Kontakt & Service

Christian Sander

Hochschulreferat Kommunikation und Marketing

  • Telefon+49 221-8275-3582

Freie Plätze beim Girls' Day der TH Köln

Enstehen und Zerstören - Zugversuch (Bild: Susanne Wolf/TH Köln)

Die TH Köln lädt Schülerinnen ab der 8. Klasse am Donnerstag, 26. April 2018, von 8.30 bis 13.30 Uhr zum Girls' Day in die Hörsäle, Werkstätten und Forschungslabore des Campus Deutz, Betzdorfer Straße 2. In Workshops stellt die Hochschule Studiengänge und Berufsausbildungen vor, in denen Mädchen bislang seltener vertreten sind. Bei einigen Angeboten sind noch Plätze frei.

Anmeldungen mit Angabe des gewünschten Angebots, Name, Alter, Schule und Klasse unter gleichstellungsbeauftragte@th-koeln.de. Anmeldeschluss ist der 20. April 2018.

Das NIM-Spiel: Herausforderung zum Duell
Die Teilnehmerinnen lernen anhand des Strategiespiels NIM das Thema Schaltkreis als Lösungsinstrument für logische Herausforderungen kennen. Sie erarbeiten die Logik des NIM-Spiels und konfigurieren dazu einen Schaltkreis. Am Ende spielen sie gegen diesen Automaten. Wer ist besser, die digitale Elektronik oder der Mensch? Für diesen Workshop sollten die Teilnehmerinnen Freude an strategischen Spielen mitbringen.

Reinschnuppern ins Bauingenieurwesen
Was machen eigentlich Bauingenieurinnen? Um diese Frage zu beantworten, besichtigen die Schülerinnen Großmodelle im Labor für Wasser und Umwelt und bestimmen anschließend im Baustofflabor die Materialkennwerte von Beton. Dazu werden die Proben im Sägeraum selbstständig vorbereitet und zerstört. Bitte geschlossene und feste Schuhe tragen oder zum Wechseln mitbringen, sowie Kleidung, die schmutzig werden darf.

Das kauf‘ ich euch ab! Design eines smarten Getränke- und Snackautomaten
Der Workshop vermittelt einen Überblick über die breit gefächerten Themengebiete der Medieninformatik. Kleine Teams üben anschließend verschiedene Techniken, um Benutzerprofile herauszuarbeiten und entwickeln neue Ideen für einen smarten Getränke- und Snackautomaten. Dabei lernen die Teilnehmerinnen Methoden der „Mensch-Computer-Interaktion“ kennen.

Entstehen und Zerstören
Um einen Einblick in die Welt der Werkstoffe zu bekommen, führen die Schülerinnen selbstständig spannende Versuche durch. Sie gießen flüssiges Aluminium in selbstgemachte Formen und verbinden beim Kunststoffschweißen Bauteile miteinander. Zudem prüfen sie Materialien auf ihre Belastbarkeit. Bitte geschlossene und feste Schuhe tragen oder zum Wechseln mitbringen, sowie Kleidung, die schmutzig werden darf.

Die pinke Abfallfraktion
Warum fällt so viel Abfall und Abwasser an und was kann noch damit gemacht werden, damit der Abfall nicht in der Müllverbrennungsanlage landet? Hier sind kreative Ideen gefragt! Wie könnte eine „ordentliche“ Abfalltrennung aussehen und wie können Abfall und Abwasser vermieden werden? Außerdem überlegen die Teilnehmerinnen, was noch Sinnvolles aus Abfall hergestellt und aus dem Abwasser gewonnen werden kann.

Eine betriebliche Ausbildung zur Elektronikerin für Betriebstechnik – wäre das etwas für mich?
Die Teilnehmerinnen erhalten in einem Workshop einen Eindruck vom Arbeitsalltag einer Elektronikerin für Betriebstechnik. Dabei löten sie zum Beispiel einen elektronischen Würfel und probieren sich handwerklich aus. Bitte geschlossene und feste Schuhe tragen oder zum Wechseln mitbringen, sowie Kleidung, die schmutzig werden darf.

13. April 2018

M
M