erweiterung von digitalen Bibliotheksanwendungen (z. B. Kataloganreicherung, Mashups, PDA)
  • Softwareergonomie und Web Usability
  • Semantic Web und Linked Open Data im Bibliotheksumfeld
  • Grundlagen, Konzepte und Anwendungen der Langzeitarchivierung und Langzeitverfügbarkeit digitaler Objekte
  • Umsetzung der Konzepte digitaler Langzeitarchivierung und Langzeitverfügbarkeit für ausgewählte Fallbeispiele unterschiedlicher Objekttypen
  • Fallbeispielbasierte Ermittlung und Festlegung wesentlicher Eigenschaften digitaler Objekte in Abhängigkeit von ausgewählten Zielgruppen
M
M