Besuch aus Mexiko

Flage Mexiko (Bild: Alex Covarrubias Wikimedia Commons)

Eine Studierendengruppe der Nationalen Autonomen Universität von Mexiko (UNAM), der größten und ältesten des Landes, besuchte am 7. Dezember die TH Köln. Die Studierenden haben in ihrem Studium unterschiedliche Schwerpunkte, wie zum Beispiel Deutsch als Fremdsprache-Didaktik, Übersetzungswissenschaften oder Europäische Studien.

Die UNAM wurde 1553 gegründet und ist somit eine der ältesten Universtäten des amerikanischen Kontinents. In Rankings rangiert sie relativ weit oben und schaffte es 2010 im QS-World University Ranking in der Kategorie Lateinamerikanische Hochschulen auf den ersten Platz. An der öffentlichen Hochschule, die sich landesweit auf 39 Standorte verteilt und ihren Sitz in Mexiko-Stadt hat, sind rund 324.000 Studierende eingeschrieben.

Die Studierendengruppe, die sich auf einer vom DAAD teilfinanzierten Deutschlandreise befindet, möchte Einblicke in die deutsche akademische Arbeitsweise und in die Sprache und Kultur gewinnen. Begegnungen mit deutschen Studierenden und Wissenschaftlern sollen den mexikanischen Studierenden Gelegenheit geben, Kontakte zu knüpfen und unter Umständen internationale Projekte zu sondieren und mitzuwirken.

Die Studierendengruppe der UNAMDie Studierendengruppe der UNAM (Bild: TH Köln)

Nach Begrüßung und Vorstellung der TH Köln durch Jan Müller vom Referat für Internationale Angelegenheiten hatten die Besucher auch direkt Gelegenheit, sich mit mexikanischen Studierenden auszutauschen, um mehr über den Studienalltag an der TH Köln zu erfahren.  Nach dem gemeinsamen Mittagessen besuchten die Gäste das Institut für Translation und Mehrsprachige Kommunikation (ITMK) der Fakultät für Informations- und Kommunikationswissenschaften. Die Studiengangsleiterin Prof. Dr. Elke Schuch stellte zunächst das ITMK und im Anschluss den Studiengang Internationales Management und Interkulturelle Kommunikation vor. Abschließend führte Frau Magdalena Lindner-Juhnke durch das Dolmetscherlabor und gab praxisnahe Beispiele zum Thema Theorie und Praxis des Dolmetschens. Die mexikanischen Studierenden konnten ihre Kommilitonen von der TH Köln bei den Dolmetschübungen im Labor zuschauen und so einen Einblick in Übungsbeispiele gewinnen.

M
M