Kontakt & Service

Ansprechpartnerin

Lisa-Marie Friede

Lisa-Marie Friede

Zentrum für Lehrentwicklung
Team Hochschuldidaktik

  • Campus Südstadt
    Claudiusstraße 1
    50678 Köln
  • Raum E1.03
  • Telefon+49 221-8275-5256

Befragungen zur Online-Lehre im Sommersemester 2020

Im Zuge des Hochschul-Lockdowns und der damit verbundenen rasanten Umstellung der Lehre auf Online-Formate wurden an der TH Köln in Kooperation mit weiteren Hochschulen zunächst eine Studierendenbefragung und anschließend eine Befragung der Lehrenden durchgeführt. Ziel der Befragungen war es, eine breite Informationsbasis über die Situation der Studierenden und Lehrenden zu erhalten.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Forschungsprojekt Befragungen zur Online-Lehre im Sommersemester 2020 
Leitung Dr. Birgit Szczyrba  Dr. Birgit Szczyrba
Beteiligte Lisa-Marie Friede
Zentrum für Lehrentwicklung

Prof. Dr. Axel Faßbender
Fakultät für Fahrzeugsysteme und Produktion
Institut für Fahrzeugtechnik (IFK)
 
Studierendenbefragung Kooperationspartner:
HS Emden-Leer und FH Kiel

Erhebungszeitraum:
15.04.-29.04.2020 (Standort Gummersbach: 15.04.-20.05.2020)

Laufzeit:
Sommersemester 2020 – Wintersemester 2020
 
Lehrendenbefragung Kooperationspartner:
FH Aachen und FH Kiel

Erhebungszeitraum:
22.07.-30.09.2020

Laufzeit:
Sommersemester 2020 – Wintersemester 2020
 

Die Studierendenbefragung

Mitte März 2020 wurde nach dem Ausbruch der SARS-CoV2-Pandemie die Präsenzlehre an Hochschulen in Deutschland per Erlass der Landesministerien untersagt. Aus diesem Grund stellten zahlreiche Hochschulen die Präsenzlehre innerhalb kürzester Zeit auf virtuelle Formate um, so auch die Hochschule Emden-Leer, die Fachhochschule Kiel und die Technische Hochschule Köln. Im Projekt wurden anhand einer Studierenden-Befragung zu den Online-Lernangeboten der drei Hochschulen Daten erhoben. Hauptziel der Untersuchung war es, größere Problemfelder erkennen und im Bedarfsfall entsprechende Verbesserungsmaßnahmen ableiten zu können. Die Befragungsergebnisse umfassen Zugang zu synchronen und asynchronen Angeboten, Aspekte des Lernverhaltens und der Rückmeldung auf Selbststudienleistungen, und ermöglichen ein Fazit sowie einen Ausblick auf zukünftige Anforderungen an die Online-Lehre an Hochschulen auf der Grundlage der Erfahrungen aus den ersten Wochen der „Corona-Situation“.


Die Lehrendenbefragung

Eine am Ende des Sommersemesters an den Hochschulen TH Köln, FH Kiel und FH Aachen gemeinsam durchgeführte Befragung von Lehrenden gibt Aufschluss, wie Lehrende mit diesem digitalen Lehrschock umgegangen sind, welche Erfahrungen sie mit der Online-Lehre gemacht haben und welchen neuen oder zusätzlichen Herausforderungen sie sich im Hochschulalltag gestellt haben. Die Befragung generierte auch Erkenntnisse darüber, welche Maßnahmen Lehrende für sich und für die Weiterentwicklung der Lehre ableiten und welche Unterstützung sie sich für die Zukunft wünschen. Die Befragungsergebnisse beziehen sich auf die Erfahrungen mit Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2020 und lassen erkennen, inwieweit vortragsbasiert, diskursiv-interaktiv und/oder handlungsorientiert praktisch gelehrt, und welche digitalen Formate dazu eingesetzt wurden. Die Kommunikation mit den Studierenden wird hinsichtlich der Qualität und des Umfangs des Interaktionsaufkommens reflektiert


Veröffentlichungen

Faßbender, A., Hasu, T. Metzger, C., Szczyrba, B. & van den Berk, I. (2020). Praxisschock digitales Lernen. Ergebnisse einer Studierendenbefragung zur Online-Lehre in der "Corona-Situation". Das Hochschulwesen 4+5/2020, S. 109-118.

Friede, L.-M., Heuchemer, S. & Szczyrba, B. (2020). „Alle sind gezwungen, sich anzupassen“, Erfahrungsbericht: Technische Hochschule Köln, erschienen in DUZ Wissenschaft & Management, Ausgabe 08/2020, S. 66-71.

M
M