Kontakt & Service

Kontakt für die Medien

Christian Sander

Hochschulreferat Kommunikation und Marketing

  • Telefon+49 221-8275-3582

Neue Energien – Klimaschutz mit Sicherheit und Kompetenz

Unter dem Motto „Neue Energien = neue Kompetenzen + neue Qualifikationen!“ kamen am 22. Juli 2020 im QUIRINUS Forum in Elsdorf-Heppendorf engagierte Akteure des Rheinischen Reviers aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zusammen, um sich über die Herausforderungen des Strukturwandels und der Energiewende auszutauschen.

Kurt Vetten, geschäftsführender Gesellschafter der SME und Prof. Dr. Stefan Herzig, Präsident der TH Köln Kurt Vetten, geschäftsführender Gesellschafter der SME und Prof. Dr. Stefan Herzig, Präsident der TH Köln (Bild: 2020 SME Management GmbH)

Ihre Partnerschaft im Bereich Weiterbildung unterstrichen die TH Köln und die SME Management GmbH mit einem Kooperationsvertrag.

Bei dem Treffen wurde die Bedeutung von Kompetenzerwerb, Qualifizierungsangeboten sowie Kompetenztransfer beim Thema unternehmensübergreifende Energiesicherheitsnetzwerke betont. Im Beisein des stellvertretenden Landrats Bernhard Ripp, der sich im Rahmen einer Reise über die regionalen Projekte des SofortprogrammPLUS des Landes Nordrhein-Westfalen informiert, unterzeichneten die TH Köln und die SME Management GmbH einen Kooperationsvertrag. Dieser sieht eine enge Zusammenarbeit bei der Entwicklung und Durchführung von Weiterbildungsmaßnahmen im energiewirtschaftlichen Umfeld vor. Der erste gemeinsam entwickelte Zertifikatslehrgang „Regionale*r Energiesystem Manager*in“ startet bereits im Herbst 2020. Inhalte sind neben energietechnischen Grundlagen auch IT-Sicherheit sowie Energiewirtschaft und Energiepolitik. Die praxisorientierten Inhalte dieses berufsbegleitenden Lehrgangs finden im Reallabor der QUIRINUS Academy in Heppendorf statt.

„Der technologische, wirtschaftliche, ökologische und gesellschaftliche Wandel prägt unsere Zeit und insbesondere das Rheinische Revier. Als in der Region verankerte Hochschule sehen wir es als unsere Verantwortung an, diese vielfältigen Herausforderungen anzunehmen und aktiv mitzugestalten. Dazu gehört der Transfer des an der TH Köln generierten Wissens in die Gesellschaft – etwa über wissenschaftliche Weiterbildungen wie den Zertifikatslehrgang „Regionale*r Energiesystem Manager*in“, sagte Prof. Dr. Stefan Herzig, Präsident der TH Köln.

Kurt Vetten, geschäftsführender Gesellschafter der SME, ergänzte: „Um bei der Energiesicherheit handlungsfähig zu sein, braucht es praxisorientierte Qualifizierung. Darüber hinaus ist ein Kompetenztransfer über unternehmens- und branchenübergreifende Netzwerke zur Energiesicherheit notwendig. Wir freuen uns, mit der TH Köln einen äußerst kompetenten Partner an unserer Seite zu wissen.“

Juli 2020

M
M