ZUKUNFT BIBLIOTHEK - INVESTITION IN WEITERBILDUNG

Kontakt

Fragen zur Anmeldung beantwortet:

Britt Tegtmeyer

Britt Tegtmeyer

  • Telefon+49 221-8275-3692

Fragen zum Inhalt beantwortet:

Meik Schild-Steiniger

Meik Schild-Steiniger

  • Telefon+49 221-8275-3694

Diversitätsorientierte Bibliotheksarbeit: Interkulturelle Perspektiven

Für alle Beschäftigen, die ihre interkulturellen Kompetenzen für die Bibliothek erweitern wollen und dazu Methoden und Tools kennenlernen möchten.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Weiterbildung 5.02.E Diversitätsorientierte Bibliotheksarbeit: Interkulturelle Perspektiven - KURSABSAGE 
Termin ALTER TERMIN:

26.02.2024 | 10.00 - 17.00 Uhr
27.02.2024 | 9.00 - 16.00 Uhr

ERSATZTERMIN:

19.09.2024 | 10.00 - 17.00 Uhrt
20.09.2024 | 9.00 - 16.00 Uhr 
Arbeitsaufwand insgesamt 14 Stunden 
Zielgruppe Beschäftigte Wissenschaftlicher und Öffentlicher Bibliotheken, die interkulturelle Bibliotheksarbeit betreiben oder einführen und ihr Wissen über diversitätsorientierte Bibliotheksarbeit erweitern möchten 
Ort TH Köln, Campus Südstadt, Claudiusstraße 1, 50678 Köln, Raum 252  Anreise (gif, 84 KB)
Teilnehmerzahl 12 
DozentIn Yilmaz Holtz-Ersahin
Stadtbibliothek Mönchengladbach 
Kosten für Nicht-Landesbedienstete NRW: 285,- Euro

Enthalten: Seminargetränke, Mittagsessen und Übernachtung/Frühstück  
Anmeldung Anmeldungen noch möglich (24.05.2024) 

Inhalt:

Deutschland ist seit Jahrzehnten Heimat von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und Sprachzugehörigkeiten. Die Konfrontation mit dieser Vielfalt ist für viele Menschen längst ein Teil ihres Alltags geworden, ob in der Schule, am Arbeitsplatz, im Sportverein oder an der Universität und besonders in Bibliotheken. Diese Orte sind ein Spiegelbild der Gesellschaft und können neben den Konflikten des Zusammenlebens von Menschen unterschiedlicher Herkunft neue Chancen eines Miteinanders eröffnen. Vor diesem Hintergrund benötigen wir interkulturelles Grundwissen, um die Strukturen des Zusammenlebens und die Lebensentwürfe unterschiedlicher Kulturen als Inspiration zu begreifen.

Das Seminar bietet die Gelegenheit, zunächst in einem interaktiven Format die Strukturen interkultureller Kommunikation kennenzulernen und die eigenen Verhaltensweisen zu reflektieren. Die Auseinandersetzung mit Fallbeispielen, abwechslungsreiche Methoden und Tools sowie der Austausch untereinander sollen helfen, interkulturell kompetenter zu denken und zu handeln.

Das Seminar endet am zweiten Tag mit einem Besuch im DOMiD (Dokumentationszentrum und Museum über die Migration in Deutschland), welches sich mit der Geschichte der Vielfalt und der Gesellschaft auseinandersetzt. Dabei werden die Teilnehmer*innen die Möglichkeit haben, die Umsetzung interkultureller Angebote vor Ort zu erleben und von den Erfahrungen der Institution zu lernen.

Lernziele:

Am Ende des Seminars
» kennen Sie das Konzept der interkulturellen Bibliotheksarbeit,
» verstehen Sie die Herausforderungen und Chancen bei der Förderung des kulturellen Austausches in Bibliotheken,
» kennen Sie die kulturellen Präferenzen der Zielgruppen und kennen geeignete Maßnahmen zur Berücksichtigung dieser Bedürfnisse,
» können Sie sich in die Lage versetzen, eine geeignete, themenbezogene Personalentwicklung zu erzielen.

Format:

Präsenz
Das Seminar findet ausschließlich in Präsenz vor Ort statt.

Methoden:

Brainstorming, Erfahrungsaustausch, Gruppenarbeit, Übung, Vortrag/Präsentation

Tools/Technik: 

Erforderliche Technik/Tools werden vor Ort zur Verfügung gestellt.

ZUKUNFT BIBLIOTHEK - INVESTITION IN WEITERBILDUNG

Kontakt

Fragen zur Anmeldung beantwortet:

Britt Tegtmeyer

Britt Tegtmeyer

  • Telefon+49 221-8275-3692

Fragen zum Inhalt beantwortet:

Meik Schild-Steiniger

Meik Schild-Steiniger

  • Telefon+49 221-8275-3694


M
M