Kontakt & Service

Lateinamerika

Jörg Schmitz-Michiels

Jörg Schmitz-Michiels

Hochschulreferat Internationale Angelegenheiten
Team International Mobility

  • Campus Südstadt
    Claudiusstraße 1
    50678 Köln
  • Raum A1.52
  • Telefon+49 221-8275-3234

outgoings@th-koeln.de

Partnerhochschule des Monats (Archiv)

Wer mehr über unsere Partnerhochschulen erfahren möchte, kann auch in unserem Archiv zu dieser Rubrik nachlesen.

Hochschule des Monats (April 2021)

Partnerhochschule des Monats (Bild: Kimberley Lara Strumpf / TH Köln)

2020 starteten wir mit einer neuen Rubrik - den Partnerhochschulen des Monats. Jeden Monat hat das Referat für Internationale Angelegenheiten Ihnen eine europäische sowie eine außereuropäische Partnerhochschule vorgestellt. 2021 setzen wir die Reihe fort und stellen im monatlichen Wechsel einen europäischen bzw. außereuropäischen Hochschulpartner vor.

Lassen Sie sich also weiter inspirieren und folgen Sie uns!

Unsere Partnerhochschule des Monats April ist die Universidad Mayor in chilenischen Hauptstadt Santiago de Chile.

Einmal so richtig Chil(l)e(n)!

Universidad Mayor Universidad Mayor (Bild: Carlos Figueroa gemeinfrei auf Wikimedia)

An dieser privaten Hochschule in der Hauptstadt von Chile werden seit nunmehr fast 35 Jahren Werte wie ethisches Verhalten, Unternehmensgeist, Innovation, Führungsqualität sowie Respekt für kulturelle und gesellschaftliche Diversität hochgehalten. Jedes Jahr kommen nicht nur deswegen hunderte Austauschstudierende aus aller Welt an die UM, unter ihnen auch Studierende der TH Köln der Fakultäten für Architektur, für Informations- und Kommunikationswissenschaften, für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften sowie für Bauingenieurwesen und Umwelttechnik.An dieser privaten Hochschule in der Hauptstadt von Chile werden seit nunmehr fast 35 Jahren Werte wie ethisches Verhalten, Unternehmensgeist, Innovation, Führungsqualität sowie Respekt für kulturelle und gesellschaftliche Diversität hochgehalten. Jedes Jahr kommen nicht nur deswegen hunderte Austauschstudierende aus aller Welt an die UM, unter ihnen auch Studierende der TH Köln der Fakultäten für Architektur, für Informations- und Kommunikationswissenschaften, für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften sowie für Bauingenieurwesen und Umwelttechnik.

Das mag vielleicht nach einer wilden Kombination an verschiedensten Themen klingen, ergibt aber Sinn, wenn man sich die Universidad Mayor näher ansieht: Hier studieren rund 20.000 Studierende an 11 Standorten überall in Santiago de Chile und einem in Temuco, 600 km südlich. Es gibt kaum eine Wissenschaft, die an dieser Universität nicht gelehrt wird. Damit Austauschstudierende es leicht haben, sich in der neuen Umgebung zurechtzufinden, bietet die UM vor Beginn des Semesters Intensiv-Spanischkurse an. Darüber hinaus gibt es viele Möglichkeiten, einheimische Studierende kennenzulernen. Der Freizeitsport wird hier großgeschrieben und die Universität bietet erstklassige Sportstätten. Auch das Referat für Internationales unterstützt ankommende Studierende und organisiert Veranstaltungen wie chilenische Kochabende, Länderaustauschnächte, Exkursionen in Chile oder Stadtführungen durch Santiago. Selbst in Zeiten von Corona werden Studierende nicht allein gelassen. Die UM hat zu diesem Zweck einen Online-Campus eingeführt.

Hoch und höher, Wolkenkratzer im Bankenviertel Sanhattan von Santiago de Chile Hoch und höher, Wolkenkratzer vor dem Anden-Panorama im Bankenviertel "Sanhattan" von Santiago de Chile (Bild: Cantus gemeinfrei auf Wikimedia)

Alles von zuhause zu machen und Santiago de Chile nicht zu sehen, wäre jedoch ein herber Verlust. Mit 8 Millionen Einwohnern in der Metropolregion ist Santiago nicht nur das politische und kulturelle Zentrum Chiles, in dessen direkter Umgebung fast die Hälfte aller Chilenen wohnt, die Stadt blickt auch auf eine bewegte Geschichte zurück. Auch das Stadtpanorama mit den schneebedeckten Gipfeln in den Anden ist atemberaubend. Wer lieber ans Meer möchte, kann sich in rund 90 Autominuten bei den extremen sommerlichen Temperaturspitzen Chiles am Strand wälzen. Aber auch in Santiago selber gibt es eine Menge zu tun. Von weitläufigen Parkanlagen über das romantische Barrio Paris-Londres bis hin zum Barrio Bellavista, dem Ausgehviertel schlechthin. Jeder kommt hier auf seine Kosten. Sollte das Heimweh zu groß sein, keine Sorge: Chile ist als Einwandererland von verschiedensten Kulturen geprägt, unter ihnen auch die Deutsche. Bier nach Reinheitsgebot, Sauerkraut oder Berliner sind alles andere als eine Seltenheit.

Wir rufen alle auf, die einmal ihre Komfortzone verlassen möchten, die Abenteuerstiefel aus dem Keller zu holen, die Sonnenbrille fest auf der Nase zu platzieren und sich jetzt schon auf die Vielfalt in dieser einzigartigen Stadt zu freuen!

Auf einen Blick

Hochschulname Universidad Mayor
Gründungsjahr 1988
Hochschultyp privat
Studierende 19.000
Kooperation besteht seit 2007
Studiengebühren entfallen
Bewerbungstermine

01. Oktober 2021 für das SoSe 2022

01. Aprol 2022 für das WiSe 2022/23

Flyer der Uni Flyer zum Download

April 2021

M
M