Kontakt & Service

Zentrale Studienberatung

Kontakt

Einen persönlichen Beratungstermin können Sie gerne vereinbaren – per E-Mail oder telefonisch: +49 221-8275-3786 und -3716.

Studiengangsberater

Prof. Dr. Hans Wilhelm Nissen

Informations-, Medien- und Elektrotechnik
Institut für Nachrichtentechnik (INT)

  • Telefon+49 221-8275-2489

Technische Informatik (Master)

Roboter (Bild: int-koeln.de)

Sie wollen nach einem guten Bachelorabschluss Ihre Kenntnisse und Kompetenzen in der Technischen Informatik weiter vertiefen und mehr wissenschaftlich arbeiten? Der Masterstudiengang Technische Informatik an der Fakultät für Informations-, Medien- und Elektrotechnik bietet Ihnen diese Möglichkeit.

Der anwendungsorientierte Masterstudiengang Technische Informatik ist auf eine Regelstudienzeit von drei Semestern ausgelegt. Der akademische Grad "Master of Science"  ist ein zweiter berufsqualifizierender Abschluss, befähigt zur Promotion und ermöglicht den Zugang zum höheren Dienst in öffentlichen Institutionen. 

Er baut konsekutiv auf dem Bachelorstudiengang Technische Informatik auf, ist aber auch als Zweitstudium zu einem Bachelorstudiengang der Informatik, Elektrotechnik oder Medientechnik geeignet.

Zu den Inhalten des Studiengangs

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Studiengang Technische Informatik 
Abschluss Master of Science (M.Sc.) 
Studienform Vollzeitstudiengang 
Studienbeginn Sommer- und Wintersemester 
Regelstudienzeit 3 Semester 
Studienumfang 90 ECTS 
Unterrichtssprache Deutsch 
Studienort Campus Deutz 
Zulassungsbeschränkt Ja (Orts-NC) 
Weitere Unterrichtssprache Englisch 

Was sollte ich mitbringen?

Eine erforderliche Grundlage für die Aufnahme eines Studiums der Technischen Informatik ist das Interesse an der Informatik und an technischen Themen. Von den Studierenden wird ein hohes Maß an Motivation, Engagement, Eigenverantwortung und Belastbarkeit bei der Gestaltung und Durchführung des Studiums sowie eine ausgeprägte Fähigkeit zu wissenschaftlicher Arbeit erwartet. Notwendig ist außerdem eine gute Arbeitsdisziplin, um den Lehrstoff zu verarbeiten und "am Ball zu bleiben".

Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsvoraussetzung ist ein Bachelorabschluss oder Diplom in einem einschlägigen naturwissenschaftlichen oder technischen Studiengang. Einschlägig ist jeder Studiengang, der Kompetenzen aus den Bereichen Mathematik, Physik, Elektrotechnik und Informatik im Umfang von mindestens 110 Leistungspunkten vermittelt. Der erste Studienabschluss sollte mit einem Umfang von insgesamt 210 ECTS-Leistungspunkten mit der Gesamtnote 2,5 oder besser abgeschlossen sein. Näheres regelt § 3 der ! Prüfungsordnung.

Liegen die Voraussetzungen nicht in vollem Umfang vor, so kann eine Zulassung nur mit der Auflage erfolgen, fehlende Vorkenntnisse bis zur Anmeldung der Masterarbeit nachzuweisen. Art und Umfang dieser Auflagen werden vom Prüfungsausschuss individuell auf Basis der im Rahmen des vorangegangenen Studienabschlusses absolvierten Studieninhalte festgelegt.

Studienziele

Die Studierenden erwerben ein tiefgehendes Wissen und Verständnis von fortgeschrittenen Konzepten, Methoden und Technologien der Informatik und der IT-nahen Kommunikationstechnik. Sie dringen dabei bis zum aktuellen Stand der Wissenschaft vor. Ein hoher Praktikums- und Projektanteil stellt sicher, dass die Studierenden das in den einzelnen Fächern Gelernte in Beziehung zueinander bringen und zur Lösung anspruchsvoller praktischer und theoretischer Probleme einsetzen können. Der Masterabschluss befähigt zur Promotion und ermöglicht den Zugang zum höheren Dienst in öffentlichen Institutionen.

Aufbau des Studiums

Es werden zunächst die Fachkenntnisse in der Technischen Informatik, der Theoretischen Informatik und der Mathematik vertieft. Im Anschluss erfolgt eine fachliche Spezialisierung durch die individuelle Zusammenstellung von Wahlmodulen. Das selbstständige wissenschaftliche Arbeiten erlernen die Studierenden während der Teilnahme an einem aktuellen Forschungsprojekt der Fakultät. Der Studiengang schließt mit der Anfertigung einer Masterarbeit ab.

M
M