Kontakt & Service

Kontakt

Christina Düring

Hochschulreferat Internationale Angelegenheiten

  • Campus Südstadt
    Claudiusstraße 1
    50678 Köln
  • Telefon+49 221-8275-2122

Bewerbungsschluss: 1. März 2021!

Doppelabschluss China: Nachgefragt... bei Marco Sauer

Shanghai bei Nacht (Bild: Marco Sauer)

Marco Sauer studiert an der Fakultät für Informatik und Ingenieurwissenschaften den Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen und hat sich für einen Doppelabschluss mit der CDHAW entschieden. Das Referat für Internationale Angelegenheiten hat bei ihm nachgefragt.


Ich habe mich für das Doppelabschlussprogramm in China entschieden, weil mir dieser Austausch die einzigartige Möglichkeit geboten hat, das fremde und unbekannte Land der Mitte besser kennenzulernen.

Die Kurse und Klausuren waren durchaus machbar. In China bedeutet studieren einen vollen Stundenplan zu haben, und das von 9 Uhr morgens bis teilweise 21 Uhr sechs Tage die Woche. Keine Angst, wenn man einmal im Lernrhythmus ist, dann ist das Bestehen eigentlich nur Nebensache 😉.
 

Die Praktikumssuche war leichter als gedacht. Die Tongji Universität gibt den Austauschstudierenden aus Deutschland Hilfestellungen, wo sie nur kann. Es werden regelmäßige Unternehmensbesichtigungen und Kontaktveranstaltungen organisiert. Darüber hinaus ist es mit ein wenig Eigeninitiative ganz leicht mit ansässigen Unternehmen ins Gespräch zu kommen. Am Ende hat jeder einen Praktikumsplatz gefunden.

Während der Corona Pandemie in China zu sein, war ziemlich langweilig aber sicher. Die sonst so volle und lebendige Stadt Shanghai war wie leergefegt. Außerdem haben Quarantänebestimmungen der Universität nicht zugelassen, dass Studierende für längere Zeit das Campusgelände verlassen dürfen.

Besonders gut gefallen hat mir, dass jeder Tag in China ein Abenteuer darstellt. Ich würde das Leben in China wie eine Achterbahnfahrt beschreiben. Man weiß nie, ob es runter geht oder hoch, und vor allem wie hoch oder tief. Aber lasst euch einfach mal überraschen und seid neugierig darauf. Kurz gesagt: In China zu studieren ist ein „Must Do“ auf jeden Fall.

Mein Lieblingsessen ist 红烧肉 (Hong Shao Rou) oder übersetzt geschmortes Schweinefleisch. Klingt relativ unspektakulär, aber wird jedes Gourmetherz garantiert höherschlagen lassen. Natürlich gibt es viele andere Gerichte, die sehr gut schmecken. Ihr solltet unbedingt in China neues ausprobieren, vieles schmeckt besser als es aussieht. Auch wenn ich immer noch nicht ganz verstanden habe, warum Hühnerfüße so ein Hype in China sind.

Meine Lieblingsstadt ist ganz klar Shanghai! Ich bin in China auch etwas herumgekommen und habe sehr viele interessante Dörfer bzw. Städte (kleine und große) gesehen. Dennoch kam spätestens nach einer Woche reisen immer wieder das Heimweh nach Shanghai auf. In dieser Stadt kann alles passieren. Wirkliches alles…!

Ich empfehle diesen Auslandsaufenthalt, weil dies wahrscheinlich die letzte Chance für viele Studierende sein wird in China zu leben. Und diese sollte man auf keinen Fall verstreichen lassen!

Februar 2021

M
M