Vollstipendium "Botschafter Bogotá 2020"

Teilnehmer 2019 (Bild: Stadtverwaltung Bogotá)

Das Vollstipendium „Botschafter Bogotá“ wird einmal im Jahr von der Stadtverwaltung der kolumbianischen Hauptstadt an internationale Studierende vergeben. Das vielfältige Sprach- und Kulturprogramm richtet sich insbesondere an Studierende die in den Bereichen Tourismus, Kultur oder Sprache eingeschrieben sind und bereits Vorkenntnisse im Spanischen mitbringen (mind. B1).

Ein besonderes Interesse an Kolumbien soll bei den Bewerber*innen ebenfalls vorhanden sein. Ziel des Programms ist es die moderne, südamerikanische Metropole auf internationaler Ebene für ausgezeichneten Sprachtourismus, Kulturelle Vielfalt und eine hohe Lebensqualität bekannt zu machen, sowie den interkulturellen Austausch und die Zusammenarbeit mit anderen Ländern zu fördern. Bogotá investiert in die Fortbildung junger Menschen und bietet den eingeladenen Botschaftern die Möglichkeit ihr Spanisch an den besten Instituten und Universitäten des Landes zu perfektionieren, Sehenswürdigkeiten und Kulturstätten der Hauptstadt zu besichtigen und soziales Engagement zu zeigen indem das eigene Land, die eigene Kultur und Sprache, freiwillig an Bildungseinrichtungen des Landes unterrichtet werden oder aber im Tourismusbereich mitgewirkt wird.

Ziel des Programms ist es die moderne, südamerikanische Metropole auf internationaler Ebene für ausgezeichneten Sprachtourismus, Kulturelle Vielfalt und eine hohe Lebensqualität bekannt zu machen, sowie den interkulturellen Austausch und die Zusammenarbeit mit anderen Ländern zu fördern. Bogotá investiert in die Fortbildung junger Menschen und bietet den eingeladenen Botschaftern die Möglichkeit ihr Spanisch an den besten Instituten und Universitäten des Landes zu perfektionieren, Sehenswürdigkeiten und Kulturstätten der Hauptstadt zu besichtigen und soziales Engagement zu zeigen indem das eigene Land, die eigene Kultur und Sprache, freiwillig an Bildungseinrichtungen des Landes unterrichtet werden oder aber im Tourismusbereich mitgewirkt wird.

Das Programm „Botschafter Bogotá“ wird unter Anwesenheit von Regierungsvertretern aller teilnehmenden Länder und der kolumbianischen Presse feierlich im Rathaus eröffnet. Öffentliche Auftritte wie beispielsweise als Sprecher auf Messen oder in Form von Interviews für Zeitungen und Nachricht- bzw. Radiosensender können jeder Zeit von den Teilnehmern gefragt sein. Vormittags wird den Botschaftern in kleinen Gruppen Sprachunterricht (3 Stunden)erteilt, der stets im Bezug zur Landeskultur steht und den Studenten am Ende in Form eines Zertifikats bescheinigt wird. Nachmittags sollen dann insgesamt bis zu 200 Stunden Freiwilligenarbeit geleistet werden, für die ebenfalls ein Zertifikat ausgestellt wird. Während der gesamten Zeit in Bogotá sind die Teilnehmer Repräsentanten Ihrer Länder und Kulturen und ein entsprechendes Auftreten wird vorausgesetzt.

M
M