Elektrotechnik (Bachelor) - Berufsfelder

Industrieanlagen steuern, Energienetze konzipieren, Datenbanken entwickeln, Scheinwerferoptik designen - ganz gleich, wo Sie Ihre berufliche Zukunft sehen, mit dem Bachelorstudiengang Elektrotechnik und seinen vier Studienrichtungen Automatisierungstechnik, Elektrische Energien, Nachrichtentechnik und Optische Technologien, stehen Ihnen alle Weg offen.

Studienrichtung Automatisierungstechnik

Ingenieure der Automatisierungstechnik sind aufgrund ihrer fundierten systemtechnischen und ihrer inhaltlich breiten Ausbildung prädestiniert, in vielen Sparten der Industrie Projekte zu bearbeiten oder diese maßgeblich mitzugestalten. Nicht nur in der Prozessindustrie sondern auch in der Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie ist durch den vermehrten Einsatz vernetzter, prozessorgesteuerter Systeme in Fahrzeugen ein großer Bedarf an Fachkräften z.B. im Bereich der Entwicklung und Projektierung zu verzeichnen. Weitere Einsatzgebiete für Automatisierungstechniker finden sich im Bereich der Antriebsentwicklung, aber auch im Bereich der regenerativen Energieerzeugungsanlagen. Deshalb zählen Ingenieure der Automatisierungstechnik zu den am meisten gesuchten Berufsgruppen.

Studienrichtung Elektrische Energietechnik

Die große fachliche Bandbreite der Ausbildung in der Studienrichtung Elektrische Energietechnik ermöglicht eine ebenso große Bandbreite an möglichen Berufsfeldern.
Die Studienrichtung deckt das komplette Feld von der Erzeugung über die Übertragung und Verteilung bis zur Energieanwendung ab. Dies eröffnet den Absolventen Positionen bei Arbeitgebern in der wachsenden Branche der erneuerbaren Energietechniken, in der Energieverteilung, des internationalen Netzverbundbetriebs, der Energiewirtschaft bis hin zu industriellen Tätigkeiten in der Energieanwendung in Industrie, Handel, Gewerbe, Verkehr und Haushalten. Ein Absolvent ist in der Lage, Tätigkeiten in der Forschung und Entwicklung, bei der Planung und Projektierung und der Inbetriebnahme von energietechnischen Einrichtungen, Anlagen und Systemen auszuüben bzw. selbstständig in einem dieser Bereiche tätig zu werden.

Studienrichtung Nachrichtentechnik

Nach erfolgreichem Studienabschluss eröffnet sich eine Vielzahl beruflicher Perspektiven. Das Studium ermöglicht z. B. die Tätigkeit in der Entwicklung von Hard- und Software in einer Vielzahl von Branchen. Nachrichtentechnische Komponenten und Systeme finden ihren Einsatz sowohl im Maschinenbau, in der Fahrzeugtechnik, der Automatisierungstechnik als auch im Bereich der Kommunikationstechnik. Alternativ können Absolventinnen und Absolventen auch als Applikationsingenieure oder im technischen Vertrieb arbeiten, wo sie intensiv mit Kunden zu tun haben. Oder sie entscheiden sich für ein weiterführendes Masterstudium, in dem sie noch tiefere Einblicke in technische Themen erhalten. Auf jeden Fall haben sie mit einem guten Abschluss eine aussichtsreiche Basis für ihre Karriere gelegt.

Studienrichtung Optische Technologien

Der Studiengang Elektrotechnik/Optische Technologien befähigt zu unterschiedlichsten Tätigkeiten in Unternehmen der optischen Industrie, der Automobilbranche, der Halbleiterindustrie, der Kommunikations-, Mikrosystem-, Beleuchtungs- oder Fertigungstechnik. Unsere Absolventen arbeiten in der Entwicklung, Fertigung, Qualitätskontrolle, im Anwendungslabor, Service oder Support ebenso wie im Ausbildungsbereich.

M
M