Kontakt & Service

Studiengangsleiter

Prof. Dr. Ulf Blieske

Prof. Dr. Ulf Blieske

Studiengangskoordinatorin

Marja Eisheuer

Marja Eisheuer

Erneuerbare Energien (Master) – Berufsfelder

Erneuerbare Energien in der Landschaft – Wind, Solar und Biomasse  (Bild: Eberhard Waffenschmidt/FH Köln)

Was kommt nach dem Studium?

Ziel des Masterstudiengangs ist eine gegenüber dem Bachelorstudiengang fachlich und methodisch vertiefte Ausbildung im Bereich der "Erneuerbaren Energien". Gleichzeitig soll auch eine vertiefte soziale Kompetenz erreicht werden.

Absolventen dieses Masterstudiengangs finden im neu entstandenen Berufsumfeld der "Erneuerbaren Energien" ein weites Betätigungsfeld. Potentielle Arbeitgeber sind Ingenieurbüros, Stadtwerke, Produktionsanlagen- und Komponentenhersteller, Energieanlagenbetreiber, Energieversorger, Energieberatungsunternehmen, System- und Komponentenanbieter. Aber auch Behörden und öffentliche Forschungseinrichtungen suchen zunehmend gut ausgebildete Absolventen mit vertieftem Fachwissen in den "Erneuerbaren Energien".

In diesem Zusammenhang steht auch, dass der Studiengang die fachliche Befähigung zur Promotion im entsprechenden Feld der "Erneuerbaren Energien" gewährleistet.

Zukünftige Tätigkeiten:

Zu ihren möglichen zukünftigen Tätigkeiten gehören Forschung und Entwicklung, Produktentwicklung in Unternehmen, Technischer Vertrieb, Projekt- und Qualitätsmanagement, Produktmanagement, Prozesssteuerung, Energieberatung und Simulation von Systemen. Die wichtigsten Tätigkeitsbereiche werden exemplarisch in der Übersicht skizziert. 

StromhändlerStromhändler (Bild: Eberhard Waffenschmidt/FH Köln)

Auf der Herstellerseite:

  • Entwicklung und Produktion von Komponenten und Anlagen
  • Technische Entwicklung
  • Technischer Einkauf von Komponenten
  • Qualitätssicherung
  • Technischer Vertrieb

Auf der Investoren- und Betreiberseite:

  • Entwicklung, Bau und Betrieb von Anlagen (z.B. Windparks, Solarparks, Biomasse, Kraftwerke)
  • Screening und Entwicklung von Standorten
  • Erstellung von Wind-/Solargutachten für Standorte
  • Planung von Anlagen und Wind-Solarparks mit mehreren einzelnen Anlagen
  • Durchführung von Genehmigungsprozessen und Netzanschlussverfahren
  • Ausschreibung und Beschaffung von Anlagenkomponenten
  • Zertifizierung und Qualitätsmanagement
M
M