Kontakt & Service

Kontakt

Modulverantwortliche

Prof. Dr. Anja Richert

Prof. Dr. Anja Richert

Anlagen, Energie- und Maschinensysteme

Technik - mal anders begreifen

Blue Engineering
Wahlprojekt Maschinenbau

Ausgezeichnetes Blue Engineering an der Fakultät für Anlagen, Energie- und Maschinensysteme

Im interdisziplinär ausgerichteten Wahlprojekt Blue Engineering setzen sich angehende IngenieurInnen mit ihrer sozialen & ökologischen Verantwortung auseinander. Durchgeführt werden die Seminare von geschulten TutorInnen. Das Lehrkonzept aus Berlin wurde jüngst mit dem SEFI Francesco Maffioli Award of Excellence for Developing Learning & Teaching in Engineering Education ausgezeichnet.

Das ungewöhnliche Sitzkonzept wirkt wie ein Statement gegen den klassischen Frontalunterricht. Der Raum bietet Platz für knapp hundert Menschen und die Sitzplätze sind scheinbar chaotisch verteilt, folgen bei näherer Betrachtung aber doch einem bestimmten System. Es sitzen jeweils zwei, drei Personen zusammen und doch stehen die Stühle in keiner klaren Linie oder Reihung zueinander. Anstatt den Austausch innerhalb der Gruppe zu unterbinden, wird er hier begrüßt.

Wir, oder besser gesagt neun Tutorinnen und Tutoren der Fakultät für Anlagen, Energie- und Maschinensysteme, sind zu Besuch an der Technischen Universität Berlin. Sie möchten sich hier ein Bild davon machen, wie das Lehrkonzept Blue Engineering umgesetzt wird. Die Grundidee: Ingenieurinnen und Ingenieure sollen sich mit ihrer ökologischen, sozialen und ethischen Verantwortung auseinandersetzen. Die Themen sind dabei nicht beschränkt:  Es existiert eine Vielzahl an sogenannten "Bausteinen", die den Studierenden Gelegenheit bieten, sich ihrer eigenen Werte bewusst zu werden und diese mit anderen zu reflektieren.

„Gender, Diversity und Technik“ ist auf der Titelfolie der Präsentation zu lesen – das Thema bzw. der Baustein der heutigen Veranstaltung in Berlin. Tutorin Theresa hält einen Input-Vortrag, der grundlegende Aspekte des Themas behandelt und den Einstieg erleichtert. Gender und Diversity sind in den Ingenieurwissenschaften keine gängigen Begriffe - bisher zumindest nicht.

Die Stimmung in Berlin ist gelöst. Die Teilnehmenden werden in drei Gruppen von je 30 Personen aufgeteilt, jede Gruppe bekommt einen eigenen Raum, dann beginnt das eigentliche Seminar. In verschiedenen Übungen werden die Teilnehmenden dazu angeleitet sich mit sozialer Gerechtigkeit, den aus- und eingrenzenden Faktoren von Technik sowie mit der Diversität von sexueller Identität auseinander zu setzen. Eine offene Diskussionsrunde bildet den Abschluss jedes Seminars, an der sich alle Teilnehmenden beteiligen - viel Potenzial für Austausch und das Kennenlernen neuer Perspektiven.

Blue Engineering an der Fakultät für Anlagen, Energie- und Maschinensysteme

Das Wahlprojekt Blue Engineering ermöglicht Studierenden neben dem Erwerb von Fachwissen einen Blick über den Tellerrand. Sensibilität für die eigene ökologische und soziale Verantwortung zu entwickeln, gehört zu den wichtigsten zukünftigen Kompetenzen von Ingenieurinnen und Ingenieuren und ist Bestandteil des ganzheitlichen Studiums an der Fakultät für Anlagen, Energie- und Maschinensysteme.

An der TH Köln wird Blue Engineering im Wintersemester 19/20 erstmals angeboten, als Wahlprojekt für Studierende des Bachelorstudiengangs Maschinenbau. Prof. Dr. Anja Richert, die das Modul als Verantwortliche betreut, wird unterstützt von einem Blue Engineering Team, welches aus geschulten Tutorinnen und Tutoren der Fakultät besteht. Gemeinsam haben sie eine Auswahl an Bausteinen (Themen) getroffen, die zu Beginn des Semesters bearbeitet werden. In der zweiten Semesterhälfte sind die Studierenden selbst dazu angehalten, eigene Themen zu entwickeln und auf dieser Basis eine Lehrveranstaltung zu gestalten.

Lehrpreis der SEFI für die Blue Engineering Initiative

Das Konzept Blue Engineering ist vielversprechend. In Berlin, wo es ausgearbeitet wurde, wird es seit knapp fünf Jahren angewendet und die Seminare sind mit bis zu 120 Studierenden sehr gut besucht. Das exzellente Lehrkonzept der Blue Engineering Initiative wurde am 18. September 2019 mit dem SEFI Francesco Maffioli Award of Excellence for Developing Learning and Teaching in Engineering Education ausgezeichnet. Die Auswahljury wie auch der Board of Directors von SEFI überzeugte insbesondere, dass die Idee des Blue Engineering Seminars durch einen modularen Baukasten öffentlich bereit gestellt wird. Zugleich ist das Konzept flexibel an die jeweiligen Bedingungen vor Ort anpassbar, wie der Einsatz des Seminars an sieben Hochschulen deutschlandweit im Wahlpflichtbereich zeigt. Jedes Semester setzen sich damit über 250 angehende Ingenieurinnen und Ingenieure mit ihrer sozialen und ökologischen Verantwortung auseinander und gestalten ihr eigenes Studium mit.

Der Lehrpreis der Europäischen Gesellschaft für Ingenieur-Ausbildung (SEFI) wird im Rahmen der Jahreskonferenz an eine Person oder ein Team verliehen, um deren herausragendes Engagement in der Entwicklung von Lehrplänen, Lehrveranstaltungen, Lernumgebungen oder Werkzeugen, neuartiger Didaktik, Methoden oder Systeme im Ingenieurstudium auszuzeichnen. Vorschlagsberechtigt für den Lehrpreis sind die mehr als 300 Universitäten, Hochschulen und Firmen aus über 40 Ländern, die sich zur Société Européenne pour la Formation des Ingénieurs (SEFI) zusammengeschlossen haben.

Weitere Informationen zu Blue Engineering finden Sie hier.

Lukas Hübinger, Blue Engineering Team

M
M